Anzeige

Unfälle durch Schneeglätte

Braunschweig, 24.01.2014.

Nicht angepasste Geschwindigkeit und die falsche Bereifung bei winterlichen Verhältnissen führten in der vergangenen Nacht und am Morgen zu mehreren Verkehrsunfällen. Glücklicherweise blieb es bei Blechschäden.

Gegen 22.00 Uhr rutschte ein 24-jähriger beim Abbiegen in der Rüdigerstraße mit seinem Fahrzeug geradeaus über den Gehweg und stieß gegen einen Zaunsockel. Der Schaden beträgt 2000 Euro.

Das Auto war noch mit Sommerreifen ausgestattet, so dass der Fahrer neben dem Schaden auch mit einem Bußgeld rechnen muss.

Zu schnell, trotz Schneeglätte, war ein 24 Jahre alter Autofahrer auf der Wendenstraße, als er kurz nach Mitternacht in Höhe Kaiserstraße die Kontrolle verlor und seitlich gegen einen dort geparkten Wagen krachte.

Sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 11 000 Euro.

Auch im morgendlichen Berufsverkehr kam es am Freitag zu elf Unfällen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.