Anzeige

Recycling und Umweltschutz als multimediales Erlebnis

Das neue Kunden- und Umweltzentrum bietet viel Interaktion. Fotos (3): Thomas Ammerpohl

Alba Braunschweig eröffnete neues Kunden- und Umweltzentrum in der Innenstadt.

Von Martina Jurk, 25. Februar 2014.

Braunschweig. Was passiert mit dem weggeworfenen Joghurtbecher oder dem kaputten Föhn? Im neuen Kunden- und Umweltzentrum von Alba Braunschweig wird Recycling zum multimedialen Erlebnis.

Das Zentrum in der Karrenführerstraße 1-3 ist in seiner Interaktion deutschlandweit einmalig, wenn es um die Themen Abfallrecycling und Umweltschutz geht. „Die Menschen können sich informieren, können hier ihre Entsorgungsprobleme vorbringen oder ihre Sperrmüllmarke kaufen. Sie erfahren aber auch, was mit den Abfällen passiert und warum Recycling das Thema der Zukunft ist“, sagte Matthias Fricke, Geschäftsführer der Alba Braunschweig GmbH, bei der Eröffnung. Bislang gab es die Umwelterziehung nur an der Frankfurter Straße in einem eher kleinen Rahmen. Jetzt, zentral in der Innenstadt gelegen, verfügt der über 400 Quadratmeter große, helle Raum über drehbare Galeriewände, ein modernes Forum für Ausstellungen mit Kugelvitrinen und Touch-Displays sowie eine 92 Zoll große Videowand.
In durchsichtigen Säulen sind die verschiedenen Abfallarten – Kunststoff, Glas, Wertstoffe, Papier, Holz, Metalle, E-Schrott, Bio- und Grünabfall – zu sehen. Die Besucher können sie anfassen und fühlen. Am Ende der Säulen werden jeweils die Produkte gezeigt, die aus dem verwerteten Material entstehen. Es gibt auch die gelbe Schautonne. Sie zeigt, was seit dem 1. Januar in die neue Wertstofftonne darf und was nicht. An den multimedialen Touchstelen kann der Besucher aus Filmen, einem Recyclingspiel, Präsentationen und Infoseiten im Web auswählen, darunter Filme wie „Rudi erklärt die Wertstofftonne“ oder „Wie funktioniert Recycling?“ für Kinder.
„Umwelterziehung ist jetzt kompakter und moderner möglich. Wir werden die Schulen dazu einladen“, so Fricke. Das Zentrum biete auch Künstlern Ausstellungsmöglichkeiten. Im Sommer werde ein Künstler der HBK seine Werke zeigen.
Das Kunden- und Umweltzentrum, das sich in bester Gesellschaft mit den Kundenzentren von BS-Energy und der Verkehrs-AG auf dem Bohlweg befindet, hat einen barrierefreien Zugang. Der Tresen ist auf einer Seite abgesenkt (für Rollstuhlfahrer) und verfügt über eine induktive Höranlage für Hörgeschädigte. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr, Sonnabend von 10 bis 14 Uhr. Telefon: 88 62 0. Vier Kundenberaterinnen stehen den Bürgern für ihre Abfallfragen und Informationen zur Verfügung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.