Anzeige

BürgerInitiative Süd/West -BS gegründet!

Pressemitteilung: Wir möchten Ihnen mitteilen, das sich für die Stadtbezirke 222, 223 die BürgerInitiative-SüdWest-BS  http://www.bi-bs-sw.de/  im April diesen Jahres gegründet hat, mit dem Ziel das geplante Interkommunale Gewerbe-und Industriegebiet „Stiddien – Beddingen“ mit 326 ha, in der von den beiden Städten Braunschweig und Salzgitter am 2.April 2016 angekündigten Form zu verhindern.

Weitere Ziele sind:

Die Ansiedlung von nukleartechnischem Gewerbe auf dem Gebiet bei Geitelde, Stiddien, Timmerlah und Broitzem zu verhindern.

Den Transport von mittel-und schwachradioaktivem Atommüll über den Übergabebahnhof Beddingen zum Einlagerungsschacht 2 zu verhindern, weil die Sicherheit der AnwohnerInnen bislang in keiner Weise berücksichtigt worden sind.

Die Transporte sollen voraussichtlich ab 2022 durchgeführt werden.

Die Ortschaften Geitelde, Stiddien, Timmerlah Broitzem liegen unweit vom Übergabebahnhof Beddingen entfernt.

Die Errichtung eines Eingangslagers für mittel-und schwachradioaktiven Atommüll auf dem Gebiet bei Geitelde, Stiddien, Timmerlah und Broitzem zu verhindern, da das BFE (Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit) händeringend ein entsprechend großes Gebiet sucht.


Das Kleinklima, das vom Biotop Ellernbruch (Stiddier Forst), dem Ellernbruchsee , dem Nordteich und einem Nebenteich erzeugt wird, ist nicht nur die grüne Lunge für die Stadtbezirke 222,223 sondern auch für Braunschweig.
Diese zu zerstören durch ein Interkommunales Gewerbe-und Industriegebiet, wäre fatal.

gez.BürgerInitiative-SüdWest-BS

________________________________________________________________________

Siehe dazu auch: http://ag-schacht-konrad.de/index.php?option=com_f...
.
.
.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.