Anzeige

Warmer Segen kommt gelegen

Veronika Koch, Graslebens Bürgermeisterin und Präsidentin des Vereins „Grasleben für alle“ (Mitte), bei der Unterschrift auf dem symbolischen Scheck für den Markgrafschen Hof. Foto: Beyen

Der Markgrafsche Hof bekommt 2500 Euro vom Verein „Grasleben für alle“.

Von Erik Beyen, 02.10.2017.
 

Grasleben. Wie gut, dass Ehrenamtliche die Tradition des Osterfeuers in Grasleben gerettet haben. Sonst hätte es am vergangenen Sonntagmorgen keine Spendenübergabe gegeben. Ganze 2500 Euro hat der Verein „Grasleben für alle“ dem Verein „Der Markgrafsche Hof Museum Grasleben“ übergeben, alles Erlöse aus den vergangenen beiden Osterfeuern. Der warme Segen kommt dem Museumsverein schwer gelegen, denn dessen Mitglieder haben noch viel vor.

Der Verein „Grasleben für alle“ hat sich die Heimat- und Brauchtumspflege auf die Fahne geschrieben. Das Osterfeuer sei so ein Brauchtum, erklärte Gemeindedirektor Gero Janze. Der Verein hatte die Organisation des Feuers vor zwei Jahren übernommen, nachdem die Freiwillige Feuerwehr aus eben dieser ausgestiegen war. Besonders verdient gemacht haben sich demnach Iris und Kai-Elmar Ganselweit. Beide waren zur Spendenübergabe anwesend und verkündeten den Ausstieg der evangelischen Kirche aus dem Martinsumzug, auch so eine Tradition, die der Verein nun retten will.

Die Mitglieder des Vereins „Der Markgrafsche Hof Museum Grasleben“ haben sich derweil die Aufarbeitung und das Bewahren der lokalen Geschichte im großen Kontext ins Buch geschrieben. Derzeit läuft die Ausstellung „Das Versteck“. Die Exposition gibt Besuchern beklemmende Einblicke in das Thema Beutekunst, ein Kapitel der deutschen Geschichte, in das Grasleben direkt verstrickt war.

Der Verein finanziert sich ausschließlich aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und durch eigene Aktionen. In nächster Zukunft wollen dessen Mitglieder dem demografischen Wandel Tribut zollen und den Hof barrierefrei gestalten. Außerdem ist ein Einbinden in ein touristisches Gesamtkonzept vorgesehen. Infos zum Verein, über das Museum und dessen Ausstellungen sowie zu Veranstaltungen gibt es im Internet unter www.museum-grasleben. Ein Geheimtipp ist übrigens die Kaffeestube. Dort gibt es jeden Sonntag frischen Kuchen und Kaffee gegen eine Spende.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.