Anzeige

Sommerfest unterm Ginkgobaum

Fotos: Nizar Fahem

Die Handwerkskammer lud zum alljährlichen Get-together aus Handel, Wirtschaft, Politik und Handwerk.

Von Ann-Kathrin Ewald, 17.09.2016.

Braunschweig. Rund 200 Gäste begrüßte Detlef Bade, Präsident der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade, am Donnerstagabend zum traditionellen Ginkgofest im Hof der Handwerkskammer.

„Dem Handwerk in unserer Region geht es gut“, verkündete Bade gleich zu Beginn. Die VW-Krise habe sich nicht in dem Maße negativ ausgewirkt, wie man vor einem Jahr befürchtet hatte. Auch die Ausbildungszahlen befänden sich im Plus, erläuterte Bade den geladenen Gästen.
Das Publikum unter den Zweigen des Ginkgobaumes war bunt gemischt: Regionale und überregionale Vertreter aus Handel, Wirtschaft, Politik und dem Handwerk waren zum abendlichen Get-together im Hof erschienen.

So konnte man Oberbürgermeister Ulrich Markurth bei einem angeregten
Gespräch mit Stadthallen-Geschäftsführer Stephan Lemke beobachten, Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa plauschte bei einem Bier mit seinem Kollegen Christian Geiger aus der Verwaltung.
Genau dieses Netzwerken – sich unterhalten, alte Kontakte pflegen und neue knüpfen – in lockerer, entspannter Atmosphäre sei der Hintergrund der Veranstaltung, wie Detlef Bade in seiner Rede ausführte.
„Vieles funktioniert besser, wenn man sich kennt und wenn man weiß, wen man ansprechen kann“, hob Bade hervor.

Es folgten die Ehrungen des Konditormeisters Karl Milkau und des Friseurmeisters Hans-Rudolf Meyer durch Detlef Bade, den Präsidenten des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks Hans Peter Wollseifer und Eckhard Sudmeyer, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer.
Milkau erhielt den Goldenen Meisterbrief der Kammer zum 60-jährigen Meisterjubiläum, Meyer den Ehrenmeisterbrief.
Nach einigen warmen Worten des Präsidenten Hans Peter Wollseifer, den Bade als Ehrengast vorstellte, ging man in den gemütlichen Teil des Abends über.
Bei Kulinarischem vom Grill und kühlen Getränken wurde noch lange unter den bunten Lampions im Hof der Handwerkskammer geplauscht, kennengelernt und genetzwerkt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.