Anzeige

„Sehr viel positive Resonanz“

Programmchef Sven Wudke (v l.), Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markurth, Wolfsburgs OB Klaus Mohrs, Radio38-Geschäftsführer Manfred Friesinger und Christian Krebs (Landesmedienanstalt Niedersachsen) drückten symbolisch den roten Knopf für den Sendestart. Foto: Peter Sierigk

Aus der Region für die Region: Radio38 sendet seit einer Woche aus Braunschweig und Wolfsburg.

Von Marion Korth, 3. Februar 2015.

Braunschweig. Die erste Woche ist um: Am vergangenen Mittwoch war Radio38 nach dem symbolischen Druck auf den roten Knopf auf Sendung gegangen – mit Musik und Nachrichten aus der Region, Deutschland und der Welt immer 38 Minuten nach der vollen Stunde.

Mit dem Verlauf dieser ersten Tage sind Radioteam und Geschäftsführer Manfred Friesinger zufrieden. „Wir waren besonders angespannt, aber alles ist gut gegangen. Wir haben sehr viel positive Resonanz bekommen“, sagt Friesinger. Er freut sich, dass unter den Hörern auch viele „Exil-Braunschweiger“ seien, die den regionalen Sender über Internet hören. Radio38 sei der erste private Sender für die ganze Region, diese Besonderheit des Konzepts sei von allen schnell verstanden worden.
Die Zeiten, in denen die Hörer nicht wussten, wie die Moderatoren aussehen und die Moderatoren ihr Publikum nicht vor Augen haben, seien übrigens vorbei. Dank der sozialen Medien wie Facebook sei der Kontakt direkter und persönlicher geworden: Die Hörer sehen die Moderatoren und die können sich umgekehrt ein Bild machen, für wen sie senden. Klar, Musikwünsche oder Reportageanregungen können die Hörer auf der Internetseite oder über Facebook ebenfalls loswerden. In Braunschweig und der Region rundherum ist der neue Privatsender auf der UKW-Frequenz 96,8 zu hören, im Wolfsburger Raum auf der 93,8.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.