Anzeige

> > FDP Bundesparteitag: Braunschweiger Delegierte verspüren Rückenwind für die Freien Demokraten

V.l.n.r.: Aniko Merten, Susanne Huck, Christian Lindner, Ingo Schramm, Florian Bernschneider.
Berlin. Beim Bundesparteitag der Freien Demokraten, der an diesem Wochenende in Berlin stattfand, entsandte der Kreisverband der FDP in Braunschweig mit Florian Bernschneider, Susanne Huck, Ingo Schramm und Anikó Merten erneut eine starke Delegation. Der Parteitag stand unter dem Titel "Beta Republik" und beschloss mit großer Mehrheit einen Antrag zu den Chancen der Digitalisierung für Deutschland. "Wir spüren auf diesem Parteitag ordentlichen Rückenwind", erklärte der stellvertretende Kreisvorsitzende der FDP Braunschweig, Ingo Schramm. Mit den erfolgreichen Wahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt sei die Trendwende für die Freien Demokraten geschafft, rief auch der Parteivorsitzende Christian Lindner den Delegierten in seiner engagierten Rede zu. Trotzdem sei der Wiederaufstieg der FDP kein Selbstläufer. "Gerade deswegen sind inhaltliche Impulse wie der beschlossene Leitantrag zur Digitalisierung so wichtig, um das erneuerte und moderne Profil der FDP zu unterstreichen.", sagte auch die stellvertretende Kreisvorsitzende Susanne Huck.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.