Anzeige

Bragida fürchtet um guten Ruf

„Gewaltfrei und vereint gegen Glaubenskriege auf deutschen Boden“ steht auf dem Transparent, gezeigt auf einer vergangenen „Bragida“-Demonstration. Archivfoto: Ammerpohl

Das Organisationsteam äußert sich zu einem Artikel aus der neuen Braunschweiger.

Braunschweig, 06.11.2015.

Im Namen des Organisationsteams der „Bragida“-Demonstrationen hat die Redaktion folgende Stellungnahme zum Artikel „Streit um Demonstrationen“ aus der Ausgabe vom 31. Oktober erreicht. Hier der vollständige Brief:

„Sehr geehrte Frau Obi-Preuß, mit großer Verärgerung haben wir in der neuen Braunschweiger vom 31. Oktober 2015 ihren Artikel ‚Streit um Demonstrationen am 9. November‘ gelesen. Hintergrund ist bekanntlich, dass neben unserer Bragida-Gemeinschaft auch das Bündnis gegen Rechts Braunschweig am besagten historischen Tag eine Kundgebung auf dem Platz der Deutschen Einheit abhalten möchte.
Zunächst fällt auf, dass Sie für diesen Bericht augenscheinlich nicht recherchiert haben, weil er im Wesentlichen nur aus den übernommenen Stellungnahmen von David Janzen (Bündnis gegen Rechts Braunschweig), Sebastian Wertmüller (Verdi Süd-Ost-Niedersachsen) und der Stadt Braunschweig besteht. Besonders ausführlich zitieren Sie die interessengesteuerten Meinungen von Herrn Wertmüller und Herrn Janzen, welche die Bragida in ehrabschneidender Weise mit ‚Neonazis, Rechtspopulisten, Rassisten und Hooligans‘ sowie ‚Flüchtlingsfeinden und Hassbürgern‘ in Verbindung bringen.
Wie Sie als langjährige Redaktionsleiterin wissen sollten, gehört es jedoch zur journalistischen Sorgfaltspflicht, umfassend und neutral zu recherchieren und – gerade bei diffizilen Themen – die Meinungen von allen beteiligten Gruppen einzuholen. Diesem Gebot sind Sie nicht nachgekommen, sodass Ihr einseitiger Artikel eine grobe Pflichtverletzung darstellt.
Sie, Frau Obi-Preuß, haben weder bei uns eine Stellungnahme zu diesen Verleumdungen eingeholt, noch haben Sie uns danach gefragt, warum wir die Bragida-Demonstration am 9. November ausgerechnet für den Platz der Deutschen Einheit angemeldet haben. Sie hätten dann zum einen erfahren, dass wir mit unserer Veranstaltung sowohl dem Tag des Mauerfalls gedenken wollen, als auch allen Menschen, die ihr Leben in der Reichspogromnacht und bei Fluchtversuchen aus der DDR verloren haben. Zum anderen hätten wir Ihnen noch einmal mitgeteilt, was Sie jederzeit auf unserer Homepage und Facebook-Seite nachlesen können: Dass wir keine Nazis sind und auf unseren Kundgebungen nachweislich alle Bürgerinnen und Bürger willkommen heißen, gleich welcher Nationalität oder Religion sie angehören. Des Weiteren lehnen wir jegliche Gewalt ab und befürworten ausdrücklich die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen.
Ihre unprofessionelle Berichterstattung ist geeignet, die Bragida-Gemeinschaft schwer zu diskreditieren und wirkt sich nachteilig auf unsere öffentliche Reputation aus. Wir erwarten daher, dass Sie diese Stellungnahme in der nächsten Ausgabe der neuen Braunschweiger abdrucken und behalten uns außerdem rechtliche Schritte vor.
Abschließend sei noch erwähnt, dass David Janzens militantes Bündnis gegen Rechts Braunschweig am 26. Oktober 2015 unsere friedliche Bragida-Veranstaltung angegriffen und dabei vier Menschen verletzt hat, darunter drei Polizisten.
Mit freundlichen Grüßen, das Bragida-Organisationsteam.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
11 Kommentare
6
Gobert Dumpf aus Braunschweig - Innenstadt | 06.11.2015 | 16:25  
6
Martin Scholl aus Braunschweig - Innenstadt | 06.11.2015 | 21:03  
261
David Janzen aus Braunschweig - Innenstadt | 07.11.2015 | 13:21  
Ingeborg Obi-Preuß aus Braunschweig - Innenstadt | 07.11.2015 | 16:53  
12
Silke Herrmann aus Braunschweig - Innenstadt | 08.11.2015 | 01:01  
527
Klara Fall aus Braunschweig - Innenstadt | 08.11.2015 | 09:10  
9
Thomas Winkler aus Braunschweig - Nordstadt | 08.11.2015 | 19:54  
16
Tim Nickel aus Braunschweig - Innenstadt | 09.11.2015 | 14:01  
6
André Owczarek aus Wolfenbüttel Stadt | 09.11.2015 | 16:33  
6
André Owczarek aus Wolfenbüttel Stadt | 09.11.2015 | 16:37  
397
Hans-Jürgen Hain aus Braunschweig - Innenstadt | 17.02.2016 | 17:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.