Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region/Salzgitter: Enkeltrick funktionierte

Für die ganze Region: Heute sind mehrere Clubheime der Hells Angels durchsucht worden. In einem Wohnhaus wurde eine Indoorplantage mit Cannabispflanzen entdeckt. Staatsanwaltschaft und Zentrale Kriminalinspektion Braunschweig ermitteln wegen Drogengeschäften. Mehr darüber lesen Sie hier.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Braunschweig, 21. April 2015

Kupferkabel von Baustelle gestohlen

20.04.15, 18.00 h, bis Di., 21.04.15, 06.30 h Braunschweig, Rebenring. Unbekannte entwendeten in der Nacht von Montag zu Dienstag rund 40 Meter Kupferkabel von einer im Rohbau befindlichen Baustelle am Rebenring.
Das erlangte Buntmetall hat einen Wert von rund 6000 Euro.
Die Täter hebelten das massive Vorhängeschloss an einer Bautür auf der Rückseite des Gebäudes auf. Sie kniffen die aus dem Estrich herausragenden Starkstromkabel ab. Aufgrund des Gesamtgewichtes von ca. 440 kg geht die Polizei davon aus, dass die Beute mit einem Fahrzeug abtransportiert wurde.
Hinweise zur Aufklärung der Tat nimmt die Polizei unter 0531 476 2516 entgegen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Motorradfahrer geschnitten

20.04.15, 13.30 Uhr Braunschweig, Hermann-Blenk-Straße. Um den Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Lastwagen zu vermeiden, wich ein Motorradfahrer auf der Hermann-Blenk-Straße nach rechts aus, prallte gegen den Bordstein und stürzte auf die Straße. Dabei verletzte sich der 62-Jährige. Das Motorrad wurde bschädigt. Der Fahrer des Lastwagens setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten. Eine Autofahrerin, die den Unfall beobachtet hatte, folgte dem Verursacher und teilte der Polizei das Kennzeichen mit.
Der 55-jährige Fahrer des Lastwagens gab später an, den Motorradfahrer beim Abbiegen in die Hermann-Blenk-Straße nicht gesehen zu haben.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

86-Jährige auf Draht - Enkeltrickbetrüger soll es sich "gut gehen lassen"


20.04.15 Braunschweig, Stadtgebiet. Nicht täuschen ließ sich eine 86-Jährige, die am Montagvormittag von einem angeblichen Enkel angerufen wurde. Mit einem "Na dann lass es dir mal gutgehen" beendete die alte Dame kurzerhand den Versuch des Betrügers, ihr Geld zu ergaunern und legte auf.
Insgesamt wurden der Polizei am Montag sechs Anrufe dieser Art angezeigt. Alle Versuche vermeintlicher Verwandte, an die Barschaft der potentiellen Opfer zu gelangen schlugen fehl. Allerdings dürfte die Dunkelziffer die der Polizei nicht gemeldeten Anrufe um ein Vielfaches höher sein.
Die Ermittler bitten darum, keinesfalls auf finanzielle Forderungen am Telefon einzugehen, sondern umgehend die Polizei zu informieren. Nur dann können die Beamten rechtzeitig geeignete Maßnahmen einleiten.
Da Betrüger mit dem Enkeltrick leider immer noch Erfolg haben, sollte die Vorgehensweise der Täter in den Familien immer wieder thematisiert werden.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gifhorn, 21. April 2015

Einbrecher in Hillerse unterwegs

Hillerse, Hauptstraße und Rolfsbütteler Straße 19.04.2015, 19.30 Uhr bis 20.04.2015, 07.00 Uhr. Bislang unbekannte Einbrecher trieben in der Nacht zu Montag in Hillerse in Unwesen.
In den Kiosk an der Hauptstraße 2, in dem sich auch ein Paketshop und ein Gastraum befinden, drangen die Täter gewaltsam durch eine Seitentür ein. Dort entwendeten sie eine Geldkassette, diverse Tabakwaren sowie eine Registrierkasse. Der Gesamtwert der Beute beläuft sich auf rund 2.000 Euro. Der Einbruch ereignete sich zwischen Sonntagabend, 22.30 Uhr und Montagmorgen, 05.40 Uhr.
Vermutlich dieselben Täter versuchten ebenfalls in der Sonntagnacht, in ein Schreibwarengeschäft mit integrierter Postfiliale an der Rolfsbütteler Straße einzubrechen. Hier scheiterten sie jedoch bereits beim Versuch, die Eingangstür des Geschäftes aufzuhebeln. Der Tatzeitraum lag in diesem Fall zwischen Sonntagabend, 19.30 Uhr und Montagmorgen, 7 Uhr.
Sachdienliche Hinweise zu beiden Fällen bitte an die Polizei in Meinersen, Telefon 05372/97850.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unfallflucht in Lagesbüttel

Schwülper, OT Lagesbüttel, Neuer Kamp 1 20.04.2015, 12.30 Uhr bis 15.00 Uhr. Die Polizei sucht Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Montagmittag in Lagesbüttel ereignet hat.
Der bislang unbekannte Unfallverursacher, möglicherweise ein Lkw-Fahrer, stieß mit seinem Fahrzeug, vermutlich beim Wenden oder Rückwärtsfahren, gegen einen hölzernen Grundstückszaun im Neuen Kamp / Ecke Waller Lehmweg. Hierbei wurde der Zaun auf einer Breite von rund 2,50 Meter erheblich demoliert. Anschließend entfernte sich der unbekannte Fahrzeugführer, ohne sich um den angerichteten Schaden gekümmert zu haben.
Nach Angaben des 66 Jahre alten Grundstückseigentümers ereignete sich der Unfall zwischen 12.30 Uhr und 15 Uhr. Die Polizei in Meine bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 05304/91230.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Goslar, 21. April 2015

Verkehrsunfallflucht

Bereits am 09.04.2015, gegen 14.20 Uhr, wollte ein 44-jähriger Mann aus Goslar mit seinem Pkw den Parkplatz des REWE Marktes in der Braunschweiger Straße nach rechts in Richtung Goslar verlassen, als ein unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Pkw auf der Braunschweiger Straße von links aus Richtung Goslar kommend mit hoher Geschwindigkeit über die Zufahrt auf den Parkplatz gefahren sein soll. Dabei habe dieser Pkw das Fahrzeug des 44-Jährigen geschnitten, so dass dieser nach rechts ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der 44-Jährige kam dadurch mit dem rechten Seitenschweller bzw. Unterboden auf den hohen Bordstein, wodurch das Fahrzeug beschädigt wurde. Der Verursacher entfernte sich sofort über eine zweite Parkplatzausfahrt auf die Braunschweiger Straße in Richtung Goslar. Bei dem verursachenden Pkw soll es sich um einen älteren weißen aufgemotzten VW Golf gehandelt haben. Der Pkw hatte rote Außenspiegel, einen roten Heckspoiler und ein rotes VW-Emblem im Kühlergrill. Das Fahrzeug sei mit zwei jüngeren männlichen Personen, vermutlich ausländischer Herkunft, besetzt gewesen. Am Fahrzeug des Geschädigten entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Wer Hinweise zu dem Unfall oder dem doch recht auffälligen Fahrzeug geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Seesen, Telefon: 05381-9440, in Verbindung zu setzen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sachbeschädigung durch Graffiti

In der Zeit vom 17.04.2015 bis 19.04.2015 besprühten bisher unbekannte Täter das Wartehäuschen an der Schulbushaltestelle mit Schriftzügen in schwarzer Farbe. Ebenso wurden am Schulgebäude weitere Farbschmierereien festgestellt. Hierdurch entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1500 Euro.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

12000 Euro Schaden

Am 20.04.2015, gegen 09.10 Uhr, befuhr eine 38-jährige Frau aus Polen mit ihrem Pkw die B 248 in der Gemarkung Klingenhagen. Hier wollte sie nach links abbiegen und übersah den Vorrang der ihr entgegenkommenden 70-jährigen Pkw-Führerin. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dadurch entstand ein Schaden von insgesamt ca. 12000 Euro. Die 70-Jährige wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aufgefahren

Am 20.04.2015, gegen 07.45 Uhr, befuhr ein 24-jähriger Mann aus Kirchberg die B 248 von Neuekrug in Richtung Seesen. In Höhe Kiliansloch musste er verkehrsbedingt anhalten. Dieses übersah eine 24-jährige Frau aus Goslar und fuhr mit ihrem Pkw auf das vorausfahrende Fahrzeug auf. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 9000 Euro. Der 24-jährige Mann wurde dabei leicht verletzt.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fahrradfahrerin schwer verletzt

Zu einem weiteren Verkehrsunfall kam es in Herrhausen auf der Nordhäuser Straße. Hier befuhr eine 56-jährige Frau mit ihrem E-Bike die Nordhäuser Straße und dort den linksseitigen Radweg. Zur gleichen Zeit fuhr eine 50-jährige Frau mit ihrem Pkw von der Hauptstraße nach rechts auf die Nordhäuser Straße auf und übersah dabei die von rechts kommende vorfahrtberechtigte Fahrradfahrerin. Es kam zum Zusammenstoß. Hierbei wurde die Fahrradfahrerin schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 900 Euro.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Helmstedt, 21. April 2015

Einbruch in Wohnhaus - Zeugen gesucht

Helmstedt, Ritterstraße 17.-20.04.15. Einige Schmuckstücke, eine Digitalkamera und ein Laptop gehörten zu der Beute unbekannter Täter, die zwischen Freitagabend und Montagmittag in ein Einfamilienhaus in Helmstedt eingestiegen sind. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Den Ermittlungen nach wurde ein Kellerfenster des Wohnhauses in der Ritterstraße gewaltsam aufgebrochen und danach sämtliche Zimmer durchsucht. Bislang liegen keine Hinweise auf die Täter vor. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei Wolfsburg unter Telefon 05351-5210 in Verbindung.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Osterode, 21. April 2015

Sachbeschädigung

Hattorf, Georg-Stelling-Straße, 19.04.2015 20:00 Uhr bis 20.04.2015 12:20 Uhr. Bislang u.T. gelangen in der Nacht von Samstag auf Sonntag in die Hallen der ehemaligen Spinnerei in Hattorf. Hier wurden wahllos Stromkabel durchtrennt und/oder aus den Kabelkanälen an den Wänden gerissen. Die Höhe des Schaden ist noch nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizei in Hattorf unter der Tel. 05584/364 entgegen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Metalltür ließ sich nicht aufhebeln

Hattorf, Feldmark Röderberg, 17.04.15, 15.00 Uhr - 20.04.15, 06.50 Uhr. Ein Bauunternehmen hatte in Hattorf, Feldmark Röderberg, westlich der Mülldeponie, einen Baucontainer abgestellt. Bislang unbekannte Täter hatten diesen aufgesucht und versucht, die Metalltür gewaltsam zu öffnen. Da der Versuch misslang, erlangten die Täter kein Diebesgut, verursachten aber dennoch einen Schaden von rund 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hattorf unter der Tel. 05584/364 entgegen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unerkannter Eindringling

Hattorf, Rudolf-Diesel-Straße, 17.04.15, 17.00 Uhr -- 18.04.15, 08.00 Uhr. Im Tatzeitraum v. 17.04.15, 17.00 Uhr -- 18.04.15, 08.00 Uhr, betrat ein bislang unbekannter Täter das frei zugängliche Firmengelände. Durch das gewaltsame Öffnen eines Fensters gelangte der Täter ins Gebäudeinnere. Hier nahm er vermutlich die derzeit andauernden Arbeits- und Maschinengeräusche wahr und musste zudem davon ausgehen, auf das anwesende Personal zu treffen. Der Eindringling verließ daraufhin das Objekt ohne Diebesgut. Hinweise nimmt die Polizei Hattorf unter der Tel. 05584/364 entgegen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsunfallflucht

Osterode, Steiler Ackerweg, 20.04.15, 07.20 Uhr - 08.30 Uhr. Am Montag ereignete sich in Osterode, Steiler Ackerweg, eine Unfallflucht. Der Geschädigte hatte sein Fahrzeug auf der Parkfläche im Bereich der Grundschule abgestellt. Bei seiner Rückkehr stellte er am Opel Beschädigungen in Höhe von 500 Euro fest. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer hatte den PKW beschädigt und sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Werkstatteinbruch misslang

Gittelde/Teichhütte, Thüringer Straße, 18.04.15, 15.30 Uhr - 20.04.15, 08.15 Uhr. Bislang unbekannter Täter begab sich im Tatzeitraum auf das umzäunte Gelände eines Autohändlers und machte sich an den Fensterscheiben der Werkstatt zu schaffen. Es wurde versucht, zwei Fenster wurden gewaltsam zu öffnet, was misslang. Danach gaben die Täter vermutlich ihr Vorhaben auf und verließen dass Grundstück. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf 300,-- Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Grund unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Versuchter Einbruchsdiebstahl

Osterode, L 523, 17.04.15, 17.00 Uhr - 20.04.15, 07.00 Uhr. 300 Euro Schaden verursachte ein bislang unbekannter Täter, indem er versucht hatte, einen Bauwagen gewaltsam zu öffnen. Das geschädigte Unternehmen hatte den Bauwagen an der L 523, zwischen Osterode und Schwiegershausen, bei KM 3,85, abgestellt. Da der Einbruchsversuch misslang, verließen die Täter den Tatort ohne Beute. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Peine, 21. April 2015

Metallpfosten entwendet

Am vergangenen Wochenende wurden in der Gemarkung Vechelde, von einem Aufforstungsgebiet nördlich des Denstorfer Busches, 50 verzinkte Metallpfosten entwendet. Der oder die unbekannten Täter beschädigte dabei auch Teile des Zaunes. Die Gesamtschadenshöhe beträgt ca. 750 Euro.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Diebstahl aus Pkw

Im Verlauf des vergangenen Wochenendes wurden in Ilsede, Peiner Feld, auf dem Gelände einer dort ansässigen Firma, aus einen Pkw BMW der 5er-Serie die Bedienteile des Navigationsgerätes und der Klimaanlage entwendet. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1500 Euro.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unter Alkoholeinfluss mit Fahrrad unterwegs


Gestern, in den frühen Nachmittagsstunden, wurde gegen 15:00 Uhr ein 53-jähriger Radfahrer aus Peine von der Polizei angehalten, als er in Peine, auf der Braunschweiger Straße, mit seinem Fahrrad unterwegs war. Der Mann war der Polizei durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Die Ursache dafür stellte sich schnell heraus. Bei dem Mann wurde starker Alkoholgeruch festgestellt und ein von ihm durchgeführter Alkoholtest ergab einen AAK-Wert von 2,11 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsunfallflucht


An Montag, wurde in der Zeit von 15:55 Uhr bis 17:35 Uhr in Lengede, Vor den Beeken, ein dort geparkter Pkw Skoda Octavia von einem bisher nicht bekannten Verkehrsteilnehmer am Heck beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Begleichung des von ihm angerichteten Schadens in Höhe von ca. 1.500,- Euro zu kümmern.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Salzgitter, 21. April 2015

Zusammenstoß

Salzgitter-Lebenstedt, Schilfufer, 20.04.2015, 07.40 Uhr Ein 43-jähriger Autofahrer wollte am Montagmorgen von einer Seitenstraße nach rechts auf die Straße Schilfufer abbiegen und musste auf die Gegenfahrbahn ausweichen, da auf seiner Fahrspur parkende Autos standen. Dabei übersah er das Auto der entgegenkommenden 47-jährigen Fahrerin. Trotz Vollbremsung konnte kein Zusammenstoß nicht verhindert werden. Schadenshöhe: 13 000 Euro.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Brennender Altpapiercontainer

Salzgitter-Lebenstedt, Vor dem Dorfe, 20.04.2015, 14.30 Uhr Am Montagnachmittag geriet auf dem Gelände einer Kfz-Werkstatt, Vor dem Dorfe, aus bisher ungeklärter Ursache ein Altpapiercontainer in Brand. Das Feuer konnte von der Berufsfeuerwehr gelöscht werden. Schaden: etwa 250 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Enkeltrickbetrug

Salzgitter-Fredenberg, Alfred-Delp-Straße, 20.04.2015, 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr Ein 90-jähriger Mann wurde am Montag von dreisten Betrügern um sein Geld gebracht. Gegen 10 Uhr erhielt der Senior einen Anruf von einem Mann, der vorgab sein Enkel zu sein. Er sagte ihm, dass er dringend einen fünfstelligen Geldbetrag haben müsse. Nachdem der angebliche Enkel am Telefon weinte, willigte der 90-Jährige ein. Der "Enkel" wies dem Senior an, dass eine Person das Geld abholen wird und er solle vor dem Grundstück der Alfred-Delp-Straße 8 warten. Gegen 12.30 Uhr holte der Senior das Geld von seiner Bank ab. Um 13 Uhr übergab er am vereinbarten Ort das Geld einer Frau, die auf der gegenüber liegenden Seite schon auf ihn gewartet hatte. Nach der Geldübergabe habe sich die Frau in Richtung J.-F.-Kennedy-Straße entfernt. Als er wieder zu Hause war, erhielt er nochmal einen Anruf vom Betrüger, der dann noch mehr Geld forderte. Das lehnte der 90-Jährige ab. Mit seiner Schwiegertochter erstattete er dann Anzeige bei der Polizei. Die Polizei bittet noch einmal eindringlich darum, dass Angehörige und auch Nachbarn in ihrem Umfeld über diese Tricks informieren: Geben Sie niemals einem Fremden Geld. Rufen sofort nach einem solchen Anruf ihre Verwandten über die bekannte Telefonnummer an und fragen sie nach, ob er tatsächlich der Anrufer war!!! Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Versuchter Enkeltrickbetrug


Salzgitter-Lebenstedt, Bärentörn, 20.04.2015, 09.50 Uhr Eine 79-jährige Frau aus Salzgitter-Lebenstedt erhielt am Montagmorgen ebenfalls einen Anruf vom angeblichen Enkel. Auch hier wurde ein fünfstelliger Geldbetrag gefordert. Die 79-Jährige rief sofort ihre Verwandten unter der bekannten Rufnummer an. Es stellte sich dann heraus, dass Betrüger sie mit unterdrückter Rufnummer angerufen hatten. Die Polizei wurde informiert.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 21. April 2015

Sickte: Fiat Ducato gestohlen

Sonntag, 19.04.2015, 16:00 Uhr, bis Montag, 20.04.2015, 08:00 Uhr. In der Nacht von Sonntag auf Montag entwendeten unbekannte Täter einen zum Parken in der Schöninger Straße, Sickte, abgestellten Klein LKW, Fiat Ducato, in Weiß. Der Wert des acht Jahre alten Fahrzeugs wird mit rund 3500 Euro angegeben. Hinweise an die Polizei unter 05331 / 933-0.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rotlicht missachtet

Montag, 20.04.2015, gegen 16:40 Uhr. Offensichtlich nach einer Rotlichtmissachtung kam es am Montagnachmittag im Kreuzungsbereich Goslarsche Straße / Im Kalten Tal zu einem Zusammenstoß zweier Autos. Demnach war ein 49-jähriger Autofahrer mit seinem Auto von der Bahnhofstraße in Richtung Im Kalten Tal unterwegs und missachtete dabei das Rotlicht der dortigen Ampel. Eine 47-jährige Autofahrerin beabsichtigte ihrerseits vom Kalten Tal kommend in die Goslarsche Straße abzubiegen. Hierbei kam es dann zur Kollision der beiden Autos. Durch den Unfall wurden die 47-Jährige und ein 76-jähriger Mitfahrer des anderen Autos leicht verletzt. Sie wurden mit dem Rettungsdienst in das städtische Klinikum gebracht. An den Autos entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von zirka 10000 Euro. Sie mussten abgeschleppt werden.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfsburg, 21. April 2015


Tatverdächtiger nach versuchtem Fahrzeugdiebstahl festgenommen


Wolfsburg, Essener Straße 21.04.15, 01.45 Uhr. In der Nacht zum Dienstag wurde ein 27 Jahre alter Tatverdächtiger nach einem versuchten Fahrzeugdiebstahl eines VW Busses im Stadtteil Hageberg festgenommen. In dem Fahrzeug des Beschuldigten stellten die Beamten typisches Aufbruchswerkzeug sicher.
Den Ermittlungen nach wurde der 51 Jahre alte Besitzer des VW Busses um 01.45 Uhr durch die Alarmanlage seines Fahrzeugs wach. Als er nachschauen ging, entdeckte der Wolfsburger, dass die Fenster der Fahrer- und Beifahrerseite unten waren und das Schloss der Fahrertür beschädigt war. Daraufhin verständigte der 51-Jährige die Polizei per Notruf. Im Rahmen der intensiven Fahndung im Bereich des Tatortes an der Essener Straße wurde der 27-Jährige in seinem VW Golf mit litauischen Kennzeichen auf der Laagbergstraße angehalten und überprüft.
In seiner Vernehmung machte der Beschuldigte keine Angaben zu den Tatvorwürfen. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig wurde der 27-Jährige danach entlassen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lehre: Fußgänger von Autofahrer erfasst

Berliner Straße 20.04.15, 14.45 Uhr. Schwer verletzt wurde am Montagnachmittag ein 78 Jahre alter Passant bei einem Verkehrsunfall in Lehre. Der 78-Jährige aus Lehre war mit privaten Mäharbeiten an einem Grünstreifen an der Berliner Straße beschäftigt, als er von einer 33-jäghrigen Ford-Fahrerin aus Köln erfasst wurde. Der 78-Jährige erlitt eine Beinfraktur und wurde in eine Braunschweiger Klinik gebracht.
Den Ermittlungen nach führte der 78-Jährige einen Handrasenmäher und trat während der Arbeiten auf die Fahrbahn. Die Ford-Fahrerin war um 14.45 Uhr in Richtung Wolfsburg unterwegs, als sie den Passanten streifte. Hierbei wurde der 78-Jährige verletzt auf die Fahrbahn geschleudert. Zufällig vorbeikommende Rettungssanitäter versorgten den Schwerverletzten. An dem Ford entstand ein Schaden von 800 Euro.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Büddenstedt: Einbruch ins Rathaus und Kindergarten - Zeugen gesucht

Büddenstedt, Rathausplatz, Büddenstedt-Offleben, Barneberger Straße.
Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Dienstag in das Rathaus der Gemeinde Büddenstedt ein. Während nur eine alte Digitalkamera entwendet wurde, entstand insgesamt jedoch ein Schaden in Höhe von etwa 10000 Euro. Im gleichen Tatzeitraum wurde ein Einbruch in einen Kindergarten im Büddenstedter Ortsteil Offleben registriert, hier erbeuteten die Täter wenig Bargeld. Ein Tatzusammenhang zwischen den Einbrüchen ist nicht ausgeschlossen.
In beiden Fällen wurde jeweils ein Fenster gewaltsam aufgebrochen. Während im Kindergarten in der Barneberger Straße die Täter bei der Suche nach Bargeld oder Wertsachen ohne Mühe in alle Räumlichkeiten gelangten, wurden in der Gemeindeverwaltung am Rathausplatz mehrere Bürotüren brachial geöffnet. Dadurch richteten die Einbrecher hohen Schaden an. Die Polizei Büddenstedt nimmt Hinweise auf die Taten unter Telefon 05352-968990 entgegen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.