Anzeige

Spektakuläre Rettungsaktion auf der A39

Die Feuerwehr im Einsatz (Foto: Antonio Peeters)
Braunschweig: A39 |

Ungewöhnliche Rettungsaktion auf der A39: Die Feuerwehr stoppte auf der A39 einen LKW. Das Fahrzeug war außer Kontrolle, der Fahrer bewusstlos.

 Das meldet die Braunschweiger Zeitung. Samstag, 19. August 2017.
Auf der Rückfahrt von einem Einsatz fiel der Besatzung eines Rettungswagen der Berufsfeuerwehr Braunschweig ein LKW auf, der auf der A39 langsam fahrend immer wieder links in die Leitplanke einschlug. Der Fahrer war nach Angaben der Feuerwehr bewusstlos. Der LKW war außer Kontrolle geraten. Das berichtete die Feuerwehr Braunschweig am Abend.

Die Feuerwehrleute stoppten den nachfolgenden Verkehr, stiegen aus und liefen auf der Autobahn neben dem Fahrzeug her. Die Seitentür konnte aufgrund der Zentralverriegelung nicht geöffnet werden. Während sich das Fahrzeug weiterbewegte, schlugen die Einsatzkräfte die Seitenscheibe des LKW ein. Anschließend kletterte eine Feuerwehrfrau in die Fahrerkabine, zog die Handbremse an und stoppte so den LKW.

Der bewusstlose Fahrer wurde umgehend medizinisch versorgt. Weitere Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle ab und brachten den Fahrer dann ins Krankenhaus.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.