Anzeige

Säule der Sicherheit

140 Jahre Berufsfeuerwehr – Tag der offenen Tür am Sonntag.

05.08.2015.

Braunschweig (mak). Unter dem Motto „140 Jahre Tradition und Moderne“ steht der Tag der offenen Tür der Berufsfeuerwehr Braunschweig am Sonntag (9. August) von 10 bis 17 Uhr. Das Tor der Hauptfeuerwache in der Feuerwehrstraße 1 wird an diesem Tag für alle Bürger geöffnet sein.

Ihnen wird am Sonntag nicht nur der Blick in die Leitstelle erlaubt, wo die Notrufe nicht nur aus Braunschweig ankommen, auch Feuerwehrkran oder Atemschutzübungsanlage ermöglichen, sich einen Eindruck vom Berufsalltag der Feuerwehrmänner und -frauen zu machen.

Im Jahre 1875 wurde die Berufsfeuerwehr Braunschweig von Friedrich Wilhelm Reuter gegründet. Standort der damaligen Feuerwache war die Münzstraße auf dem heutigen Gelände des Bekleidungshauses C&A. 1954 wurde der heutige Standort der Hauptfeuerwache auf dem ehemaligen Gelände eines Abwasserpumpwerkes in der Feuerwehrstraße bezogen. Noch heute sind Gebäude des ehemaligen Pumpwerkes vorhanden. Die Abstellhalle und ein Verwaltungsgebäude erinnern an die damalige Zeit.

Heute – 140 Jahre nach der Gründung – ist die Berufsfeuerwehr Braunschweig eine moderne, gut ausgestattete, schnelle und zuverlässige Säule der Gefahrenabwehr in Braunschweig. Auf drei Feuerwachen (Hauptwache, Südwache und Flughafenwache) und zwei Rettungswachen (Notarzteinsatzfahrzeuge Holwedestraße und Salzdahlumer Straße) versehen 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr engagierte Einsatzkräfte ihren Dienst. Sie rücken im Bedarfsfall mit einer Vielzahl von Einsatzfahrzeugen aus, um den Bürgern in allen möglichen Notlagen schnell zu helfen. Auch über die Stadtgrenzen hinaus werden die Spezialkräfte, zum Beispiel die Höhenrettungsgruppe oder der Feuerwehrkran eingesetzt. In der Integrierten Regionalleitstelle werden die über die Notrufnummer 112 eingehenden Notrufe aus dem Stadtgebiet Braunschweig sowie aus den Landkreisen Peine und Wolfenbüttel angenommen und disponiert. Dieses Leistungsspektrum und auch die Tradition der vergangenen 140 Jahre werden beim Tag der offenen Tür präsentiert.


Programm:

• Grußwort von Oberbürgermeister Ulrich Markurth um 14 Uhr.
• Einsatzvorführungen.
• Übungen der Höhenrettungsgruppe.
• Präsentation einer mobilen Atemschutzübungsanlage.
• Wachführungen – vom Speiseraum über die Ruheräume bis zur Integrierten Regionalleitstelle.
• Vorstellung des Rettungsdienstes – Rettungsdienst zum Mitmachen.
• Fahrzeugschau.
• Landung des ADAC-Rettungshubschraubers Christoph 30.
• Präsentation des historischen Rundhauber-Löschzuges.
• Übergabe einer historischen Büssing-Drehleiter.
• Musikzug Thune.
• Präsentation der Sandsackfüllmaschine.
Auf dem Messegelände stehen ganztägig Parkplätze kostenfrei zur Verfügung. Ein kostenloser Bus-Shuttle im Zehnminutentakt wird zur Hauptfeuerwache und wieder zurück eingerichtet. Weitere kostenlose Parkplätze stehen am Weißen Ross, am Real-Markt Hamburger Straße sowie bei Aldi/Tedox, Celler Straße 79, zur Verfügung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.