Anzeige

Sei ein Erfolgsmagnet Teil 3

Menschen aus Braunschweig und Umgebung treffen sich regelmäßig in Kleingruppen, um Wissen zu erlangen und Techniken zu erlernen, mit deren Hilfe sie sich alle Wünsche manifestieren können. Dahinter steht das Naturgesetz der Anziehung wie es in Büchern wie "The Secret" beschrieben ist. Dass es sich hierbei nicht um "esoterischen Zauber", sondern um wissenschaftlich erwiesene Erkenntnisse handelt, bestätigt das Verständnis der Quantenphysik, bzw. die neuste Gehirnforschung. Bisher wird dieser Sach- verhalt jedoch von der breiten Öffentlichkeit nicht wahrgenommen. Menschen, die mit dem Wissen aus Büchern, wie the "The Secret" bereits arbeiten, haben bis auf wenige Ausnahmen jedoch nur begrenzten Erfolg. Der Grund liegt an fehlenden Details. Man kann nur dann mit einem Naturgesetz richtig arbeiten, wenn man das vollständige Rezept zu seiner Umsetzung kennt.

An dieser Stelle veröffentlichen wir für interessierte Mitmenschen regelmäßig Beiträge über die Inhalte unserer " Arbeit mit dem Gesetz der Anziehung". Dabei werden sie auch "fehlende Puzzleteile" entdecken können.

Wir wünschen ihnen viel Spaß und Inspiration.

Hier gelangen sie auf unsere Homepage

Die Goldene Regel, der Schlüssel zu Glück und Fülle


Als Andrew Carnegie die geeignete Person für die Durchführung seiner Forschungen suchte, wurde er auf Napoleon Hill aufmerksam, weil dieser eine Zeitschrift namens "The Golden Rule" herausbrachte. Die Goldene Regel, die diesem Magazin seinen Namen verlieh, besagt in der Essenz, dass man anderen zu dem verhelfen soll, was man für sich selbst erreichen will. Dies entspricht sowohl Jesus Gebot der Nächstenliebe als auch dem indischen Karma-Gesetz: Aktion = Reaktion, was immer du tust, das wird zu dir zurückkommen.
Die Goldene Regel findet ihre Begründung unmittelbar in der Natur des Gesetzes der Anziehung: Wenn du Begeisterung, rückhaltlose Unterstützung und aktiven Jubel für den Erfolg anderer aussendest, was ziehst du für dich an? Begeisterung, rückhaltlose Unterstützung und aktiven Jubel für deinen eigenen Erfolg. Denn was immer du aussendest, das kommt zu dir zurück!
Deshalb ist es schlicht und ergreifend ökonomischer, der Goldenen Regel zu folgen. Wenn du möglichst viele andere Menschen an deinem Erfolg teilhaben lässt, dann wird dein Erfolg größer, leichter erzielt und nachhaltiger sein. Erfolg, den du erzielst, indem du andere Menschen ihres Erfolges beraubst, wird dir geraubt werden. Solcher Erfolg ist die Quelle von Streit, Angst und Leid.

Moralische Dogmen blockieren den Erfolgsweg


Dieses Prinzip bildet die Grundlage von wahrer Ethik: Du handelst zum Wohle anderer nicht aus moralischen Wertvorstellungen – die schon immer verdreht und missbraucht wurden –, sondern aus reinem Eigeninteresse. Denn solches Handeln vergrößert deinen eigenen Erfolg. Wer verlangt, dass du ein besserer Mensch werden sollst, der beschuldigt dich, ein schlechter Mensch zu sein! Dieser auf moralischen Wertvorstellungen beruhende Mechanismus war schon immer die Quelle von Streit, Unterdrückung und Kriegen.
Alle Menschen folgen zu 100 % ihrem Eigeninteresse. Sie handeln auf eine bestimmte Weise entweder, weil sie Erfolg erringen oder weil sie Leid vermeiden wollen. Moralische Dogmen gründen auf der Angst des Individuums vor göttlicher oder gesellschaftlicher Strafe. Ersetze sie durch die wissenschaftlich untermauerte, auf den statistischen Daten von über 25.000 Fallbeispielen fundierte Erkenntnis der Goldenen Regel und die Menschen werden einer Ethik folgen, die sie glücklicher und erfolgreicher macht. Ersetze göttliche Strafe durch irdischen Lohn und die Menschen ersetzen Handeln aus Angst durch Handeln aus freudiger Leidenschaft. Dann und nur dann kann der Mensch seine Ziele definieren und sie mit großartiger Leidenschaft verfolgen. Dann und nur dann hat er Erfolg.

Der dunkle und der lichte Weg zu Erfolg


Der überwiegende Teil der Menschheit folgt dem »Dunklen Weg« zu Erfolg und Macht: Genährt durch ein materialistisches Weltbild sind wir besessen von der Idee, Erfolg ließe sich nur dadurch erringen, indem man ihn anderen wegnimmt. Wir glauben, die Welt sei wie ein großer Kuchen und wer ein Stück davon haben will, der muss es anderen wegnehmen. In diesem Paradigma liegt die Wurzel allen Übels unserer Zeit begraben. Solange die Menschen diesem »Dunklen Weg« folgen, ändert sich die Welt nicht wesentlich zum Besseren.
Das auf der Quantenphysik beruhende Gesetz der Anziehung gibt uns ein expandierendes Weltbild: Mit unseren Manifestationen dehnen wir das Universum aus. Unser Erfolg vermehrt die Fülle der Schöpfung – niemandem muss etwas weggenommen werden, damit wir es bekommen können! Dies ist der »Lichte Weg«, auf dem das gesamte Erfolgsmagnet-System gründet: Wir erzielen unseren Erfolg, indem wir möglichst vielen anderen Geschöpfen zu ihrem Erfolg – also zur Erfüllung ihrer Wünsche – verhelfen!
Wenn es uns gelingt, dieses Prinzip als die Grundlage des Denkens und Handelns in der Menschheit zu verankern, dann können wir einen fundierten Beitrag zur nachhaltigen Transformation der Welt und zu wahrem Frieden und Glück leisten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.