Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region/Sprüher erwischt: mehrere tausend Euro Sachschaden

Braunschweig, 19. Mai 2016

Täter für Schmierereien in der Innenstadt ermittelt

10.05.16, 01.36 Uhr Braunschweig, Innenstadt. Zahlreiche Schmierereien gehen auf das Konto von zwei 19 und 20 Jahre alten Jugendlichen, die eine Zivilstreife Mitte Mai auf frischer Tat ertappt hatte. Das ergab jetzt der Vergleich der individuellen Zeichen, die in den letzten Wochen auf Briefkästen, Containern, Toilettenhäuschen und Hauswänden in der Innenstadt angezeigt wurden.
Ertappt hatte die Zivilstreife die Beschuldigten im Bereich des Lessingplatzes, wo sich beide auf dem Gelände einer Baustelle zu schaffen gemacht hatten. Auf dem Weg, den die Jugendlichen gegangen waren, stellten die Fahnder noch in der Nacht weitere Schmierereien fest. Die komplette Serie ergab sich aus der Auswertung von Anzeigen.
Mit einem Schaden von mehreren Hundert Euro pro Fall dürften neben der Strafverfolgung auf die Beschuldigten Schadenersatzansprüche in Höhe von mehreren Tausend Euro zukommen.
-----------------------------------------------------------------------------------

Exhibitionist verfolgt Frau in Fahrstuhl


Braunschweig, 18./15.05.16. Erst am Mittwoch erstattet eine Frau Anzeige bei der Polizei, nachdem sie bereits am Pfingstsonntag Opfer eines Sexualdeliktes geworden war. Die Ermittler suchen nun mögliche Zeugen und bitten um Hinweise, Tel. 0531/476 3115.
Die 48-Jährige befand sich am vergangenen Sonntag, gegen 18.00 Uhr, auf dem Heimweg aus Richtung Bahnhof zu einem der Hochhäuser an der Kurt-Schuhmacher-Straße. In Höhe der Arztpraxen im Atrium-Bummel-Center bemerkte sie eine männliche Person, die dort telefonierte und ihr dann folgte.
Der Mann ging mit ihr ins Haus und beide betraten den Fahrstuhl. Hier öffnete er seine Hose und onanierte vor den Augen der Frau. Er wird als etwa 30 Jahre alt, ca. 1,75 Meter groß, schlank, arabisches Aussehen mit Dreitagebart beschrieben.
-----------------------------------------------------------------------------------

Farbschmiererei an Gedenkstelle - Zeugenaufruf

10/11.05.2016 Braunschweig, Schillstraße. In der Nacht vom 10. auf den 11.05.2016 wurden mehrere Gedenktafeln der Gedenkstätte des Konzentrationslagers Neuengamme, Außenstelle Braunschweig, durch Farbschmierereien beschädigt.
Die Farbschmierereien und weiteren Beschädigungen ließen einen rechtsextremen Hintergrund vermuten. Der Tatzeitraum lässt sich auf die Zeit vom 10.05.2016, 22.00 Uhr, bis 11.05.2016, 07.00 Uhr eingrenzen.
Das zuständige Fachkommissariat 4 des Zentralen Kriminaldienstes in Braunschweig ermittelt derzeit in alle Richtungen, um die Straftat schnellstmöglich aufzuklären. Hierzu werden bislang eingegangene Angaben überprüft, um den oder die Täter zu überführen.
Gleichwohl ist die Polizei auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. Insbesondere ist es von Bedeutung, ob eventuell Passanten zwei oder mehr Personen in dem angegebenen Zeitraum in der Nähe des Denkmals in der Schillstraße gesehen haben, die sich in verdächtiger Weise dort aufhielten. Die Personen müssen einen Rucksack oder eine Tasche bei sich getragen haben. Insbesondere die Personen, die zu der Zeit in der Nähe der Gedenkstätte arbeiten mussten, werden gebeten, sich bei einer entsprechenden Beobachtung mit dem Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0531/476-2516 in Verbindung zu setzen.
-----------------------------------------------------------------------------------

Fahrradfahrerin auf dem Heinrich-Büssing-Ring verletzt - Zeugenaufruf

18.05.16, 07.20 Uhr Braunschweig, Heinrich-Büssing-Ring. Bei dem Zusammenstoß mit dem Wagen einer 24-jährigen Autofahrerin verletzte sich Mittwochfrüh eine Fahrradfahrerin auf dem Heinrich-Büssing-Ring. Die 18-Jährige wollte in der Nähe der Viewegstraße die Fahrbahn an einer Ampel für Fußgänger und Radfahrer überqueren. Dabei wurde sie von dem Mercedes erfasst, dessen Fahrerin in Richtung Wolfenbütteler Straße unterwegs war.
Beide Beteiligte wollen bei "Grün" gefahren sein.
Der Verkehrsunfalldienst bittet Zeugen, vor allem einen bislang unbekannten Fahrradfahrer, der mit der 18-Jährigen an der Ampel gewartet hatte, sich unter der Rufnummer 0531 476 3935 zu melden.
-----------------------------------------------------------------------------------

Betrunkener grüßt Polizeistreife mit Hitlergruß

Braunschweig, 18.05.2016, 19.20 Uhr. Mit dem sogenannten Hitlergruß begleitet von den entsprechenden Worten grüßte ein 54-Jähriger am Mittwochabend eine Funkstreife der Polizei.
Der Mann saß gegen 19.20 Uhr am Heidbergsee auf einer Bank am Südpavillon, als die Beamten langsam vorbei fuhren und das Verhalten wahrnahmen.
Ein Atemalkoholtest bei dem Heidberger ergab einen Wert von 1.96 Promille. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet und ein Platzverweis ausgesprochen, dem er auch nachkam.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.