Anzeige

Rätsel um versuchten Raubüberfall im Schloss

Blaulicht

Polizei sucht Zeugen des Vorfalls am vergangenen Montag.

20.10.2017.

Rätsel gibt der versuchte Raubüberfall am vergangenen Montag gegen 13:30 Uhr im Braunschweiger Schloss auf.

Ein 16-jähriges Mädchen fuhr demnach auf der Rolltreppe im Schloss ins Untergeschoss in Richtung eines großen Elektromarktes. Drei junge Männer folgten ihr nach unten. Kurz nach Verlassen der Rolltreppe drehte einer von ihnen ihren Arm auf den Rücken, während ein anderer das Handy aus der Hand riss. Der dritte drohte währenddessen, dass sie sich nicht wehren sollte.

Ein Mann, der nach eigenen späteren Angaben aus Dortmund stammt, bekam das Geschehen mit und verfolgte die Täter. Er nahm das geraubte Handy den Tätern wieder ab und gab es der verletzten 16-jährigen Schülerin zurück. Weiter versorgte er die junge Frau mit einem Glas Wasser, wollte aber seine persönlichen Daten, außer der Herkunft, nicht angeben und verschwand.

Die Schülerin ging aufgrund der starken Schmerzen zunächst nach Hause und suchte erst einige Zeit später in Begleitung ihres Vaters die Polizei zur Anzeigeerstattung auf.

Daher bittet die Polizei nun zur weiteren Sachverhaltsklärung den hilfsbereiten Dortmunder sowie weitere Zeugen sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0531/476-2516 telefonisch in Verbindung zu setzen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.