Anzeige

Wolfsburg: Fußgängerin von Auto erfasst

Blaulicht
Gleich mehrere Zeugen leisteten am späten Dienstagnachmittag einem Verkehrsunfall am Brandenburger Platz einer schwer verletzten 47 Jahren Fußgängerin bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. 24.01.2018, Wolfsburg. Die Wolfsburgerin wurde nach bisherigen Erkenntnissen um 17.50 Uhr von einem 75 Jahre alten Fahrer auf einem Zebrastreifen am Brandenburger Platz erfasst.

Den Ermittlungen nach war der 75-Jährige in Richtung Breslauer Straße unterwegs, als er vermutlich die 47-Jährige, die für ihn von rechts kam übersah, mitten auf dem Überweg übersah. Eine Autofahrerin, die in Gegenrichtung fuhr, hielt bereits an dem gut ausgeleuchteten Fußgängerüberweg, um die Fußgängerin passieren zu lassen. Der Wolfsburger hatte die 47-Jährige bei dem folgenden Zusammenstoß zunächst durch die Luft geschleudert, bis die Verletzte fünfzehn Meter nach dem Zebrastreifen von der Motorhaube auf die Fahrbahn fiel. Rettungssanitäter brachten die Schwerverletzte ins Wolfsburger Klinikum.

Erst am Montagabend war bei einem Verkehrsunfall an dieser Stelle im Stadtteil Wohltberg eine 13 Jahre alte Fußgängerin auf dem Zebrastreifen von einem 77-jährigen Fahrer erfasst worden. Zum Glück verletzte sich die Schülerin bei dem Zusammenstoß nur leicht.

Weitere Polizeimeldungen unter www.news38.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.