Anzeige

Ampel für Freibäder kommt

Ab 1. Mai öffnet das Freibad Raffteich nur noch an sonnigen, warmen Tagen. Foto: oh

Öffnungszeiten richten sich in der Sommersaison nach der Witterung.

Von Birgit Leute, 16.04.2016.

Braunschweig. Wenn am 1. Mai die Freibadsaison startet, müssen sich die Wasserratten unter den Braunschweigern auf eine Neuerung einstellen: Einige Bäder sind ab sofort abhängig von der Witterung geöffnet. Eine Ampel informiert künftig im Internet, ob das betreffende Bad Besuchern zur Verfügung steht oder geschlossen ist.

Konkret betroffen sind die Freibäder Raffteichbad und Waggum sowie das Hallenbad Bürgerbadepark. Durchgehend geöffnet bleibt dann nur noch das Freibad Bürgerbadepark. „In Köln hat sich dieses System bewährt, dort wird es seit drei Jahren praktiziert“ sagt Christoph Schlupkothen. Der neue Geschäftsführer der Stadtbad GmbH hofft, mit den neuen Öffnungszeiten rund 45 000 Euro an Kosten einzusparen und gleichzeitig das Personal effizienter einsetzen zu können.

„Rot“ geschlossen, „Grün“ geöffnet: Ab dieser Saison lohnt sich vor dem Freibadbesuch ein Blick zum Himmel und ins Internet. Auf den Seiten der Stadtbad GmbH klärt künftig eine Drei-Tage-Übersicht darüber auf, ob die städtischen Freibäder Raffteich und Waggum sowie das Hallenbad Bürgerpark geöffnet sind oder nicht. „Bei Temperaturen unter 16 Grad und null bis drei Sonnenstunden bleiben das Raffteichbad und Waggum geschlossen“, erklärt Stadtbad-Chef Christoph Schlupkothen. Bei Temperaturen unter 18 Grad und bis zu fünf Stunden Sonne öffnet das Raffteichbad, steigen die Temperaturen darüber und ist eine längere Sonnenscheindauer vorhergesagt, steht auch das Waggumer Bad zur Verfügung. Immer geöffnet bleibt der Bürgerbadepark, dort schließt an Hochsommertagen allerdings das Hallenbad.

„Wir versprechen uns davon einen flexibleren Einsatz der Mitarbeiter und eine Kostenersparnis“, sagt Schlupkothen. An schlechten Tagen könne das Personal in den Hallenbädern und der Wasserwelt eingesetzt oder Überstunden abgebaut werden. An Hochsommertagen ständen dagegen mehr Leute für die Freibäder zur Verfügung. „Wir rechnen damit, dass wir in diesem Sommer mehr Personal benötigen, denn mit den Flüchtlingen steigt auch die Zahl der Nichtschwimmer und damit die Unfallgefahr“, sagt Schlupkothen. Zwar würde in den Bädern in mehreren Sprachen auf Schwimmbereiche hingewiesen, „aber bislang nicht in Arabisch“, so der Geschäftsführer.

Auch wirtschaftlich soll die Ampel Verbesserungen bringen: In der vergangenen Saison war das Raffteichbad mehr als die Hälfte der Betriebstage (75 Prozent) nur schwach ausgelastet. „Die Kosten pro Badegast steigen dann um mehr als das Vierfache“, rechnet Schlupkothen vor. Jetzt schlössen die Bäder zwar bei schlechtem Wetter, „dafür bleiben sie an Hochsommertagen länger, das heißt bis 21 Uhr, Waggum bis 20 Uhr geöffnet“, sagt Schlupkothen. Eine gute Nachricht gibt es noch: Die Preise bleiben in der jetzt startenden Sommersaison stabil. Alle Infos unter www.stadtbad-bs.de/baederampel oder telefonisch unter 48 15-0 und 115 (Bürgertelefon).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
6
Anja Wichmann aus Braunschweig - Innenstadt | 21.04.2016 | 13:42  
16
Volker Brinkmann aus Weststadt | 23.04.2016 | 17:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.