Anzeige

Wolfsburg: Unbekannte Substanz löste Übelkeit und Atemnot aus

Drei Leichtverletzte im Wolfsburger Hauptbahnhof.

Wolfsburg, 16.08.2016.

Am Nachmittag wurden drei Angestellte der Deutschen Bahn im Wolfsburger Hauptbahnhof leicht verletzt. Gegen 16.40 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei alarmiert.

Den bisherigen Ermittlungen nach wurde im Reisezentrum des Bahnhofs eine noch nicht bekannte Substanz versprüht, die bei einem 60 Jahre alten Mitarbeiter und zwei seiner Kolleginnen im Alter von 44 und 48 Jahren Übelkeit und Atemnot auslöste. Bislang liegen keine Hinweise auf die Ursache oder Hintergründe vor.

Der normale Geschäftsbetrieb des Hauptbahnhofs und Reisende wurden nicht beeinträchtigt, da die Reiseberatung separat und abgeschlossen von der Eingangshalle stattfindet. Rettungssanitäter versorgten die Leichtverletzten und brachten sie ins Klinikum. Die Ermittlungen dauern an.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.