Anzeige

Der unabhängige Direktwahlkandidat Peter Meyer bekam 560 Stimmen und das ist definitiv ausbaufähig!

Im Lokalteil der Braunschweiger Zeitung, schrieb Bettina Jordan am 16.10.17:

"...und der Unabhängige Peter Meyer von der Bürgerinitiative Strahlenschutz (BISS e.V.)?

Im Wahlkreis 3 holte er 1,2 Prozent und machte auf sein*  wichtiges Anliegen - die Atommüll-Problematik - aufmerksam.

Deutlich wurde auch hier: Einzelbewerber haben einen schweren Stand...".

* Anm.: unser aller Problem im Braunschweiger Land!



Insgesamt  bekam der Unabhängige Peter Meyer, 560 Direktstimmen, das ist ausbaufähig!

Es gab keine Wahlkampfveranstaltung oder andere Plattformen, die Ihn als Einzelbewerber vorstellten.

Ich denke, wenn seine Wahl richtig beworben werden würde, hätten noch mehr BürgerInnen Ihn mit der Erstimme gewählt.
Denn das Thema Atommülllagerung,- Verbrennung, brennt uns im gesamten Braunschweig Land, unter den Nägeln!

Ich hoffe, das wenigstens einigen gewählten Politikern, das Thema wieder in den Focus gerückt ist!

Ansonsten hatte Hr. Peter Meyer gesagt, das jetzt wieder viel Arbeit in der Bürgerinitiative Strahlenschutz e.V. ansteht.

Z.B. Kontakt mit den gewählten politischen Vertretern aufnehmen und die anstehende Bebauungspläne der Firma Eckert & Ziegler in Braunschweig.


Ich möchte mich herzlich bei Ihn bedanken, das er das Thema wieder mehr in die Politik rein getragen hat.!

Und wie immer (wie im Fußball)  nach der Wahl, ist vor der Wahl ;).


.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
788
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 16.10.2017 | 14:41  
788
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 16.10.2017 | 15:27  
37
Wolfgang Bauer aus Braunschweig - Innenstadt | 17.10.2017 | 10:25  
788
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 17.10.2017 | 12:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.