Anzeige

Üben für den Weihnachtsabend

Domkantor Gerd-Peter Münden stimmt gestenreich die Weihnachtslieder an. Foto: Susanne Hübner

Mehrere hundert Menschen trafen sich am Sonnabend im Dom zu „Singt Weihnachten!“.

Von Andreas Konrad, 08.12.2013.

Braunschweig. Er war am Samstag das stimmgewaltige Zentrum der Stadt. Drumherum rappelvolle Geschäfte und die Hatz nach Geschenken. Vor der Tür der Trubel des Weihnachtsmarktes. Und im Dom wurde gesungen, gemeinsam unter Fremden.

„Es gibt mehrere Möglichkeiten, im Advent die Zeit bis zum Weihnachtsfest herumzukriegen – das Singen ist die angenehmste“, begrüßte Domprediger Joachim Hempel den versammelten Chor. „Singt Weihnachten!“ heißt der Grund dessen Anwesenheit. Eine Aktion, die von den Kirchengemeinden der Region in Zusammenarbeit mit der Braunschweiger Zeitung veranstaltet wird.
Die Idee hatte Domkantor Gerd-Peter Münden 2011. Mit „Klasse, wir singen“ brachte er zuvor schon tausende Schulkinder – und ihre Angehörigen – in ausverkauften Arenen in ganz Niedersachsen zum Singen. Und jetzt wieder Jung und Alt im fast restlos gefüllten Dom. „Wir singen ja nicht, wir üben nur“, sagte Münden. „Das Singen von Weihnachtsliedern gehört zu Weihnachten.“ Sprach´s und legte unter der Orgel-Begleitung von Kantor Witold Dulski gleich mit „Alle Jahre wieder“ los. Die Menschen folgten ihm, zwölf Lieder lang mit einem Textblättchen in der Hand, fast alle Klassiker der Weihnachtsmusik wie „O Tannenbaum“, „Ihr Kinderlein, kommet“, „Leise rieselt der Schnee„ und „O du fröhliche“ eingeschlossen. Zwei weitere Termine von „Singt Weihnachten!“ gibt es noch im Braunschweiger Dom: Am Dienstag (17. Dezember) um 19 Uhr und am Mittwoch (18. Dezember) um 17.15 Uhr.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.