Anzeige

Abwarten und Tee trinken

Kein Beschlussvorschlag: „Wunschliste“ bleibt liegen, Stühle kommen nicht unter die Haube.

Von Marion Korth, 18.12.2013.

Braunschweig. Da war nicht nur der Rat ein bisschen ratlos: eine Verwaltungsvorlage, aber keine Beschlussempfehlung, was aus den Wünschen der Betreibergesellschaft zum Umbau der Stadion Westtribüne werden soll.

Statt geschätzter 14,5 Millionen Euro kostet der Tribünenumbau schon jetzt 16,5 Millionen Euro, fast 800 000 Euro würden dazukommen für ein Wegeleitsystem, für Betonsanierung, für Stuhlabdeckhauben, für die Taubenvergrämung. „Das Ding ist ein Fass ohne Boden“, ärgerte sich Peter Rosenbaum (Bibs). Sein Vorwurf lautete (und auch der der Piraten und der Grünen), dass vieles Notwendige in der Kalkulation nicht berücksichtigt oder gestrichen worden ist, um die tatsächlichen Baukosten zu verschleiern. Als Beispiel nannte Grünen-Fraktionschef Holger Herlitschke die Taubenvergrämung. „Man verschiebt Kosten aus dem Bau in die Bauunterhaltung.“ Die käme durch zusätzliche Reinigungskosten oder Schäden dann richtig teuer. Für Manfred Pesditschek, Fraktionsvorsitzender der SPD, ist unverständlich, warum Hussen nur für die ersten drei Sitzreihen eingeplant und angeschafft worden sind: „Wenn Stühle draußen stehen, dann brauchen sie auch eine Abdeckung.“
Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer verteidigte die Haltung der Verwaltung. Die von der städtischen Stadthallen-Betriebsgesellschaft vorgeschlagenen Maßnahmen seien „sinnvoll, aber nicht zwingend notwendig“, deshalb gebe es auch keine Beschlussempfehlung. Oder höchstens die, jetzt erst einmal abzuwarten und die Situation zu beobachten.
Eine Lösung sieht anders aus. Der Tagesordnungspunkt neun wurde murrend abgehakt. Zu beschließen und abzustimmen gab es mangels Vorschlag nichts, und um einen Antrag, zum Beispiel zur nachträglichen Finanzierung der Taubenvergrämung und der Hussen zu stellen, hätte die Sitzung unterbrochen und der Verwaltungsausschuss einberufen werden müssen, damit das seine (Gemeinde-)Ordnung gehabt hätte. Das wollte dann aber doch niemand.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.