Anzeige

Wolters produziert Feldschlößchen

Brauereien schlossen Lohnbrauvertrag

Braunschweig (j). 04.11.2009

Flaschenbier von Feldschlößchen kommt auch nach dem Verkauf der ehemaligen Braustätte zukünftig aus Braunschweig. Dazu wurde ein Lohnbrauvertrag zwischen der Feldschlößchen Brauerei AG und der Hofbrauhaus Wolters GmbH geschlossen, der am 1. Dezember in Kraft tritt.

Ziel dieses Vertrages ist es, die Regionalmarke Feldschlößchen zu erhalten und Braunschweig als ihren Produktionsstandort zu garantieren. Feldschlößchen bleibt damit seinen Anhängern erhalten und sichert gleichzeitig Arbeitsplätze. Am Markt wollen Feldschlößchen und Wolters weiterhin als faire und eigenständige Wettbewerber agieren. Der Vertrieb von Feldschlößchen bleibt unverändert in den Händen der Feldschlösschen Brauerei. Die Hofbrauhaus Wolters GmbH tritt somit ausschließlich als Produzent und Abfüller der Marke Feldschlößchen in Erscheinung.
Feldschlößchen Pilsener wird weiterhin mit unverändertem Geschmack gebraut und vertrieben. Die Wolters-Brauer verpflichten sich, sich genau an die überlieferte Rezeptur von Feldschlößchen zu halten sowie die von Feldschlößchen vorgeschriebenen Rohstoffe einzusetzen. Das Markenbild von Feldschlößchen bleibt ebenfalls unverändert. Auf die Trennung von Wolters und Feldschlößchen wird während des gesamten Produktionsprozesses streng geachtet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.