Anzeige

Tschernobyl-Kinder in unserer Region

Ankunft der Kinder am Montag, den 28.7. in Watzum. Von hier aus gemeinsame Weiterfahrt mit Paul Koch nach Braunschweig ins Gästehaus der Ev. Akademie.
Braunschweig: Ev. Akademie | Seid letzten Montag sind 18 Kinder im Alter zwischen 9 und 15 Jahren aus Walawsk (einem von der Tschernobyl-Katastrophe stark betroffenen Dorf inSüd-Belarus) hier bei uns in der Region. Noch bis Ende nächster Woche sind sie im Gästehaus der Ev. Akademie in Braunschweig untergebracht. Die Ev. Akademie ist auch der Träger dieser Erholungsmaßnahme, die von Paul Koch, Sozaialdiakon i.R., geleitet wird. Bislang standen Stadtführung, Swimmbadbesuch und Betetiligung an FIBS auf dem Programm. Nächste Woche kommen Tagesausflüge nach Schöppenstedt und Üfingen und weitere FIBS-Besuche dazu. Ab Freitag sind dann die Kinder jeweiuls zu zweit für eine Woche in Gastafamilien im Großraum Braunschweig untergebracht.
Wer die Erholungsmaßnahme finanziell unterstützen möchte kann dies über folgendes Spendenkonto der Landeskirche tun:
Landeskirchenkasse Wolfenbüttel,
KtoNr. 6505 bei Evangelische Kreditgenossenschaft Hannover, BLZ 520 604 10,
Verwendungszweck: HHSt. 0632.1740 UK 1, Tschernobyl-Initiative.
(IBAN: DE70 5206 0410 0000 0065 05 * BIC: GENODEF1EK1)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.