Anzeige

Braunschweiger Nukleargelände: Ein weiterer, spezifische Stresstest kann den Atommüllwohnort Braunschweig noch verhindern!

Entgegen den Beteuerungen der SPD/CDU, zeichnet sich schon jetzt ab das Braunschweig durch Eckert & Ziegler/ Nuclitec zum Atommüll verbrennungs,- schredder Standort Nr. 1, in der BRD ausgebaut werden soll.

Dieses Vorhaben der Firma Eckert & Ziegler/ Nuclitec ein neues Geschäftsfeld aufzubauen, kann noch gestoppt werden.

Und damit wird dann auch klar, wie sehr unsicher dieser Standort ist!
Falls dieses von den kommunalen Politikern der CDU und SPD überhaupt gewünscht wird.


Der Stresstest der ESK: Eckert & Ziegler fällt durch

"...Im Jahr 2013 führte die Entsorgungskommission des Bundes (ESK) im Rahmen der Untersuchungen von AKWs und Zwischenlagern einen Stresstest für Eckert & Ziegler durch ( http://www.entsorgungskommission.de/sites/default/... ).

Wegen der Nähe zur Wohnbebauung fiel Eckert & Ziegler in Braunschweig als einziger Standort in Deutschland bei dieser Untersuchung durch – obwohl dieser Test nur einen kleinen Teil des tatsächlichen Gefährdungspotentials auf dem Gelände berücksichtigte.

Die fehlenden Aspekte könnten nun in einem weiteren, spezifischen Stresstest begutachtet werden.

Bislang ist allerdings der Wille dazu nicht erkennbar.

Nur Bruchteile betrachtet ...".

Bitte Weiterlesen: https://www.biss-braunschweig.de/?p=11068#more-110...
.
.
.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
1.224
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 10.03.2017 | 20:30  
501
Klara Fall aus Braunschweig - Innenstadt | 11.03.2017 | 00:48  
1.224
S. Leunig aus Braunschweig - Innenstadt | 11.03.2017 | 13:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.