Anzeige

Freie Fahrt, nicht nur für die M3

Fallersleber-Tor-Brücke am Donnerstag für Verkehr freigegeben – Viele Zuschauer bei Eröffnung.

Von Marion Korth, 13.11.11

Braunschweig. „Endlich, endlich, endlich ist es so weit, oder: Was lange währt, wird endlich gut.“ Stadtbaurätin Maren Sommer gab am Donnerstag die Fallersleber-Tor-Brücke für den Verkehr frei.

Ihre Worte klangen ein bisschen wie ein Stoßseufzer, auf die zehn Minuten, die sie auf dem Weg zur Eröffnung zu lange im Stadtverkehr gesteckt hatte, kam es da auch nicht mehr an. Bestimmt 500 Menschen hatten auf der Brücke ausgeharrt, viele mit der Kamera in der Hand. Sozialdezernent Ulrich Markurth hatte mit Sportsfreunden den Wasserweg genommen und kam im Kanu angepaddelt.
Zwei Jahre haben Abriss und Neubau der Brücke gedauert, die Eröffnung ist ein Jahr überfällig. Viel Applaus gab es für die Firma Hentschke, die die Arbeiten praktisch auf halber Strecke übernommen hatte, nachdem die Stadt dem ersten Bauunternehmen gekündigt hatte (die nB berichtete). Saniert wurden zudem rund 900 Meter Straße zwischen Hagenmarkt und Gliesmaroder Straße. Maren Sommer dankte den Anliegern, Geschäftsleuten sowie dem Verein „Viertel am Botanischen Garten“ für die Geduld und gute Zusammenarbeit.
Georg Hohmann, Vorstand der Verkehrs-AG, erinnerte daran, dass die neu verlegten Schienen wegen der langen Bauzeit bereits wieder Rost angesetzt hatten. Dirk Fischer steuerte am Donnerstag die erste Bahn Richtung Volkmarode, seit Freitag gilt wieder der reguläre Fahrplan.
Etliche Bauabsperrungen stehen noch. Sechs bis sieben Wochen werden nach Schätzung von Hans-Georg Leuer, Fachbereichsleiter Tiefbau und Verkehr, noch vergehen, bis Nebenanlagen und Gehwege fertiggestellt sind – sofern die Witterung günstig ist. Insgesamt haben Rad- und Fußgänger jetzt viel mehr Platz. Unter der Brücke verbindet zudem neuerdings ein Fußweg die beiden Teile des Botanischen Gartens.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.