Anzeige

„50 000 mal kleiner als ein Haar“

Der „Nano-Truck“ informierte Schüler und Passanten über Aspekte der Nanotechnologie

Von Jens Radulovic

Braunschweig. Der „Lotuseffekt“ ist mittlerweile vielen ein Begriff, aber was zum Beispiel machen „therapeutische Nanopartikel“?

Der Kohlmarkt war gestern Station des Science-Trucks des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und gab Antwort auf diese und viele weitere Fragen rund um die Nanotechnologie.
Unter dem Titel „Alles Nano oder was?“ führte das „Experimentierfeld auf 18 Rädern“ auf Einladung des Kompetenzzentrums Ultrapräzise Oberflächenbearbeitung die interessierte Öffentlichkeit in der Löwenstadt in den „Nanokosmos“, die Welt der Kleinstteilchen ein. Rund 60 Exponate, die Hälfte davon interaktiv, luden die Besucher zur Auseinandersetzung mit der Nanotechnologie ein.
„Ein Nanometer ist rund 50 000 mal kleiner als ein Haar“, versuchte Dr. Markus Döring, projektbegleitender Mitarbeiter, einer Schülergruppe aus Gymnasiasten die Relationen zu veranschaulichen. „Materialien besitzen in diesem Größenbereich andere Eigenschaften“, so Döring weiter. So entwickeln einige Pflanzen aufgrund von nanoskopisch kleinen Strukturen wasserabweisende Oberflächen – der sogenannte Lotuseffekt. Therapeutische, biologisch beschichtete Nanopartikel könnten zukünftig Krebszellen gezielter angreifen als bei der herkömmlichen Strahlentherapie möglich.
Abschließend bekamen die Schüler einen mit Lasershow und tongewaltiger Musik unterstützten Informationsfilm zu sehen.
„Wir wollen verstärkt Schüler, die Wissenschaftler, Techniker und Ingenieure von morgen, über die Nanotechnologie informieren. In vielen wissenschaftlich-technischen Bereichen ist der Nachwuchsmangel akut“, erklärte Döring den Fokus.
Dr. Frank Löffler, Vereinsvorsitzender des Kompetenzzentrums Ultrapräzise Oberflächenbearbeitung, ist mit der Resonanz auf den Truck sehr zufrieden: „Wir haben allein sieben Schülergruppen mit insgesamt etwa 210 Schülern begrüßen dürfen.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.