Anzeige

„Wenn ich König von Deutschland wär“

Junge Männer verkleiden und fotografieren sich während des Kinderfests in der Landesaufnahmebehörde (LAB). Foto: Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Kinderfest für Flüchtlinge in der Landesaufnahmebehörde – auch die Erwachsenen hatten Spaß.

Von Ingeborg Obi-Preuß, 26.09.2015.

Braunschweig. „Anfangs hatten wir Sorge, an möglichen Sprachschwierigkeiten zu scheitern“, sagte Claudia Siegel vom Jugendzentrum Stöckheim, „aber die Frauen haben einfach die Kissen genommen und angefangen zu sticken. Ganz selbstverständlich.“ Das Kinderfest in der Landesaufnahmebehörde war ruckzuck ein Familienfest für alle Flüchtlinge.

Der Thron beispielsweise war dicht umlagert von jungen Männern. Sie konnten sich als Könige verkleiden und bekamen ein Foto von sich – der Renner. Und selbst beim Seilspringen kamen vor allem die Älteren ins Schwitzen.
„Auch die Kletterwand funktionierte selbsterklärend“, freute sich Monika Schlegel, die als Jugendreferentin für die Logistik zuständig war. 18 Kinder- und Jugendzentren der Stadt waren mit Angeboten und Mitarbeitern im Einsatz, um den Flüchtlingen einen Nachmittag voller Spaß und Freude zu bereiten. Das hat geklappt. „Es schien uns eine gute Idee, den Weltkindertag in diesem Jahr hier zu feiern“, betonte Jugendpfleger Harald Tschappe, der auch Hauptorganisator der jährlichen Spielmeile ist. „Wir sind Profis in der offenen Jugendarbeit“, betonte er.
Mitmachen war angesagt, und die Menschen in der LAB ließen sich nicht lange bitten. Ob Stockbrot, Kinderschminken, Kissenkämpfe oder eben einmal König sein – alle Angebote waren dicht umlagert.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.