Anzeige

Weihnachtsbilanz der Feuerwehr: "Relativ ruhig"

Blaulicht
Braunschweig: Feuerwehrhaus |

Das Weihnachtsfest 2016 ist aus Sicht von Feuerwehr und Rettungsdienst in Braunschweig relativ ruhig verlaufen. Es gab keine größeren Einsätze zu verzeichnen.

Montag, 26. Dezember 2016. Von Heiligabend bis zum heutigen Montag um 18 Uhr waren insgesamt acht Brand- und 22 Hilfeleistungseinsätze durch die Feuerwehr zu leisten.
Bei den Bränden hat es sich überwiegend um Kleinbrände (Müllcontainer) gehandelt, in drei Fällen hatten Heimrauchmelder ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte die Wohnungen - in allen drei Fällen waren die Bewohner nicht zu Hause - konnte aber keine Brände entdecken.

Die Hilfeleistungen waren ebenfalls alle kleineren Umfangs. Die Einsatzbreite reichte von Ölspuren, über einen Wasserschaden in einer Wohnung bis hin zu Türöffnungen, um dem Rettungsdienst Zutritt zu hilflosen Personen in ihrer Wohnung zu verschaffen.

Auch aus Sicht des Rettungsdienstes verliefen die Weihnachtsfeiertage eher ruhig, wenngleich jeder Notfallrettungseinsatz für die Betroffenen jeweils höchste Not bedeutet.
Insgesamt wurden 188 Notfallrettungs- und 106 Krankentransporteinsätze verzeichnet.

Alles in allem kann die Feuerwehr Braunschweig ein ruhiges Fazits ziehen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.