Anzeige

Feldschlößchen verkauft

Bayerische Brauerei Oettinger ist ab 1. August neue Besitzerin

Braunschweig (j). Carlsberg Deutschland hat die Braunschweiger Brauerei Feldschlößchen an die Oettinger Brauerei GmbH verkauft. Die Verträge seien jetzt unterzeichnet worden und würden zum 1. August 2009 wirksam werden, heißt es offiziell vom dänischen Bierkonzern.

Die bayerische Brauerei Oettinger will Feldschlößchen mit allen Mitarbeitern aus der Produktion und der Logistik, allen im Zusammenhang stehenden Anlagen sowie einer Reihe von Discount und Private-Label-Marken übernehmen.
Für den dänischen Konzern ist der Verkauf Teil der fortlaufenden Optimierung der europäischen Brauerei-Netzwerkstruktur der Carlsberg Gruppe. Carlsberg Deutschland folgt damit seiner neuen Strategie, deren Fokus vor allem auf dem profitablen Kerngeschäft der Marken liegt. Beide Parteien haben vereinbart, über den Verkaufspreis Stillschweigen zu wahren. Das Kartellamt muss noch das Geschäft genehmigen.
Die Brauerei Braunschweig ist 1871 gegründet worden. Im Jahr 1976 wurde sie Teil der Holsten-Gruppe, die 2004 von der Carlsberg-Gruppe übernommen wurde.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.