Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region/Vollsperrung A 2

 
Die Polizei Braunschweig geht davon aus, dass dieses Dreirad gestohlen worden ist und sucht nun nach dem rechtmäßigen Besitzer.

Braunschweig, 5. Oktober 2015

Zeugen beobachten mögliches Sexualdelikt

Braunschweig, Innenstadt 03.10.15. Wegen sexueller Nötigung und dem Verdacht einer versuchten Vergewaltigung ermittelt die Polizei gegen zwei Männer (21 u. 30), die beschuldigt werden, am Samstagmorgen im Bereich der Fußgängerzone am Damm eine 66 Jahre alte Frau bedrängt zu haben.
Dabei soll die Geschädigte aufgrund ihrer starken Alkoholisierung in hilflosem Zustand und wehrlos gewesen sein.
Zwei Zeuginnen (18 und 19 Jahre alt) hatten im Vorbeigehen gegen 03.25 Uhr drei Personen in einer Ecke, etwa 50 Meter vor dem Bohlweg, bemerkt, von denen zwei am Boden lagen.
Aus der Situation schlossen die Frauen, dass hier möglicherweise ein Sexualdelikt stattfand und riefen die Polizei.
Die Tatverdächtigen hatten sich mittlerweile entfernt, konnten im Rahmen der Fahndung aber kurz darauf am Steinweg festgenommen werden.
Die Ermittlungen zum eigentlichen Geschehen gestalten sich aufgrund der Alkoholisierung der Beteiligten schwierig.
Nach Angaben der Zeuginnen sollen zum Vorfallzeitpunkt weitere Passanten vorbeigegangen sein.
Diese werden gebeten, sich als mögliche Zeugen zu melden (0531/476 2516).
Die Beschuldigten verblieben zunächst auf freiem Fuß. Die Ermittlungen dauern an.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wem gehört das Dreirad?

25.09.15, 03.01 Uhr Braunschweig, Brabandtstraße. Bei einem nächtlichen Einsatz auf der Brabandtstraße haben Polizeibeamte ein blaues Behindertendreirad des Herstellers "Haverich" sichergestellt. Die Beamten waren gerufen worden, um einen Streit zwischen mehreren Männern zu schlichten. Wie sich herausstellte, war einer der Beteiligten, 27 Jahre alt, mit dem Dreirad unterwegs. Der Mann hatte keine körperlichen Behinderung und wollte keine Angaben zur Herkunft des Fahrrades machen. Die Ermittler gehen inzwischen davon aus, dass das Dreirad gestohlen ist und ermitteln gegen den 27-Jährigen wegen des Verdachts des Fahrraddiebstahls.
Die Beamten versuchen auf diesem Weg, den rechtmäßigen Eigentümer des Dreirads ausfindig zu machen. Eine entsprechende Anzeige liegt den Beamten bislang nicht vor.
Hinweise an die Polizei in der Guntherstraße unter 0531 476 3315.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gifhorn, 5. Oktober 2015

Zeugen gesucht

Wittingen, 05.10.2015, Kreisstraße zwischen Wunderbüttel und Emmen; Parkplatz Wallpassage Achternstraße. Die Polizei in Wittingen sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Wunderbüttel und Emmen und zu einer Sachbeschädigung auf dem Parkplatz Wallpassage in der Achterstraße in Wittingen.
Am 05.01.2015 gegen 06:30 Uhr befuhr eine 20-Jährige aus Hannover mit ihrem schwarzen Opel die Kreisstraße zwischen Wunderbüttel und Emmen in Richtung Hankensbüttel. Hier kam ihr ein landwirtschftliches Fahrzeug mit eingeschalteter gelber Rundumleuchte entgegen. Bei der Begegnung wurde die linke Seite des Pkw zerkratzt. Das landwirtschaftliche Fahrzeug setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinter dem Fahrzeug befanden sich weitere Verkehrsteilnehmer, die ggf. weitere Angaben machen können. Der Fahrer des landwirtschaftlichen Fahrzeugs und Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Wittingen zu melden.
Weiterhin werden Zeugen gesucht, die Angaben zu einer Sachbeschädigung auf dem Parkplatz Wallpassage in der Achterstraße in Wittingen machen können. Eine 25-Jährige hatte zwischen 10:00 und 12:45 Uhr ihren Audi A4 Avant auf dem Parkplatz abgestellt. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurück kam, stellte sie fest, dass Unbekannte die Heckscheibe eingeschlagen und die rechte Fahrzeugseite zerkratzt hatten.
Die Polizei in Wittingen ist erreichbar unter 05831/252880.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zwei Blutproben nach Verkehrsunfall


Gr. Oesingen, Wahrenholz, Kreisstraße 4, 03.10.2015, gegen 20:30 Uhr. Am Samstag, 03.10.2015, gegen 21:20 Uhr verständigte ein 37-Jähriger aus Gr. Oesingen von zu Hause die Polizei über einen Verkehrsunfall, den er gegen 20:30 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Weißenberge und Wahrenholz verursacht hatte. Er war nach rechts von der Straße abgekommen, hatte sich mit seinem Pkw Polo überschlagen und war auf dem Dach im Straßengraben liegen geblieben. Durch den Unfall wurde er nur leicht verletzt und hatte zunächst seine Wohnung aufgesucht und erst von dort die Polizei verständigt. Bei dem 3-Jährigen wurde bei der Sachverhaltsaufnahme deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab 1,26 Promille. Da der Gr. Oesinger behauptete, erst nach dem Unfall eine größere Menge Alkohol getrunken zu haben, wurden ihm mit seinem Einverständnis in zeitlichem Abstand zwei Blutproben entnommen. Ebenfalls mit Einverständnis wurde der Führerschein sichergestellt. Das Führen von Kraftfahrzeugen wurde ihm bis auf weiteres untersagt. Für das weitere Verfahren muß das Ergebnis der Blutproben abgewartet werden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Totalschaden nach Rollerdiebstahl

Parsau, Ahnebecker Straße, 03.10.2015, 19:30 Uhr bis 04.10.2015, 01:30 Uhr. Am Sonntag, 04.10.2015, meldete ein Verkehrsteilnehmer gegen 07:25 Uhr einen verunfallte Motorroller auf der B 244 zwischen Parsau und Rühen. Personen konnten nicht festgestellt werden. Die weiteren Ermittlungen führten zum Fahrzeughalter in Rühen. Der 2-Jährige gab an, dass ihm sein Roller während des Besuchs eines Freundes in Parsau entwendet wurde, sodass er gegen 01:30 Uhr mit einem Taxi nach Hause gefahren sei. Am Roller entstand durch den Unfall Totalschaden in Höhe von ca. 500,00 EUR. Der Rollerfahrer könnte sich bei dem Unfall verletzt haben, da er offenbar gestürtzt ist. Hinweise zum Diebstahl, zum Unfall oder zum Rollerfahrer nimmt die Polizei in Brome unter 05833/955590 entgegen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

3,5 Zentner Pfirsiche und Äpfel gestohlen


Gifhorn, Gemarkung Gamsen, 22.09., 10:00 Uhr bis 02.10.2015, 15:00 Uhr. Eine unliebsame Überraschung erlebte ein 78-jähriger aus Gamsen am Freitag Nachmittag. Als er gegen 15:00 Uhr sein Teichgrundstück etwa 850 m ostwärts von Gamsen aufsuchte, musste er feststellen, dass unbekannte Täter von seinen Pfirsichbäumen ca. 2,5 Zentner und von den Apfelbäumen ca. 1 Zentner Obst abgeerntet hatten. Zum Abtransport dürfte ein Fahrzeug benutzt worden sein.
Wer im fraglichen Tatzeitraum entsprechende Beobachtungen gemacht hat oder etwas zum Verbleib des Obstes sagen kann, wende sich an die Polizei in Gifhorn unter 05371/9800.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einbruch gescheitert

Gifhorn, Gamsen, Hamburger Straße, 02.10., 17:30 bis 03.10.2015, 14:25 Uhr. Die Lagerhalle auf dem Hinterhof einer Firma an der Hamburger Straße war Ziel unbekannter Täter zwischen Freitag, 02.10., und Samstag, 03.10.2015. Der oder die Täter versuchten, eine Tür zur Lagerhalle aufzubrechen, ließen aber schließlich von ihrem Vorhaben ab und verschwanden unerkannt. Hinweise erbeten an die Polizei in Gifhorn unter 05371/9800.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einbrecher im Hagenkamp in Walle unterwegs

Schwülper OT Walle, Hagenkamp, 02.10., 10:00 Uhr bis 04.10.2015, 15:30 Uhr. Unbekannte Täter brachen am vergangenen Wochenende in zwei Einfamilienhäuser im Hagenkamp in Walle ein und verschwanden mit Beute in noch unbekannter Höhe spurlos. Der angerichtete Sachschaden liegt über 1200,00 EUR.
In der Nacht zum 03.10.2015, zwischen 18:30 und 01:30 Uhr nutzten der oder die Täter die Abwesenheit der Bewohner und hebelten ein Küchenfenster auf der Rückseite des Einfamilienhauses auf. Im Haus wurden sämtliche Räumlichkeiten durchsucht.
Vermutlich dieselben Täter drangen ebenfalls durch ein Fenster auf der Rückseite in ein zweites Einfamilienhaus ein und durchsuchten es nach Wertgegenständen.
In beiden Fällen dauern die Ermittlungen zum Diebesgut noch an.
Sachdienliche Hinweise und Beobachtungen nimmt die Polizei in Meine unter 05304/91230 entgegen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Goslar, 5. Oktober 2015

In Vereinsheim eingebrochen

Langelsheim. In der Zeit von Freitagabend, 21.00 Uhr, bis Samstagmorgen, 09.00 Uhr, hebelten bislang unbekannte Täter die Tür zu einem Vereinsheim an der Straße Zur Mühle in Astfeld auf und verschafften sich so Zutritt zum Gebäude. Dort hebelten sie einen Getränkeautomaten auf und entwendeten Bargeld. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf mehrere Tausend Euro und die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 05321/339-0 in Verbindung zu setzen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsunfallflucht

In der Zeit von Samstagmittag bis Sonntagmittag wurde ein in der Breslauer Straße abgestellter grauer BMW offenbar von einem anderen Fahrzeug beschädigt. An der Fahrerseite des BMW entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Der Fahrer des unfallverursachenden Fahrzeuges entfernte sich vom Ort des Geschehens, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05321/339-0 entgegen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auto zerkratzt

In der Zeit von Freitagabend, 22.00 Uhr, bis Sonntagabend, 18.00 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Täter einen in der Bergstraße geparkten schwarzen Renault Megane, indem sie den Lack an der Fahrerseite mit einem spitzen Gegenstand zerkratzte. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf mehr als tausend Euro und hat die Ermittlungen dazu aufgenommen. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 05321/339-0 in Verbindung zu setzen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Helmstedt, 5. Oktober 2015

Vollsperrung der A 2 nach LKW-Unfall dauert an

5.10.15, 10.00 Uhr Helmstedt, A 2 Gemeinde Rennau. Nach dem Auffahrunfall mit vier beteiligten Lastwagen in Höhe Rennau bleibt die Richtungsfahrbahn Hannover der A 2 bis auf weiteres gesperrt. Möglicherweise muss die durch Betriebsstoffe verunreinigte Fahrbahndecke abgefräst und erneuert werden.
Am Vormittag hatte um 10.00 Uhr ein 31 Jahre alter Lastwagenfahrer drei vor ihm im Stau vor einer Baustelle stehende LKW aufeinander geschoben. Dabei wurde der 31-Jährige selbst schwer verletzt in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste von den Rettungskräften befreit werden. Außerdem landete der Rettungshubschrauber mit einem Notarzt am Unfallort. Während der Aufräumarbeiten bildete sich zeitweise ein Stau von mehr als zehn Kilometern Länge.
Den entstandenen Schaden schätzt die Autobahnpolizei auf etwa 150.000 Euro.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Haftbefehl gegen 45-jährigen Beschuldigten aus Schöningen erlassen


Schöningen, Neuetor 04.10.15, 08.33 Uhr. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig erließ am Nachmittag das Amtsgericht Braunschweig gegen einen 45 Jahre alten Schöninger Haftbefehl. Der 45-Jährige wird beschuldigt, einen 34-jährigen Schöninger in einem Streit tödlich verletzt zu haben.
Der 34-Jährige wurde am Sonntagmorgen leblos in einer Wohnung in der Schöninger Innenstadt aufgefunden. Gegen 08.33 Uhr erhielt die Einsatzleitstelle der Polizei einen Anruf wegen einer Schlägerei vor einem Wohnhaus in der Straße Neuetor. Als erste Einsatzbeamte eintrafen, gab der 45-Jährige gegenüber den Polizisten an, dass er in einer darüber liegenden Wohnung den 34-Jährigen getötet habe. Daraufhin wurde der 34-Jährige blutüberströmt vorgefunden. Ein Notarzt stellte wenig später den Tod des 34-Jährigen fest.
Den Untersuchungen nach haben beide Beteiligte davor in der Wohnung Alkohol getrunken. In diesem Verlauf eskalierte ein Streit. Eine Obduktion hatte ergeben, dass der Schöninger durch äußere Gewalteinwirkung auf den Oberkörper verstarb.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pkw-Fahrer unter Amphetamineinfluss gestoppt

Eine eingeschaltete Nebelschlussleuchte trotz klarer Sicht wurde einem 36 Jahre alten Pkw-Fahrer aus dem Großraum Köln zum Verhängnis. Die Funkstreife der Polizei Schöningen wollte den Man, am frühen Montagmorgen gegen 01.35 Uhr auf diesen Umstand aufmerksam machen. Während die Beamten auf der Helmstedter Straße mit dem Fahrer sprachen, ergaben sich bei ihm Hinweise auf eine Beeinflussung durch Betäubungsmittel. Ein daraufhin durchgeführter Urintest bestätigte diesen Verdacht. Demnach stand der Fahrer unter dem Einfluss von Amphetamin. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Seinen Pkw musste er am Kontrollort stehen lassen. Ihn erwartet nun sowohl ein Bußgeld wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss, als auch ein Strafverfahren wegen des Erwerbs und Besitzes von Betäubungsmitteln.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Osterode, 5. Oktober 2015

Auto zerkratzt - Zeugen gesucht

Osterode/Hattorf, Rotenbergstraße, 02.10.2015, zwischen 07:45 Uhr und 13:45 Uhr. Vergangenen Freitag zerkratzte bislang unbekannter Täter die Fahrerseite eines schwarzen VW Tiguan, der vor einer Zahnarztpraxis geparkt abgestellt stand. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro. Die Polizei Hattorf bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel.: 05584/364 zu melden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Peine, 5. Oktober 2015

Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Am Montagmorgen, gegen 05:40 Uhr, wurde in Peine auf der Woltorfer Straße eine 53-jährige Fahrradfahrerin bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Die Radfahrerin wollte an der Einmündung zur Heisenbergstraße mit ihrem unbeleuchtetem Fahrrad die Woltorfer Straße überqueren. Hierbei übersah sie jedoch einen von rechts herannahenden Pkw Opel eines 37-Jährigen. Der Autofahrer versuchte noch, einen Zusammenstoß zu vermeiden, konnte jedoch nicht verhindern, dass die Radfahrerin mit dem Pkw zusammenstieß. Hierbei wurde sie schwer (aber nicht lebensgefährlich) verletzt und musste mit einem Rettungswagen ins Klinikum Peine eingeliefert werden. Wie sich herausstellte, trug sie auch keinen Fahrradhelm, welcher möglicherweise einen Teil der Verletzungen abgemildert hätte. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unfall mit Anhänger verursacht Verkehrsstörung

Heute kam es gegen 11:45 Uhr in Peine auf der Westumgehung ( B 444) zu einem Verkehrsunfall, an dem ein Pkw Ford Mondeo mit Anhänger beteiligt war. Der 46-jährige Fahrer des Gespanns war auf der Westumgehung in Richtung Rosenthal unterwegs, als sich der Anhänger des Pkw aus noch nicht endgültig geklärten Umständen kurz hinter der Ausfahrt Horst aufschaukelte und den Pkw dadurch ins Schleudern brachte. Der Pkw mit dem Anhänger wurde nach links in die Leitplanke gedrückt, wobei der Anhänger umkippte und seine Ladung, bestehend aus Bauschutt, auf der Fahrbahn verteilte. Bei dem Unfall wurde der 47-jähriger Beifahrer im Pkw leicht verletzt und mit einem Rettungswagen ins Klinikum Peine eingeliefert. Für die Bergungs/- und Aufräumarbeiten musste die Westumgehung zeitweise voll, bzw. teilweise für ca. 1 Stunde gesperrt werden. Die Schadenshöhe liegt nach ersten Schätzungen bei ca. 5.000,- Euro.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Entwendeter Lkw wieder aufgefunden


Wie berichtet, war in der Nacht vom 22. zum 23.09.2015 in Groß Lafferde, Zum Marktplatz, vom dortigen Freigelände eine orangefarbene Sattelzugmaschine der Marke Mercedes mit Ladekran entwendet worden. Das Fahrzeug gehört einem Schausteller, der zum Lafferder Markt angereist war. Der Wert des Fahrzeugs beträgt ca. 60.000,- Euro. In der vergangenen Woche konnte das Fahrzeug nun von der Polizei bei der Durchsuchung eines Firmengeländes im Bereich Minden aufgefunden werden. Weitergehende Angaben sind aufgrund des noch laufenden Ermittlungsverfahren zur Zeit nicht möglich.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Salzgitter, 5. Oktober 2015

Brennende Altpapiercontainer

Salzgitter-Lebenstedt, Hans-Böckler-Ring, Schulgelände, 04.10.2015, 20.50 Uhr. Unbekannte Täter setzten am Sonntagabend gegen 20.50 Uhr drei Altpapiercontainer auf dem Schulgelände am Hans-Böckler-Ring in Brand. Durch die Hitzeentwicklung wurden am Schulgebäude Fensterscheiben beschädigt. Schaden: rund 10000 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sachbeschädigungen

Salzgitter Bad, Breite Straße, Garagenhof und Kattowitzer Platz, 03.10.2015, 22.00 Uhr bis 04.10.2015, 02.00 Uhr. Unbekannte Täter besprühten in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Opel, der auf einem Garagenhof in der Breite Straße stand, mit schwarzer Farbe. Schaden: rund 250 Euro. Weiterhin besprühten die Täter am Kattowitzer Platz eine komplette Hauswand mit der schwarzen Farbe. Schaden hier: etwa 2000 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter Bad: 05341-825-0.
Salzgitter-Ringelheim, Heinrichstaße, 02.10.2015 bis 04.10.2015, 11.30 Uhr. In Zeit zwischen Freitag und Sonntagvormittag wurde von unbekannten Tätern ein VW Lupo, der an der Heinrichstraße stand, zerkratzt. Dann brachen die Unbekannte die Heckscheibenwischer ab und traten eine Delle in den Kotflügel. Schaden: rund 1000 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter Bad: 05341-825-0.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fahren unter Alkoholeinfluss


Salzgitter-Lebenstedt, Konrad-Adenauer-Straße, 04.10.2015, 15.50 Uhr. Ein 57-jähriger Autofahrer fuhr am Sonntagnachmittag auf Konrad-Adenauer-Straße unter Alkoholeinfluss. Der Alcotest ergab einen Wert von 1,95 Promille. Es folgten dann eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 5. Oktober 2015


Schöppenstedt: Aufmerksame Bürger vereitelten Diebstahl von Land- maschinenreifen und Viehtransporter


Samstag, 03.10.2015, 23.30 Uhr. Drei athletisch wirkende maskierte Täter betraten das Grundstück eines in Schöppenstedt An der Altenau gelegenen Landmaschinenhandels. Mittels eines Bolzenschneiders zerschnitten sie einen Stabmattenzaun und rollten insgesamt 6 Landmaschinenreifen auf das benachbarte Gelände zu einem dort ungesichert abgestellten Viehtransporters einer Fleischerei . Beim Verladen der Reifen auf diesen Transporter wurden sie von zufällig vorbeikommenden Anwohnern gestört und suchten zu Fuß das Weite. Der Sachschaden wird auf mindestens 500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel, Tel. 05331/9330.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Technischer Defekt setzte PKW in Brand


Sonntag, 04.10.2015, 16.29 Uhr. Aufgrund eines technischen Defektes geriet ein Fiat Punto während der Fahrt auf der Salzdahlumer Straße im Brand. Der 24-jährige Fahrzeugführer konnte das Fahrzeug noch rechtzeitig anhalten und unverletzt verlassen. Die Freiwillige Feuerwehr löschte das Fahrzeug, das zu dieser Zeit schon nahezu vollständig ausgebrannt war.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfsburg, 5. Oktober 2015


Polizei Fallersleben sucht Zeugen zu beschädigtem Pkw


Fallersleben, An der Schwefelquelle 04.10.15, 10.00-12.30 Uhr. Unbekannte Täter hinterließen am Sonntagvormittag in Fallersleben an einem VW Golf einen Schaden von rund 1.500 Euro. Den Ermittlungen zufolge zerkratzten die Täter sowohl die Türen der Beifahrerseite als auch das hintere Seitenteil. Die Tat habe sich zwischen 10.00 Uhr und 12.30 Uhr ereignet, so die 46 Jahre alte Besitzerin. In der Zeit habe ihr Pkw vor der Haustür in der Straße An der Schwefelquelle gestanden. Zeugen des Vorfalls wenden sich bitte an die Polizei Fallersleben unter Telefon 05362-967000.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Trickdiebstahl durch vermeintliche Handwerker

Wolfsburg, Rosenweg 02.10.2015, 10:00 - 10:10 Uhr. Die Polizei Wolfsburg warnt vor dreisten Trickdieben, die sich als Handwerker ausgeben. Die Täter gaben gegenüber einer 84 Jahre alten Rentnerin im Stadtteil Hellwinkel an, dass sie die Rauchmelder in der Wohnung der Wolfsburgerin kontrollieren müssen. Erst später stellte die Seniorin fest, dass das Duo 120 Euro aus einem Schrank entwendet hatte.
Die Seniorin ließ die vermeintlichen Fachleute in die Wohnung. Während der Haupttäter die 84-Jährige in ein Gespräch verwickelte, gelang dem Komplizen unbemerkt der Diebstahl. Beide Täter seien etwa 185 cm groß und Mitte vierzig. Die Gesuchten haben jeweils kurze schwarze Haare und arabisches Aussehen, so das Opfer. Während der Haupttäter eine schwarze Latzhose trug, war der Komplize mit einer blauen Latzhose bekleidet.
Horst-Peter Ewert als Polizeiberater kennt diese Masche der oftmals geschickt vorgehenden Täter: Ziel sei es stets, mit einen Vorwand in die Wohnung ihrer späteren Opfer zu gelangen, um in Eile unbemerkt die Zimmer nach Bargeld und Wertsachen zu durchsuchen. Der Hauptkommissar rät dazu, sich stets von Handwerkern den Firmenausweis zeigen zu lassen. Im Zweifel bringe ein Rückruf in der Firma der Arbeiter Aufklärung.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Werkzeug aus aufgebrochenem Firmenfahrzeug entwendet

Mörse, Ostlandstraße 03./04.10.15. In der Nacht zum Sonntag entwendeten unbekannte Täter aus einem Firmenfahrzeug in Mörse diverse Werkzeuge. Es entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro. Den Untersuchungen zufolge wurde zunächst die Heckscheibe des VW Transporters zerstört, um an die Beute zu gelangen. Das Fahrzeug habe über Nacht am Straßenrand der Ostlandstraße Einmündung zum Herzbergweg gestanden, so der 57 Jahre alte Besitzer. Zeugen des Vorfalls wenden sich bitte an die Polizei Fallersleben unter der Rufnummer 05362-967000.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

VW Sharan brannte - Zeugen gesucht


Wolfsburg-Hehlingen, Hehlinger Wiesen 04.10.15, 01.50 Uhr. In der Nacht zum Sonntag konnte in Hehlingen ein brennender VW Sharan noch rechtzeitig gelöscht werden, bevor die Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriffen. Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei Vorsfelde von Brandstiftung aus. Es entstand ein Schaden von 2.500 Euro. Den Ermittlungen nach wurde das Feuer von Anwohner gegen 01.50 Uhr bemerkt. Gemeinsam mit Nachbarn gelang es dem 39 Jahre alten Fahrzeugbesitzer, sein in Flammen stehendes Fahrzeug zu löschen.
Die Ermittler gehen von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Daher interessieren sich die Beamten für Personen oder Fahrzeuge, die ab 01.20 Uhr im Bereich des Tatortes in der Straße Hehlinger Wiesen beobachtet wurden. Hinweise bitte an die Polizei Vorsfelde unter Telefon 05363-992290.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fahrzeugdiebe in Heiligendorf aktiv

Wolfsburg-Heiligendorf, Neue Straße, Hopfenkamp 03./04.10.15. In der Nacht zum Sonntag waren Autodiebe im Wolfsburger Ortsteil Heiligendorf aktiv. Die Täter entwendeten zwei VW Busse von einem Firmengelände an der Neuen Straße. Bislang liegen keine Hinweise auf die Täter vor. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Diebe die Fahrzeuge mit zuvor in der Ortschaft gestohlenen Fahrzeugkennzeichen ausstatteten. Hier wurden zwei Taten in der Straße Hopfenkamp registriert, wo jeweils die Kennzeichen von einem Skoda Octavia und einem VW Passat entwendet wurden. Daher bitten die Beamten um Hinweise zu den Diebstählen an die Polizei Wolfsburg unter der Rufnummer 05361-46460.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unbekannte zerstechen Fahrzeugreifen - Zeugen dringend gesucht

Wolfsburg, Hallesche Straße, Plauener Straße, Dresdener Ring 03./04.10.15. Wegen Sachbeschädigung an Fahrzeugen ermittelt die Polizei Wolfsburg gleich in 23 Fällen. Unbekannte Täter zerstörten in der Nacht zum Sonntag im Stadtteil Westhagen Reifen an insgesamt 23 Fahrzeugen. Betroffen sind Besitzer der Marken Volkswagen, BMW, Ford und Opel, Mazda, Seat sowie Toyota und Smart.
Die Täter zerstörten den Ermittlungen nach jeweils ein oder zwei Reifen der Pkw, die in der Halleschen Straße, der Plauener Straße oder am Dresdener Ring geparkt waren. Die Taten ereigneten sich zwischen dem späten Samstagnachmittag und Sonntagmittag. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 6.500 Euro. Die Ermittler hoffen auf Anwohner oder Passanten, die Hinweise zu den Taten geben können. Beobachtungen bitte an die Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.