Anzeige

Schwerer Verkehrsunfall bei Schwülper

Blaulicht
Gifhorn, 09.11.2016.

Vier Verletzte und zwei total demolierte Autos forderte ein Verkehrsunfall am Mittwochmorgen auf der Harvesser Kreuzung westlich von Groß Schwülper.

Ein 60-jähriger aus Celle fuhr mit seinem Skoda auf der B 214 in Richtung Celle. Im Einmündungsbereich zur Landesstraße 321 (Harvesser Kreuzung) fuhr er vermutlich trotz Ampelrotlicht in die Kreuzung ein und kollidierte dort mit einem querenden Seat Alhambra, der in Richtung Schwülper unterwegs war. Durch die Aufprallwucht wurde der Seat zudem gegen einen Ampelmast geschleudert, welcher hierdurch erheblich beschädigt wurde.

Der Skodafahrer und seine 93-jährige Mutter wurden hierbei ebenso verletzt wie die aus Salzgitter stammende, 74-jährige Fahrerin des Seat sowie deren 42-jährige Beifahrerin aus Braunschweig. Alle vier wurden mit leichten bis mittelschweren Verletzungen mit Rettungswagen in Kliniken nach Braunschweig und Gifhorn gebracht.

An beiden Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Für die Dauer der halbstündigen Bergungsarbeiten wurde der Verkehr halbseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Lediglich sieben aus Richtung Schwülper kommende Lastwagen konnten den Engpass nicht umfahren und mussten warten, bis die Unfallstelle geräumt war. Darüber hinaus kam es zu keinen nennenswerten Behinderungen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.