Anzeige

Rotes Rad soll zum Täter führen

So soll der Täter aussehen.

Sexueller Übergriff: Erneuter Zeugenaufruf.

Von Marion Korth, 18.07.2015.

Braunschweig. „Eine üble Geschichte“, sagt Polizeipressesprecher Joachim Grande. Aber die Polizei ist zuversichtlich, mit einem erneuten Zeugenaufruf einen sexuellen Übergriff am 12. Mai in der Weststadt aufklären zu können.

Eine 55-Jährige war damals gegen 4 Uhr auf dem Rheinring Ecke Elbestraße in Höhe des Hauses der Kinder- und Jugendhilfe St. Nikolaus von einem Mann angesprochen und festgehalten worden. Von dort dirigierte er sie über die Lippestraße in den Steverweg, wo die Tat passierte.
Der Unbekannte hatte zunächst eine andere Frau angesprochen, und diese Zeugin ist sich sicher, den Unbekannten Anfang Juni erneut im dortigen Bereich gesehen zu haben. In den Morgenstunden sei er mit einem älteren 28-Zoll-Hollanddamenrad unterwegs gewesen. Auffällig daran: Der Rahmen des Rades war rot, möglicherweise selbst gestrichen. Vielleicht führt dieses Rad ja zum mutmaßlichen Täter.
„Wir gehen davon aus, dass der Täter aus der Ecke dort kommt“, sagt Polizeipressesprecher Joachim Grande. Dafür spricht, dass der Gesuchte nun erneut in der Weststadt gesehen worden ist und zudem mit dem Rad unterwegs war. Die Polizei fragt nun, wem das rote Fahrrad noch aufgefallen ist. Vielleicht ist es in einem Hausflur oder Keller abgestellt? Ob die Hinterradverkleidung in der Form vorhanden ist, wie das von der Polizei veröffentlichte Beispielbild zeigt, ist allerdings unklar. Auch soll das gesuchte Damen-Hollandrad laut Zeugin helle Reifen haben.
Der Gesuchte wurde damals als 20 bis 24 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß und schlank beschrieben. Er hatte sehr kurze, dünne, stoppelige, blonde, gegelte Haare und trug eine Brille. Er sprach akzentfrei deutsch. Bekleidet war er mit einem hellgrauen Hoodie mit Reißverschluss und gleichfarbiger Jogginghose.
Nach einer Fahndung mit einem Phantombild gab es Hinweise, die allerdings noch nicht zum Täter führten. Nun bittet der Kriminaldauerdienst der Polizei erneut um Hinweise unter der Telefonnummer 4 76 25 16.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.