Anzeige

Sei ein Erfolgsmagnet Teil 7 - Das 1. Fundament: Auf wen hörst du ?

Du solltest auf Menschen hören, die folgende Qualifikationen erfüllen:

1. Sie haben das, was du willst.
2. Sie waren dort, wo du heute bist.
3. Am Ende hörst du immer auf dich selbst, auf dein Bauchgefühl.

Dieses Prinzip initiiert deinen Erfolg.

Die meisten Menschen scheitern, weil sie auf die falschen Leute hören:

1. Wer nicht über das spricht, was du willst, stiehlt deine Träume.
2. Wer nicht dort war, wo du heute bist, kann dich nicht ans Ziel führen.
3. Wenn du nicht auf dich selbst hörst, weißt du nicht, was du willst.


Höre auf Menschen, die haben, was du willst


Das erste Fundament dient dazu, den Prozess zur Realisierung deiner Ziele zu initiieren. Du suchst nach Informationen, die deine Träume und Wünsche klären, bejahen und mit Details anreichern. Hierzu ist es erforderlich, dass die Menschen, auf die du hörst, das Gleiche wollen wie du. Um dies sicherzustellen, braucht es zwei grundlegende Voraussetzungen:

1. Du musst genau wissen, was du willst.
2. Du musst genau wissen, was die Menschen wollen, deren Informationen du verwendest.


Obwohl dies so banal und selbstverständlich klingt, werden diese beiden Grundsätze von sehr vielen Menschen grob missachtet. Sie haben keine klar definierten Wünsche und Ziele, und sie machen sich nicht die Mühe herauszufinden, was die Motive und Ziele der Menschen hinter den Informationsquellen sind, auf die sie sich verlassen. Sei dir stets bewusst, welche Ziele die Menschen verfolgen, deren Informationen du verwendest!
Weiterhin solltest du sicherstellen, dass die Menschen, auf die du hörst, deine jetzige Situation kennen und aus eigener Erfahrung wissen, wie du von da, wo du stehst, zu deinem Ziel kommst. Nur wer den Weg von hier nach dort kennt, kann dir ein Lotse auf dem Weg sein. Kenne die Menschen, auf die du hörst!

Am Ende hörst du nur auf dich selbst



Du bist in diese Welt gekommen, um deine Träume und Wünsche zu manifestieren, nicht die anderer. Deshalb hörst du am Ende immer auf dich selbst. Du nimmst Rat und Unterweisung von den Menschen an, auf die du hörst, doch niemals folgst du Befehlen. »Mein Arzt hat mir das Rauchen verboten.« – Nein: dein Arzt hat dir den eindringlichen medizinischen Rat gegeben, mit dem Rauchen aufzuhören. Du entscheidest, ob du ihm folgst. Nur dann bist du in Kontrolle und Autonomie über dein Leben und die Fähigkeit, deine Wünsche zu manifestieren.
Natürlich wirst du dem Gebot folgen, bei Rot anzuhalten. Doch nicht, weil es dir befohlen wird, sondern weil du dich entscheidest, diesem Gesetz zu folgen. Diese Einstellung macht einen fundamentalen Unterschied aus!

Die wichtigste Frage im Leben: »Was will ich?«



Wenn du das erste Fundament konsequent umsetzt, wer solltest du selbst sein, damit du jemand bist, auf den du hören kannst? Du solltest haben, was du willst, also mit deinem Bewusstsein in deinen Zielen verankert sein. Gleichzeitig solltest du dich voll und ganz im Hier und Jetzt befinden, mit all deinen Stärken und Schwächen. Kenne dich selbst! Wisse stets, was du willst!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.