Anzeige

„Wir brauchen mehr Erklärungen“

Marc Frehe. Foto: oh

Marc Frehe organisiert den Widerstand gegen die Kita-Gebühren – Demo am Samstag.

Von Ingeborg Obi-Preuß, 06.02.2016.

Braunschweig. Marc Frehe kämpft gegen die geplante Wiedereinführung der Kita-Gebühren. Jetzt hat er eine Kundgebung organisiert: am kommenden Samstag (13. Februar) ab 11 Uhr auf dem Schlossplatz.

„Meine Online-Petition haben schon mehr als 4700 Menschen unterzeichnet“, sagt der 30-jährige Kaufmann und Vater einer einjährigen Tochter. Auch zur Kundgebung hätten sich bereits viele Eltern und Sympathisanten angemeldet. „Die CDU-Ratsfraktion unterstützt uns ebenfalls“, sagt er.

„Angefangen hat alles am Frühstückstisch“, erzählt Frehe, die ersten Pressemeldungen über die geplante Wiedereinführung der Kita-Gebühren haben mich, meine Frau und meine Freunde einfach wütend gemacht.“ Er sei nicht weltfremd und habe auch Verständnis dafür, dass die Verwaltung auf einbrechende Gewerbesteuereinnahmen reagieren müsse. Die meisten seiner Mitstreiter würden die komplette Gebührenfreiheit fordern, er persönlich könne auch mit einer Wiedereinführung leben, allerdings nicht mit der genannten Höhe der Beiträge. Auf jeden Fall bräuchte es mehr Erklärungen.

„Es würde helfen, wenn die Verwaltung aufzeigen könnte, wie Städte wie Salzgitter es hinbekommen, dass die Kitas gebührenfrei bleiben“, wünscht er.
Den Haushalt hätte er gern in „einfacher Sprache“ im Netz, so dass jeder Bürger verstehen könne, wo welche Sparmöglichkeiten wären. „Das Argument, ohne Kita-Gebühren müssten Jugendzentren geschlossen werden, ist für mich zu einfach“, bemängelt er. „Ich lese in der Zeitung von Investitionen in Millionenhöhe, von Zuschüssen zum Spaßbad beispielsweise“.
Außerdem sei die jetzige Berechnung von den rund 5,7 Millionen Euro Mehreinnahmen durch die Gebühren eine „Milchmädchenrechnung.“ Denn es sei eine reale Gefahr, dass durch die Wiedereinführung der Gebühren zahlreiche Eltern ihre Kinder gar nicht erst im Kindergarten anmelden würden.
„Wenn dann die erwarteten Einnahmen ausbleiben, dann werden die Gebühren vermutlich noch weiter erhöht“, befürchtet er.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.