Anzeige

A 39: Verkehr wird umgelegt

In den nächsten Wochen wird neue Trasse in Betrieb genommen – Beginn am Donnerstag.

Von Martina Jurk, 10.10.2010.

Braunschweig. Die neugebaute, durchgehende Trasse der A 39 im Dreieck Südwest wird ab Donnerstag schrittweise in Betrieb genommen.

Der Verkehr zwischen Salzgitter und Wolfsburg wird auf die neue Trasse umgelegt und fließt dann durchgehend. Die A 391 (Westtangente) wird über provisorische Rampen angebunden, das heißt, sie zweigt von der A 39 ab. Als Meilenstein der Bauarbeiten in diesem Jahr bezeichnet es Bernd Mühlnickel. Der Geschäftsbereichsleiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt den Verkehrsteilnehmern für ihr bisheriges Verständnis und besonnenes Verhalten seit dem Beginn der Bauarbeiten am Dreieck im Frühjahr 2009. „Aber jetzt wird es noch einmal sechs bis sieben Wochen anstrengend“, meint Mühlnickel. Die Umlegung des Verkehrs auf die neue A 39 geht in vier Phasen vonstatten. Für die erste sind drei Tage geplant – von Donnerstagnachmittag bis Sonntag wird durchgehend gearbeitet. Der Verkehr von Salzgitter nach Gifhorn (A 391) wird in dieser Zeit umgeleitet. Mühlnickel appelliert an die Verkehrsteilnehmer, besonders vorsichtig zu fahren und auf die Beschilderung zu achten. Fast täglich gäbe es Änderungen. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hofft, dass Anfang Dezember und damit vor dem Wintereinbruch stabile Verkehrsverhältnisse im Autobahndreieck geschaffen sind. Die Inbetriebnahme der neuen Trasse der A 39 ist wie folgt vorgesehen:

Phase eins
Der Verkehr von Salzgitter nach Wolfsburg fließt über die neue Trasse der A 39; Umleitung des Verkehrs von Salzgitter nach Gifhorn (A 391) für drei Tage.
Der Verkehr aus Salzgitter kommend wird geradeaus über die neue Autobahn 39 in Richtung Wolfsburg geführt. Gleichzeitig wird die Abfahrt Rüningen-Nord von der A 39 aus Salzgitter kommend auf die Westerbergstraße wieder freigegeben. Der Verkehr aus Richtung Salzgitter in Richtung Gifhorn (A 391) muss für etwa drei Tage über das Autobahnkreuz Braunschweig-Süd fahren (kreiseln), da im Bereich zwischen Rüningen-Nord und dem Dreieck Braunschweig-Südwest die neuen, provisorischen Verbindungsrampen angebunden werden.
Phase zwei
Nach drei Tagen Anbindung der A 391 über provisorische Rampen. Der Verkehr von der A 39 aus Richtung Salzgitter zur A 391 in Richtung Gifhorn wird jetzt über eine provisorische Rampe geführt.
Die Auffahrt an der Anschlussstelle Rüningen-Nord auf die A 39 in Richtung Wolfsburg und die A 391 in Richtung Gifhorn wird für den Verkehr freigegeben.
Der Verkehr von der A 391 aus Richtung Gifhorn zur A 39 in Richtung Wolfsburg wird jetzt ebenfalls über eine provisorische Rampe auf die neue Trasse geführt. Achtung, geänderte Verkehrsführung: Der Verkehr in Richtung Wolfenbüttel (zur A 395) muss sich in dieser Phase vorübergehend links einordnen, der Verkehr nach Salzgitter (A 39) rechts.
Innerhalb dieser Phase sind im Bereich Rüningen Arbeiten im Mittelstreifen erforderlich, so dass der Verkehr hier weiterhin auf jeweils einer Fahrspur je Richtung geführt wird.
Phase drei
Nach drei bis vier Wochen: Der Verkehr fließt jetzt auch von Wolfsburg nach Salzgitter über neue Trasse der A 39.
Jetzt wird auch der Verkehr von Wolfsburg in Richtung Salzgitter – vorerst einstreifig – über die neue Trasse der A 39 geführt. Achtung, geänderte Verkehrsführung zwischen dem Kreuz Braunschweig-Süd und dem Dreieck Braunschweig-Südwest: Der Verkehr in Richtung Salzgitter wird jetzt dauerhaft auf der linken Spur geführt, der Verkehr in Richtung Gifhorn biegt jetzt auf der rechten Fahrspur ab.
Des Weiteren wird der Verkehr von Gifhorn (A 391) kommend in Richtung Salzgitter ab jetzt ebenfalls über eine provisorische Rampe geführt.
Damit ändert sich hier erneut die Verkehrsführung: Der Verkehr nach Wolfenbüttel (zur A 395) ordnet sich jetzt wieder rechts ein, der Verkehr nach Salzgitter (A 39) links.
Im Bereich Rüningen wird der Verkehr auf der neuen Fahrbahn geführt. Aufgrund von Brücken-Abbrucharbeiten ist die Auffahrt von der Westerbergstraße auf die A 39 in Richtung Salzgitter ab jetzt gesperrt.
Phase vier
Nach weiteren vier Wochen: Der Verkehr fließt zweispurig in beide Richtungen über die neue Trasse der A 39. Die neue Trasse der A 39 ist ab jetzt zweispurig je Richtung – in Teilbereichen vorläufig auf eingeengten Fahrstreifen – befahrbar.
Der Verkehr aus Wolfsburg in Richtung Gifhorn (A 391) wird ab jetzt ebenfalls über eine provisorische Rampe geführt.
Informationen zu den Phasen der Umstellung gibt es unter www.dreieck-suedwest.de.
Im Zuge der Baumaßnahmen werden die Bäume an der Alten Frankfurter Straße (Gartenstadt) gefällt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.