Anzeige

Auf das Machbare konzentriert

Nach dem Aus der Regiostadtbahn soll morgen ein neues Konzept beschlossen werden.

Von Martina Jurk, 09.03.11

Braunschweig. Nach dem Aus der Regiostadtbahn soll nun die Regionalbahn kommen. Der Zweckverband Großraum Braunschweig hat ein neues Konzept vorgelegt. Morgen wird die Verbandsversammlung entscheiden.

Dem Regionalverband gehören die kreisfreien Städte Braunschweig, Salzgitter und Wolfsburg sowie die Landkreise Gifhorn, Goslar, Helmstedt, Peine und Wolfenbüttel an. In die Versammlung (59 Mitglieder) werden Politiker aus den Kreistagen und Stadträten entsandt, um, wie im Fall der Regionalbahn, über die Nahverkehrsplanung zu beschließen.
Nach dem Aus der Regiostadtbahn hatte dieses Gremium einstimmig beschlossen, umgehend eine alternative Planung in Angriff zu nehmen. In nur zwei Monaten kam ein neues „Regionalbahnkonzept 2014+“ des Zweckverbandes Großraum Braunschweig – er koordiniert übergreifende Vorhaben – heraus. Der gravierende Unterschied zur gescheiterten Regiostadtbahn: Das Konzept beschränkt sich auf das vorhandene Schienennetz, und die Umsetzung ist kostengünstiger. „Es ist eine Konzentration auf das Machbare“, sagt Hennig Brandes, Direktor des Zweckverbands. Rund 110 Millionen Euro wird die Regionalbahn kosten. Bei der Regiostadtbahn hätten allein die Fahrzeuge 120 Millionen Euro gekostet.
Für die Bürger soll sich der Schienenpersonennahverkehr in der gesamten Region verbessern. Grundvoraussetzung sei, so Brandes, eine zügige Vergabe des gesamten Schienenpersonennahverkehrs im Wettbewerb. Die vorhandenen Elektro- und Dieselnetze würden so zugeschnitten werden, dass sie effektiv und kostengünstig zu betreiben seien, auch als Teilnetze.
Die Vorteile der Regionalbahn sieht der Zweckverband in kürzeren Taktzeiten und einer besseren Verknüpfung. Das neue Regionalbahnkonzept lege im Gegensatz zum Regiostadtbahn-Konzept besonderes Augenmerk auf eine optimale Vernetzung innerhalb der gesamten Region.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.