Anzeige

Susi, Cara, Pavel – und Andrea

Autogrammstunde mit Andrea Berg: Pavel (links) und sein Freund Ralf-Thomas brachten Blumen mit für „ihren“ Star. T.A.

Schlagerikone Andrea Berg wuppt sehr professionell zwei „Riesen-Autogramm-Stunden“.

Von Ingeborg Obi-Preuß, 23.04.2016.

Braunschweig. „Andrea wohnt quasi bei mir zu Hause“, sagt Pavel. Der Travestiekünstler aus Braunschweig ist „seit immer schon“ Andrea-Berg-Fan, seine Wohnung ist gefüllt mit allen möglichen Dingen von und über die Sängerin, keine Frage also, dass Pavel heute auch auf dem Edeka-Parkplatz am Brawo-Park steht, denn „seine Andrea“ ist angekündigt – per Helikopter.

So wie er stehen fast 3000 Menschen um die Absperrung und schauen gebannt in den wolkenlosen blauen Himmel. „Da ist sie“ schallt es durch die Menge, Köpfe und Handys werden in die Höhe gereckt. Ein schwarzer Helikopter mit dem Schriftzug der Schlagerikone am Heck senkt sich langsam auf den Asphalt.
Auftritt Andrea Berg: Kein bisschen großspurig, eher zurückhaltend, dabei freundlich und zugewandt gibt sich der Star sehr „normal“. Ein Winken in die Menge, dann wird sie von der Security und dem Organisationsteam an einen Stehtisch geführt, von dem aus sich eine schier endlose Schlange an Menschen quer über den Parkplatz schlängelt. Anstehen für ein Autogramm. „Für Susi“, bittet ein Mann und schiebt die Autogrammkarte über den kleinen Tisch, „für Cara“, „für Heidi“, „für Hanne“ – es nimmt kein Ende mehr. Dazu immer ein Lächeln und ein Handyfoto. „Rund 2500 Menschen hatten nach Aussagen des Managers am Ende der Aktion ein Autogramm von Andrea Berg“, erzählt Edeka-Marktleiter Axel Winkler. Gekommen waren noch viel mehr Menschen, aber nach mehr als zwei Stunden musste die Sängerin wieder abfliegen. „Sie hätte sonst bei ihrem Folgetermin keine Landeerlaubnis mehr bekommen“, erklärt Winkler.

Ohnehin war ursprünglich nur eine Stunde geplant, am Ende waren es mehr als zwei. „Frau Berg war selbst schwer beeindruckt von der Begeisterung hier in Braunschweig“, freut sich Winkler. Und das freut ihn auch privat: „Meine Frau Siegried und ich haben die Karten für das Konzert im November in der Volkswagenhalle schon lange gekauft, wir sind echte Fans.“
Und Pavel natürlich auch. „Ich bin bei jedem Konzert dabei – seit mehr 20 Jahren.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.