Anzeige

Sechs Fahrräder suchen ihre Eigentümer - Zeugenaufruf

Zwei von acht Fahrrädern konnten bereits identifiziert werden.

Braunschweig, 26.08.2016.

In der Nacht zum 5. August haben Polizeibeamte am John-F.-Kennedy-Platz in einem Kleintransporter aus Weißrussland acht vermutlich gestohlene Fahrräder im Wert von 3.000 Euro sichergestellt. Die beiden 24 und 26 Jahre alten Insassen wurden damals unter dem Verdacht des gewerbsmäßigen Fahrraddiebstahls festgenommen.

Zwei gestohlene Räder konnten inzwischen den rechtmäßigen Besitzern zurück gegeben werden. Zu den abgebildeten restlichen sechs Rädern liegen den Ermittlern bislang keine Anzeigen vor. Die Räder sind auch nicht bei der Polizei registriert.

Dabei handelt es sich von links nach rechts um ein Mountainbike Crosswind, ein Damenrad Ortler, zwei Herrenräder Rixe, La Rochelle, ein Mountainbike Tokaido und ein Herrenrad "Welfenrad". Die Diebe haben zum Teil die Vorderräder demontiert, um die Räder auf der Ladefläche besser verstauen zu können.

Die Polizei bittet ausdrücklich darum, jeden Fahrraddiebstahl anzuzeigen - auch wenn die Rahmennummer nicht bekannt ist. Im Falle einer Sicherstellung führen dann die übrigen Merkmale zum Besitzer. Sinnvoll ist auf jeden Fall die Fahrradregistrierung bei der Polizei, auch online möglich.

Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Nord unter der Rufnummer 4 76 33 15 entgegen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.