Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region/Tankstellenmitarbeiter rettete sich mit Sprung vor flüchtenden Spritdieben

Braunschweig, 22. Oktober 2015

Geschwindigkeitskontrolle am Autobahnkreuz Braunschweig-Süd

21.10.15, 13.50 Uhr Braunschweig, A39. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Donnerstagnachmittag am Autobahnkreuz Braunschweig-Süd in Richtung Wolfsburg waren 128 Fahrer mit mehr als 100 statt der erlaubten 80 Kilometer pro Stunde unterwegs.
15 Autofahrer waren sogar so schnell, dass sie jetzt mit einem mehrwöchigen Fahrverbot rechnen dürfen.
Den zweifelhaften Geschwindigkeitsrekord an diesem Tag hält ein Autofahrer mit 140 km/h. Den Raser erwartet ein Bußgeld in Höhe von 240 Euro, zwei Punkte und einen Monat Fahrverbot.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Fahrradfahrer schlug zu


21.10.15, 17.30 Uhr Braunschweig, Zum Ölpersee. Mit einem rabiaten Fahrradfahrer bekam es am späten Nachmittag ein 47 Jahre alter Autofahrer auf der Straße "Zum Ölpersee" zu tun. Der Unbekannte schlug mit der Faust zu und verletzte den Autofahrer im Gesicht. Dabei ging die Brille des 47-Jährigen zu Bruch. Der Geschädigte erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei.
Auf der Rückseite des Geländes "Wasserwelt" hatte der Fahrradfahrer die Straße blockiert und den Autofahrer an der Weiterfahrt gehindert. Als dieser ausstieg und den Mann zur Rede stellen wollte, schlug der Fremde unvermittelt zu. Anschließend flüchtete er mit seinem Herrenrad in Richtung Hamburger Straße.
Der Schläger soll Mitte 40 und etwa 1,75 Meter groß und kräftig sein. Er war mit einer hellbraunen, kurzen Lederjacke und blauen Jeans bekleidet.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Routinekontrolle förderte Diebesgut zutage

21.10.15, 14.47 Uhr Braunschweig, Stadtrgebiet. Bei der Überprüfung eines Paares im Rotlichtviertel entdeckten Fahnder in der Handtasche der 30-jährigen Frau Parfum im Wert von über 300 Euro. Wie sich herausstellte, hatte beide die noch originalverpackten Düfte kurz zuvor in einer Parfümerie am Damm mitgehen lassen. Die Beschuldigte und ihr vier Jahre älterer Komplize gaben den Diebstahl zu. Das Parfum wollten beide im Rotlichtviertel verkaufen, um damit ihren Drogenkonsum zu finanzieren.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Kioskeinbrecher festgenommen

21.10.15, 23.00 Uhr Braunschweig, Donaustraße. Auf frischer Tat ertappte in der Nacht eine Zivilstreife der Polizei Kioskeinbrecher auf der Donaustraße. Die Fahnder nahmen das Quartett im Alter von 24 zwei Täter), 27 und 29 Jahren vorläufig fest und lieferten es in das Polizeigewahrsam ein. Beute hatten die vier Beschuldigten in der Kürze der Zeit vermutlich nicht gemacht.
Aufmerksam geworden waren die Beamten durch Scheibenklirren, das die Täter beim Aufbrechen eines Fensters des Kiosks verursachten. Zwei Beschuldigte waren dann durch die Fensteröffnung eingestiegen und hatten eine Außentür von innen entriegelt. Die Einbrecher scheiterten aber an einer massiven Tür im Inneren des Gebäudes.
Als sie die Polizisten bemerkten, flüchteten die Männer zu Fuß, konnten aber noch in Tatortnähe gefasst werden. Die Ermittlungen zum genauen Tathergang und die Vernehmungen der Beschuldigten dauern zur Zeit noch an.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Goslar, 22. Oktober 2015


Räuberische Erpressung


Goslar. Innenstadt. Tankstelle Reiseckenweg. Am Mittwochabend um 21.30 Uhr tankte ein dunkelfarbiger PKW Mercedes Super Plus im Wert von etwa 100,- Euro. Im PKW Mercedes befanden sich zwei männliche Personen. Der Fahrer führte den Vorgang des Tankens aus und bestieg danach wieder seinen PKW. Der Bedienstete der Tankstelle stellte sich dem PKW in den Weg. Der Fahrer fuhr los und auf den Bediensteten zu. Dieser konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten. Hierbei riss er das Kennzeichen ab, welches - wie spätere Ermittlungen ergaben - vorher gestohlen worden war. Bei dem Fahrer handelt es sich um eine männliche, ca. 35 Jahre alte und 190 cm große Person mit hellem Teint. Er trug eine helle Schirmmütze, eine graue Stoffjacke und eine graue Jogginghose mit Mustern an den Seiten. Da der Beifahrer den PKW nicht verlassen hatte, kann hier zur Beschreibung nur gesagt werden, dass er etwa 35 Jahre alt ist, kurze schwarze Haare hatte und eine schwarze Lederjacke trug. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Einbruch

Georgenberg. In der Zeit von Dienstag, 20.00 Uhr, auf Mittwoch, 10.40 Uhr, hebelten unbekannte Täter die Terrassentür eines Wohnhauses im Andersenweg auf. Nach ersten Erkenntnissen ist wohl nichts gestohlen worden. Möglicherweise wurden die unbekannten Täter gestört. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Peine, 22. Oktober 2015

Versuchter Einbruch

In der Nacht zu Dienstag versuchten bisher nicht bekannte Täter in Stederdorf in der Straße Mispel, in ein dortiges Zweifamilienhaus einzudringen. Nachdem sie die Terrassentür aufgehebelt hatten, brachen sie ihren Einbruchsversuch jedoch aus nicht bekannten Gründen ab und entfernten sich unerkannt. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Einbruch in Einfamilienhaus


Am Mittwoch in der Zeit von 15:20 Uhr bis 22:35 Uhr hebelten Unbekannte in Peine, Rastenburger Straße, ein rückwärtiges Fenster an einem Einfamilienhaus auf und gelangten so in das Gebäude. Hieraus entwenden sie Schmuck und eine Münzsammlung. Die Schadenshöhe beträgt ca. 2.500,- Euro.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Pkw entwendet


Am Mittwoch wurde in der Zeit von 11:55 Uhr bis 19:05 Uhr in Peine, Virchowstraße, vom Parkplatz am Klinikum Peine ein dort abgestellter Pkw VW Golf mit dem amtlichen Kennzeichen PE-NN 200 von bisher unbekannten Personen entwendet. Die Schadenshöhe beträgt ca. 5.000,- Euro.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Linienbusse beschädigt

In Stederdorf, Heinrich-Hertz-Straße, wurden in der Nacht zu Mittwoch auf einem Betriebsgelände zwei dort abgestellte Linienbusse von unbekannten Tätern beschädigt. An den beiden Bussen wurden nahezu alle Scheiben eingeschlagen und im Inneren diverse Einrichtungsgegenstände beschädigt. Nach ersten Schätzungen beträgt die Schadenshöhe ca. 40.000,- Euro.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Fahrt unter Betäubungsmitteleinfluss

In der Nacht zu Donnerstag wurde gegen 00:30 Uhr in Stederdorf auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants der 25-jährige Fahrer eines Pkw Renault von der Polizei kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde ein Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsunfallfluchten

In der Zeit von Dienstagmittag bis Mittwochmittag wurde in Peine, Badestraße, in einer Parkbucht vor einem Mehrfamilienhaus der dort abgestellte Pkw Hyundai von einem bisher nicht bekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 1.500,- Euro.

Eine weitere Unfallflucht gab es in der Zeit von Dienstag 20:00 Uhr bis Mittwoch 09:30 Uhr in Denstorf, im Wasserkamp. Auch hier wurde von einem nicht bekannten Verkehrsteilnehmer ein dort abgestellter VW Bully beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt ca. 100 Euro.

In beiden Fällen entfernten sich die Verursacher vom Unfallort, ohne sich um den Schaden zu kümmern.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Salzgitter, 22. Oktober 2015

Verkehrsunfall: Beifahrerin verletzt

Salzgitter Bad, Braunschweiger Straße, 21.10.2,015, 11.25 Uhr. Am Mittwochmittag wurde bei einem Verkehrsunfall auf der Braunschweiger Straße eine 31-jährige Beifahrerin verletzt. Nachdem sie am Unfallort ärztlich versorgt worden war, wurde sie mit Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Ein 44-Jähriger wollte mit seiner Zugmaschine mit Sattelauflieger von der linken auf die rechte Fahrspur wechseln. Dabei übersah er den auf der rechen Fahrspur fahrenden 34-jährigen Autofahrer. Der Opel des 34-Jährigen drehte sich vor die Sattelzugmaschine und wurde noch einige Meter mitgeschoben. Anschließend schob die Zugmaschine das Auto auf die Mittelinsel. Die beiden Fahrzeuge und die Mittelinsel wurden dabei beschädigt. Schaden: rund 7000 Euro.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Einbruch in Fahrzeughalle des Bauhofs

Süd Salzgitter Bad, Nord-Süd-Straße, Bauhof Süd, 20.10.2015, 17.00 Uhr bis 21.10.2015, 04.00 Uhr. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch brachen unbekannte Täter eine Fahrzeughalle auf dem Gelände des Bauhofs Süd an der Nord-Süd-Straße auf. In der Halle brachen die Täter Metallschränke auf und entwendeten mehrere Werkzeuge. Dann versuchten sie noch, die massive Metalltür eines Lagers aufzuhebeln, die durch die massive Gewalteinwirkung zwar standhielt, aber beschädigt wurde. Schaden: rund 2000 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter Bad.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Autos aufgebrochen

Salzgitter-Lebenstedt, Kurt-Schumacher-Ring, Garagenhof, 20.10.2015, 20.00 Uhr bis 21.10.2015, 06.45 Uhr. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch schlugen unbekannte Täter die Scheibe der Beifahrertür eines VW Fox, der auf einen Garagenhof an der Kurt-Schumacher-Straße stand, ein. Sie entwendeten anschließen aus dem Auto einen Karton mit Damenschuhe. Schaden: rund 120 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0.

Salzgitter-Lebenstedt, Gaußstraße, Parkplatz vor Wohnhaus, 20.10.2015, 18.00 Uhr bis 09.35 Uhr. Zwischen Dienstag und Mittwoch schlugen unbekannte Täter an einem Peugeot das Dreiecksfenster ein. Aus dem Auto, das an der Gaußstraße vor einem Wohnhaus stand, wurde nichts entwendet. Schaden: rund 150 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Versuchte Einbrüche

Salzgitter-Lebenstedt, Bocholdter Straße, 20.10.2015, 19.30 Uhr bis 21.10.2015, 12.00 Uhr. Unbekannte Täter versuchten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch eine Metalltür in der Stadtpassage an der Bocholdter Straße aufzuhebeln. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0.

Salzgitter-Lebenstedt, In den Blumentriften, Hintereingang Mc Paper, Zugang von der Bocholdter Straße, 20.10.2015 bis 21.10.2015, 12.00 Uhr. Die unbekannten Täter scheiterten ebenfalls in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch an der Metalltür von Mc Paper, In den Blumentriften. Auch hier wollten sie die Tür aufhebeln. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0

Salzgitter-Lebenstedt, Wendeplatte Riesentrapp, 20.10.2015, 18.15 Uhr bis 21.10.2015, 07.00 Uhr. Ebenfalls scheiterten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch unbekannte Täter beim Versuch Bürocontainer und einen Baucontainer, die auf der Wendeplatte Riesentrapp standen, aufzuhebeln. Schaden: rund 1000 Euro Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0

Salzgitter-Lebenstedt, Bessemer Weg, 20.10.2015, 23.00 Uhr bis 21.10.2015, 07.20 Uhr. Unbekannte Täter hatten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch versucht, eine Wohnung am Bessemer Weg aufzuhebeln. Es blieb beim Versuch. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Diebstahl eines Portmonees

Salzgitter-Lebenstedt, Albert-Schweitzer-Straße, 20.10.2015, gegen 11.00 Uhr. Einer 79-jährigen Frau wurde am Dienstag gegen 11.00 Uhr während des Einkaufs bei Kaufland das braune Portmonee aus der am Einkaufswagen angehängten Umhängetasche entwendet. Im Portmonee waren die persönlichen Papiere der 79-Jährigen, sowie Bargeld. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Körperverletzung

Salzgitter-Lebenstedt, Reppnersche Straße, Parkplatz Penny Markt, 21.10.2015, 16.40 Uhr. Am Mittwochnachmittag gerieten auf dem Parkplatz von Penny an der Reppnerschen Straße eine 42-jährige Frau und ein 45-jähriger Mann in Streit. Beide standen erheblich unter Alkoholeinfluss. Der 45-Jährige soll die Frau dann ins Gesicht geschlagen haben. Da der Mann sich weiterhin renitent zeigte, wurde er von den Polizeibeamten Ingewahrsam genommen und zur Dienststelle gebracht.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 22. Oktober 2015

Geldbörse entwendet

Dienstag, 20.10.2015, 09.30 Uhr bis 11.45 Uhr. Ein bislang unbekannter Täter drückte eine nicht verriegelte Balkontür einer Wohnung Am Bache auf und entwendete ein Portemonnaie mit etwa 300 Euro Bargeld. Das Portemonnaie hatte sich auf der innenliegenden Fensterbank neben der Balkontür befunden. Die Polizei Wolfenbüttel bittet um Zeugenhinweise (Tel. 05331/9330).
----------------------------------------------------------------------------------------------

Versuchter Reifendiebstahl

Mittwoch, 21.10.2015, 10.30 Uhr. Am Mittwochvormittag wurde durch einen Mitarbeiter eines Autohauses in der Ahlumer Straße der Diebstahl von Altreifen, die auf dem Gelände gelagert wurden, beobachtet. Zwei Täter hatten unbefugt 8 Altreifen in einen weißen Transporter mit polnischem Kennzeichen geladen und flüchteten daraufhin. Nachdem der Diebstahl der Polizei gemeldet worden ist, konnte kurz darauf eine eingesetzte Zivilstreife den Transporter stellen. Nach der Sachverhaltsklärung, die sich aufgrund der Sprachbarriere schwierig gestaltete, wurden die Reifen wieder zurückgegeben. Gegen die Täter wurde ein Strafverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Aufgefahren

Ein 67-jähriger Mann aus Wolfenbüttel fuhr am Mittwochmittag mit seinem VW Golf auf einen an der Kreuzung zur Lindener Straße stehenden Ford Focus auf. Der 23-jährige Fahrer des Ford erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen und wurde mit dem Rettungswagen dem Klinikum Wolfenbüttel zugeführt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 4000 Euro.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Von der Fahrbahn abgekommen

Mittwoch, 21.10.2015, 21.10 Uhr. Am Mittwochabend kam eine 39-jährige Frau aus Wolfenbüttel mit ihrem Skoda Fabia in einer Linkskurve in der Friedrich-Ebert-Straße nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Straßenlaterne. Wie sich bei der polizeilichen Unfallaufnahme herausstellte, war die Frau erheblich alkoholisiert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 2,47 Promille. Daraufhin wurde durch die Polizei die Entnahme einer Blutprobe veranlasst und der Führerschein der Frau beschlagnahmt. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 2500 Euro beziffert.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfsburg, 22. Oktober 2015

Polizei Wolfsburg sucht Unfallzeugen

Wolfsburg, Bartenslebenring 20.10.15, 21.30 - 23.15 Uhr. Die Polizei Wolfsburg sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall am späten Dienstagabend im Stadtteil Tiergartenbreite. Ein noch unbekannter Fahrer hinterließ im Bartenslebenring an einem am Fahrbahnrand abgestellten Mazda eines 59 Jahre alten Wolfsburgers einen Schaden von 3.000 Euro. Der gesuchte Fahrzeugführer kümmerte sich jedoch nicht um den Schaden, sondern fuhr einfach weiter. Kotflügel und Tür der Fahrerseite sind beschädigt, so ein Beamter. Zeugen des Unfalls, der sich 21.30 Uhr und 23.15 Uhr ereignet hat, wenden sich bitte an die Polizeiwache unter der Rufnummer 05361-46460.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Einbruch in Wohnhaus - Zeugen gesucht


Wolfsburg-Vorsfelde, Bernburger Straße 17.-21.10.15. Schmuck und Bargeld erbeuteten unbekannte Täter bei einem Einbruch in ein Wohnhaus in Vorsfelde. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest. Den Ermittlungen nach nutzten die Täter einen Kurzurlaub der Inhaber aus, brachen ein Fenster des Hauses in der Bernburger Straße gewaltsam auf und durchsuchten sämtliche Räume. Die Tat habe sich zwischen dem Samstagvormittag und dem Mittwochabend ereignet, so ein Beamter. Bislang liegen keine Hinweise auf die Täter vor. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460 in Verbindung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.