Anzeige

Erfreuliche Entwicklung beim Gliesmaroder Bad

Badezentrum Gliesmarode (Foto: Förderverein)
Presserklärung Grüne Ratsfraktion 08.10.2014

Grüne sagen JA zum Verhandlungsergebnis

Bei ihrer Fraktionssitzung am Montag (06.10.2014) haben die Grünen entschieden, der Beschlussvorlage zum Weiterbetrieb des Badezentrums Gliesmarode in den Ratsgremien zuzustimmen. Dazu erklärt der Grüne Ratsherr Dr. Burkhard Plinke (Mitglied im Aufsichtsrat der Stadtbad Braunschweig Sport und Freizeit GmbH und damit „bäderpolitischer Sprecher“ seiner Ratsfraktion):

„Wir freuen uns, dass es nun einen tragfähigen Konsens zwischen der Stadtverwaltung und Friedrich Knapp gibt. Die vorgeschlagene Lösung (Erbbaurechtsvertrag mit festgelegten Konditionen) halten wir durchaus für zielführend. Ein schöner Erfolg für den Förderverein, dessen Mitgliedern wir für ihr großes und konstruktives Engagement danken möchten!

Ohne die Initiative von Friedrich Knapp wäre der Erhalt des Badezentrums Gliesmarode nicht möglich gewesen. Durch seine Rettungsaktion hält sich die finanzielle Belastung für die Stadt Braunschweig in relativ engen Grenzen. Wir würden es allerdings begrüßen, wenn Herr Knapp das bislang fehlende Betriebskonzept möglichst zeitnah nachliefern würde.

Sicherlich wird es auch einige Abwanderungen von der neuen „Wasserwelt“ zum sanierten Gliesmaroder Bad geben. Die damit verbundenen etwaigen Mindereinnahmen für die Stadtbad-GmbH halten wir aber durchaus für verkraftbar.

Laut Verwaltung strebt Herr Knapp die Überplanung zumindest eines Teils des Landschaftsschutzgebietes (LSG) an. Hier sind wir auf die Rückmeldungen des Fördervereins und der Naturschutzverbände angewiesen und gespannt. BUND und NABU werden in dem separaten Verordnungsverfahren laut Verwaltung auf jeden Fall angehört werden.

Unsere Ratsfraktion fühlt sich durch die aktuelle Entwicklung in ihrer Position bezüglich der Bäderfrage im Übrigen vollauf bestätigt. Wir haben bekanntlich immer darauf gedrungen, dass es Nachbesserungen am Drei-Bäder-Konzept von 2007 geben muss. Unsere Forderung nach einem weiteren Schwimmbad im Osten der Stadt steht jetzt erfreulicherweise kurz vor der Realisierung. Nun werden wir weiter an unserer Idee eines zusätzlichen Hallenbades im unterversorgten Westen der Stadt arbeiten.“

Die Beratungsfolge der genannten Beschlussvorlage lautet: Planungs- und Umweltausschuss (PlUA) am 08.10.2014 (also heute), Finanz- und Personalausschuss (FPA) am 10.10.2014, Verwaltungsausschuss (VA) am 14.10.2014 sowie Rat am 21.10.2014.

Zum selben Thema siehe auch:

- „Rat debattiert über Schwimmbäder in Braunschweig“ vom 16.07.2014
- „Grüne Initiative zur Bäderdiskussion“ vom 24.03.2014
- „Badezentrum Gliesmarode: Auf das Konzept kommt es an!“ vom 18.02.2014
- „Badezentrum Gliesmarode: Doch noch Rettung in Sicht?“ vom 07.02.2014


Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
im Rat der Stadt Braunschweig
Rathaus, Zi. A 1.60/61
38100 Braunschweig
Tel.: 05 31/470-32 98
Fax: 05 31/470-29 83
E-mail: barbara.schulze(at)braunschweig.de
Internet: http://www.gruene-braunschweig.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.