Anzeige

Bildungsstreik geht weiter

Lokale Demonstration von Schülern und Studenten am Mittwoch

Marion Korth

Braunschweig. Um seinen Forderungen Nachdruck zu verleihen, ruft der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) der Technischen Universität Braunschweig zur Teilnahme an der bundesweiten Bildungsstreikdemonstration auf. Am kommenden Mittwoch (17. Juni) beginnt die lokale Demonstration um 10 Uhr auf dem Kohlmarkt in Braunschweig. Außer den Studierenden werden sich auch Schüler, Auszubildende und andere Gruppen beteiligen.

Vorangegangen war die Aktion „Sommer, Sonne, Bildungsstreik“ auf dem Forumsplatz der Uni, die bei den Studierenden und Lehrenden auf großen Zuspruch gestoßen sei. Bei Cocktails und entspannter Musik wurde den Studierenden Raum geboten, um von ihrem stressigen Uni-Alltag Abstand zu nehmen.
Der AStA wollte mit der Aktion auch auf den zunehmenden Leistungsdruck im Bachelor/Mastersystem hinweisen. „Durch die Verschulung und Modularisierung des Studiums,“ so Florian Schulze vom AStA-Vorstand, „wird die Stoffdichte der einzelnen Studiengänge offensichtlich, die nun in einem ausgesprochen engen Zeitraum zu bewältigen ist. Das Nichtbestehen einer einzigen Klausur könne zu einer Studienzeitverlängerung um ein ganzes Jahr führen. Diese Leistungsverdichtung führe zunehmend zu psychischem Stress, der in Krankheit umschlage, sagte Schulze.
„Auch in den Ingenieurswissenschaften ist dieser Trend deutlich zu erkennen“, berichtete ein Fachschaftsmitglied. Es würden sich immer mehr Kommilitonen melden, die dem Druck nicht mehr standhalten. „Wir verweisen sie zwar an die psychotherapeutische Beratungsstelle des Studentenwerks, allerdings kann es nicht sein, dass die Mehrheit nur bei psychotherapeutischer Behandlung erfolgreich studieren kann.“
Verschärft werde diese Situation durch die Studiengebühren, da ein Großteil der Studierenden dadurch gezwungen ist, neben dem Studium zu arbeiten.
Die Studierenden fordern, neben mehr Zeit für Bildung, den kostenfreien und offenen Zugang zur Hochschule sowie eine optimale Studiumsbetreuung in kleineren Seminargruppen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.