Anzeige

Europakonferenz: Vier Tage lang große Events

Nächstes Jahr 2500 junge internationale Unternehmer in Braunschweig zu Gast.

Von Martina Jurk, 27.07.2011

Braunschweig. Die Braunschweiger Wirtschaftsjunioren haben bei der Europakonferenz im spanischen Tarragona den symbolischen Schlüssel für die nächste Konferenz 2012 übernommen. 2500 junge internationale Unternehmer werden vom 13. bis 17. Juni in Braunschweig erwartet.

„Die Konferenz ist eine einmalige Gelegenheit für die Stadt und die Region, sich zu präsentieren und bekannter zu machen. Das ist das Ziel, das die Wirtschaftsjunioren mit der Ausrichtung der Konferenz verfolgen“, meint Konferenzdirektor Max Tuijtel. Mehr als 500 Teilnehmer hätten sich bereits angemeldet. Unterstützung würden die Braunschweiger Wirtschaftsjunioren als Ausrichter von der Industrie- und Handelskammer, vom Oberbürgermeister und den Kommunen der Region bekommen. Die Schirmherrschaft hat Bundespräsident Christian Wulff übernommen.
Die deutschen Wirtschaftsjunioren unter der Regie der Braunschweiger nutzten die Konferenz in Spanien, um ordentlich Werbung für 2012 zu machen. Unterstützt wurden sie dabei von Wirtschaftsgymnasiasten der Otto-Bennemann-Schule. Dabei konnten allein 400 Anmeldungen für Braunschweig entgegengenommen werden. „Braunschweig steht jetzt auf einer internationalen Bühne“, sagt Tobias Friedrich, verantwortlich für Marketing und Promotion. In dem einen Jahr bis zur Konferenz gäbe es noch viel zu tun. Alle Vorbereitungen liefen ehrenamtlich, betont Friedrich.
Um Besuchern Stadt und Region näherzubringen, gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm unter anderem mit Stadtführungen, Betriebsbesichtigungen, Besuch größerer Städte wie Hamburg und Berlin. Vier große Events sind an den Abenden geplant: Eröffnungszeremonie und German Welcome Night in der VW-Halle, eine Nacht nationaler Sponsoren im Tramdepot, die Monaco-Night im C1/Bolero/Foyer 61 sowie ein Galaabend. Geplant ist außerdem eine Handelsmesse mit zirka 50 Ausstellern. Mit der Konferenz wollen die Wirtschaftsjunioren nachhaltig etwas für die Region tun. Im Rahmen der Aktion „JCI goes green“ werden so viele Bäume gepflanzt wie Teilnehmer kommen. „Bislang wurden 13 Einzelbäume von Prominenten an ausgewählten Standorten gepflanzt, zuletzt an der Fundstätte der Schöninger Speere. Die Großpflanzung von mehr als 2000 Bäumen findet nach der Konferenz im Westpark statt“, erläutert Anja Junicke.
Zur Finanzierung der Konferenz muss eine Million Euro über Sponsoren eingeworben werden. 500 000 Euro finanzieren die Teilnehmer mit ihren Gebühren. „20 Partner sind bislang im Boot, zum Beispiel die Landessparkasse, die Öffentliche Versicherung und die Verkehrs AG“, erklärt René Weidig. Das Modeunternehmen New Yorker sei Hauptsponsor. Insgesamt kostet die Veranstaltung 1,5 Millionen Euro.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.