Anzeige

Spendenkoffer statt Geschenk: Bürger sammeln für Bedürftige

(v.l.) Birgit Klauder (IPH), Sina Kramer, Laura Gernig, Angelika Stößel (Typografix-design) und Christoph Bettac (IPH) präsentieren den Sozialen Koffer der Aktion Soziale Wärme. Foto: IPH

Spendenaktion Soziale Wärme mit ersten Erfolgen – Organisatoren ziehen Zwischenbilanz.

Von Ann-Kathrin Ewald, 29.07.2016.

Braunschweig. Mit kleinen Mitteln anderen etwas Gutes tun können private Spender mit der Aktion Soziale Wärme des Instituts für Persönliche Hilfen e.V. (IPH).

Die Idee der Aktion ist einfach: Statt eigener Geschenke zum Geburtstag oder anderen Anlässen können hilfsbereite Braunschweiger Spenden ihrer Gäste sammeln, die dann den Bedürftigen des IPH zugutekommen.
Dafür erhalten die Spendensammler beim IPH, Bruchtorwall 9-11, einen Spendenkoffer mit allen Utensilien, die sie benötigen, um ihre Gäste schon bei der Einladung zu ihrer Feier über den Spendenzweck zu informieren.

40 Aktionen finanziert

Seit fast einem Jahr läuft die Aktion. Zeit für die Verantwortlichen, ein Zwischenfazit zu ziehen: „Mit der Aktion Soziale Wärme wurden bereits mehr als 40 Gutscheine und Aktionen finanziert“, freut sich Birgit Klauder, stellvertretende Geschäftsführerin des IPH und Leiterin des Projekts. „Diese sollen Menschen mit psychischer Krankheit, körperlicher, seelischer oder geistiger Behinderung, die wir beim IPH betreuen, die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen.“
Oft seien es schon kleine Beiträge, die bei den Beschenkten für große Freude sorgen, so Klauder weiter. So konnte beispielsweise der Ausflug einer vierköpfigen Familie in einen Freizeitpark, der Besuch eines Musicals in Hamburg für ein Ehepaar und ein halbes Jahr Akkordeonstunden in einer Musikschule finanziert werden.

Auch ein alleinerziehender Vater konnte sich dank einer Spendensammlung über den Besuch in einem Schwimmbad mit seinen beiden Kindern freuen.
Als besonderes Andenken erhalten Spendensammler eine Wärmflasche. Zudem informiert eine Urkunde die Spender im Nachhinein, wofür das gesammelte Geld verwendet wurde.

Jeder Beitrag kommt an

„Das macht die Aktion sehr direkt“, erläutert Klauder. „Die Spender wissen dann genau, wer von ihrer Spende profitiert hat.“
Ins Leben gerufen wurde die Aktion in Zusammenarbeit mit der Agentur Typografix-Design. Dafür erhielten beide Institutionen im vergangenen Jahr den IHK-Sozialtransferpreis. Dieser zeichnet vorbildliche Projekte aus, die von Unternehmen gemeinsam mit einer sozialen Organisation umgesetzt werden.
Wer an der Aktion teilnehmen und selbst zum Spendensammler werden möchte, der kann sich telefonisch unter der Telefonnummer 25 64 30 oder im Internet unter www.iph-braunschweig.de anmelden.
„Aktiv werden kann jeder“, animiert Klauder. „Einfach bei uns anrufen oder im Internet schauen und sich einen Spendenkoffer abholen – jeder Beitrag kommt an.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.