Anzeige

Und plötzlich wird es dunkel

Dieses Foto einer Sonnenfinsternis entstand am 20. Mai 2012 im Grand Canyon National Park in Arizona. Bei der uns bevorstehenden Sonnenfinsternis am 20. März wird der Mondschatten beispielsweise in Island die Sonne komplett verdunkeln, hier aber nur noch zu etwas über 80 Prozent. Foto: David McNew/Getty Images

Zum Frühlingsbeginn am 20. März knipst uns der Mond einfach das Licht aus – Netzbetreiber bereiten sich seit Monaten auf Blackout-Gefahr vor.

Von Marion Korth, 6. März 2015.

Braunschweig. Eine totale Sonnenfinsternis am 20. März könnte sich als echter Stresstest für die Stromnetzstabilität erweisen. Droht sogar ein Blackout? Die europäischen Stromnetzbetreiber bereiten sich seit Monaten darauf vor, bei BS-Energy nahmen die Mitarbeiter an Übungen und Schulungen teil, um für den Ernstfall gerüstet zu sein.

Das Szenario, das sich jetzt anbahnt, gab es in dieser Form noch nie. Der gerade in den vergangenen Jahren vorangetriebene Ausbau der Stromgewinnung aus Sonnenkraft stellt Energieversorger und Stromnetzbetreiber vor neue Herausforderungen. An einem bedeckten Tag machen sich die Schwankungen durch den Wegfall der Solarenergie weniger bemerkbar. Ein Problem könnte es aber werden, wenn am 20. März keine Wolke am Himmel ist. Wenn der Mond sich vor die Sonne schiebt und einen riesigen Schatten wirft, dann ist das so, als würden 19 Atomkraftwerke gleichzeitig abgeschaltet und – wenn die Sonne wieder hinter dem Mond hervortritt – innerhalb kürzester Zeit eingeschaltet.
Steht uns ein schwarzer Freitag bevor? Eine totale Sonnenfinsternis über der nördlichen Erdhalbkugel wird auch hier noch für Dämmerdunkel am späten Vormittag sorgen. Das Himmelsspektakel könnte Auswirkungen auf die Stabilität des Stromnetzes haben, warum, das klären wir im Interview mit Annette Schütz, Leiterin Unternehmenskommunikation bei BS-Energy.


? Grundsätzlich freuen wir uns über mehr erneuerbare Energie im Netz zum Beispiel aus Sonnenkraft, warum könnte das aber am 20. März ein Problem werden?
Sonnenfinsternis: Stresstest fürs Stromnetz - Steht uns sogar ein Blackout bevor?
! An diesem Tag werden zwischen 9:30 und 12 Uhr bis zu 82 Prozent der Sonne abgedeckt sein. Aufgrund des hohen Anteils an installierter Photovoltaik-Leistung (PV) in Deutschland, hier sind es rund 39 000 Megawatt, aber auch in Italien und Frankreich stellt die Sonnenfinsternis eine große Herausforderung an das Management des Stromnetzes in Europa dar.
Bei sehr sonnigem Wetter geht in der ersten Hälfte der Sonnenfinsternis die PV-Einspeisung in Deutschland um rund zwölf Gigawatt zurück und steigt anschließend – in der zweiten Hälfte der Sonnenfinsternis, wenn die Sonne aufgrund der Mittagszeit noch höher steht – um etwa 19 Gigawatt an. Dies entspricht etwa der Leistung von 19 Großkraftwerken. Bei bewölktem Himmel wird der Effekt Sonnenfinsternis allerdings vergleichsweise gering sein. Um sich auf die Auswirkungen der Sonnenfinsternis vorzubereiten, koordinieren die vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber auch auf europäischer Ebene und in Abstimmung mit der Bundesnetzagentur seit mehreren Monaten die notwendigen Maßnahmen.


? Wie hoch ist der Solarstromanteil an der Braunschweiger Stromerzeugung insgesamt?

! Der Solarstromanteil an der Braunschweiger Stromerzeugung ist im Gegensatz zu den süddeutschen Regionen und Städten gering. Im Verteilnetz Braunschweig befinden sich etwa 1100 Solaranlagen mit einer Gesamtleistung von etwa 18 MW. Die zeitgleiche Jahreshöchstleistung beträgt in Braunschweig etwa 230 bis 235 MW.

? Seit einem Jahr werden auf europäischer Ebene Vorbereitungen für die partielle Sonnenfinsternis getroffen, inwieweit ist BS-Energy in den Notfallplan eingebunden?

! Wir stehen in ständigem Kontakt mit unseren vorgelagerten Netzbetreibern und haben auch schon mehrere gemeinsame Übungen zur sicheren Beherrschung der Sonnenfinsternis erfolgreich durchgeführt.

? Wie bereitet sich BS-Energy auf den 20. März vor, werden zum Beispiel mehr Mitarbeiter in Bereitschaft stehen?

! Die Mitarbeiter in Netzleitstelle und Kraftwerkswarten sind für diese besondere Situation geschult und die Besetzung wird darüber hinaus während der Sonnenfinsternis verstärkt.

? Könnte die Gas-Dampf-Turbine ein wichtiger Baustein sein, um lokal Netzstabilität zu garantieren?

! Grundsätzlich sind Gas-Dampf-Turbinen wegen ihrer hohen Flexibilität gut geeignet, um auf schwankende Einspeisungen von erneuerbaren Energien zu reagieren. In diesem Sinne kann unsere GuD als kleiner Baustein die Stabilität des Verbundnetzes unterstützen.

? Sollten wir sicherheitshalber noch ein paar Kerzen und Nudelpakete kaufen und schauen, ob der Gas-Campingkocher vom vergangenen Urlaub noch funktioniert?

! Wir gehen davon aus, dass die Übertragungsnetzbetreiber gut vorbereitet sind und die Herausforderungen gut managen werden.

? Auch ohne Sonnenfinsternis sind Sonne und Wind keine fest vorausberechenbaren Energielieferanten. Kommt das Stromnetz schon jetzt an seine Grenzen, wenn in ganz Deutschland die Sonne scheint und der Wind weht?

! Deutschland ist mitten in einem Umbau seiner Energieversorgung, und da ist gerade beim Netzausbau noch viel zu tun. Aber wir leben, trotz der großen technischen Herausforderungen, nach wie vor in einem Land mit einer sehr hohen Versorgungssicherheit.

FAKTEN

Zum Frühlingsbeginn am 20. März knipst uns der Mond das Licht aus: Viertel nach neun trifft sein Kernschatten östlich von Neufundland erstmals die Erde und wandert von dort stetig weiter. Wenig später tritt im Atlantik östlich von Island um 9:35.38 UT (Universalzeit) das Maximum der Finsternis ein, die Totalitätsdauer beträgt dort 2 Minuten und 47 Sekunden, die Breite des Schattenpfads ist auf 463 Kilometer angewachsen. Die totale Sonnenfinsternis auf der nördlichen Erdhalbkugel wird in Deutschland als teilweise Sonnenfinsternis zu beobachten sein. Die Sonne wird nicht komplett beschattet, sondern „nur“ zu ungefähr 80 Prozent. Nach nicht einmal drei Minuten ist die größte Verfinsterung schon wieder vorbei.
Die nächste totale Sonnenfinsternis in Europa findet am 12. August 2026 statt. m
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.