Anzeige

Wohnstandorte: Wer wird wo wohnen?

Am Bruchstieg in Lamme wird fleißig gebaut: Dort entsteht einer der acht dezentralen Wohnstandorte, die unter anderem auch für soziales Wohnen genutzt werden sollen. Foto: T.A.

Verwaltung informiert Stadtbezirke über Eckpunkte der Nutzung – Rat entscheidet am 28. März.

Von Birgit Leute, 20. Januar 2017.

Braunschweig. Acht dezentrale Wohnstandorte sind derzeit im Bau. Über die voraussichtliche Verwendung hat die Verwaltung jetzt die Stadtbezirke informiert. In den kommenden Wochen können die Bezirksräte ihre Meinung und auch Kritik vorbringen. Am 28. März wird der Rat konkret das Nutzungskonzept behandeln.

Fest steht bislang: Die Flüchtlinge, die Braunschweig im vergangenen Jahr vom Land zugewiesen wurden, kommen an den Standorten Melverode, Bienrode, Gartenstadt und Gliesmarode unter. Das gilt auch für alle Asylsuchenden, die für 2017 erwartet werden – nach jüngstem Stand sind das rund 490 Menschen. Die Stadt rechnet damit, dass die Häuser in Modulbauweise Ende Februar (Melverode und Bienrode) beziehungsweise im März (Gartenstadt) übergeben werden können. Bleiben die Zuweisungszahlen so gering wie aktuell, dann könnten die vier weiteren Standorte auch anders genutzt werden. „Für genaue Aussagen ist es allerdings noch zu früh“, schränkt Stadtsprecherin Juliane Meinecke ein. Für die Stadt könnten die Standorte Hondelage und Lamme zum Beispiel als Angebote für soziales Wohnen, die Standorte Nordstadt und voraussichtlich Ölper als Angebote für studentisches Wohnen infrage kommen. Sozialdezernentin Dr. Andrea Hanke: „Das kommt dem angespannten Braunschweiger Wohnungsmarkt zugute und verbessert die Wohnsituation der Studenten in unserer Stadt.“ Bis darüber konkret entschieden wird, gehen noch ein paar Monate ins Land. „Zunächst müssen die Standorte fertiggestellt werden. Und: Die Flüchtlingszuweisungen müssen so gering bleiben wie jetzt“, so Juliane Meinecke.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.