Anzeige

Veränderungen bei Kosatec

Computer GmbH reagiert auf Wirtschaftskrise.

Von Ingeborg Obi-Preuß, 19.05.10

Braunschweig. Die Kosatec Computer GmbH muss umstrukturieren. Das heißt: Der Einzelhandel wird sich verändern, Entlassungen sind aber nicht geplant.

„Konkrete Schließungspläne gibt es für unsere Filialen in Braunschweig noch nicht“, sagt Unternehmenssprecher Maximilian Fritz, bestätigt aber Pläne zur Umstrukturierung. Sollten Filialen geschlossen werden, würde das Personal aber sicher weiterbeschäftigt werden. Die Mitarbeiter seien sehr gut ausgebildet, es gebe in dem Fall andere Aufgaben im Unternehmen, sagte Fritz.
Geschlossen wurde nach fast siebenjährigem Bestehen bereits die Kosatec-Filiale in Wolfsburg. „Die Umsatzerwartungen konnten an diesem Standort nicht mehr erfüllt werden“, sagte Unternehmenschef Andreas Sander, „der Betrieb war einfach nicht mehr rentabel.“
„Leider hat es sich gezeigt, dass der Standort Porschestraße in Wolfsburg für den wirtschaftlichen Betrieb unserer Filiale nicht ausreichend hoch frequentiert ist“, sagt Andreas Sander, geschäftsführender Gesellschafter der Kosatec GmbH.
„Fehlende Parkplätze direkt vor und hinter dem Geschäft, der langgezogene Verlauf der Fußgängerzone und die Zerteilung in zwei Bereiche durch die Pestalozziallee sind wesentliche Faktoren, die es den Ladenbetreibern in der südlichen Porschestraße schwer machen, ausreichend Kundenfrequenz zu erhalten“, erklärt Sander die Entscheidung. Da nutze die anliegende Tiefgarage gar nichts.
Die wirtschaftliche Entwicklung aber fordere jetzt auch Umstrukturierungen in den Filialen in Braunschweig. Kosatec ist mit einem Ladengeschäft im Schloss und an der Kleinen Burg sowie mit einem Factory-Outlet in den Firmenräumen an der Carl-Miele-Straße 3. Was sich da jeweils genau ändern wird, ist noch nicht offiziell, nur so viel: Es wird sich etwas ändern. Die Margen im Einzelhandel seien gering, der Aufwand groß.
Entwarnung gibt Unternehmenssprecher Maximilian Fritz für die Mitarbeiter. „Unser Personal ist sehr gut ausgebildet, für den Fall der Schließung einer Filiale könnten wir die Kollegen woanders in der Firma einsetzen.“
Gegründet im Jahr 1993 durch den geschäftsführenden Gesellschafter Andreas Sander, ist die Kosatec Computer GmbH erfolgreich im IT-Großhandel, im Systemhaus und als Hersteller von Computer-Systemen und IT-Hardware unter der eingetragenen Marke „Innovation PC“ tätig. Als Distributor beliefert Kosatec europaweit Fachhandel, Retailketten, Discounter und die Industrie. Das Kosatec-Systemhaus konzipiert und betreut Netzwerklösungen im Hard- und Softwarebereich für Großkunden. Das Unternehmen beschäftigt zur Zeit rund 130 Mitarbeiter.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.