Polizeimeldungen aus der Region/Polizei stoppt Autorennen

Braunschweig, 22. Februar 2016


Trotz Regens viel zu schnell

21.02.16, 09.30 Uhr Braunschweig, A39. Auch strömender Regen hielt am Sonntag Autofahrer auf der A39 nicht davon ab, schneller zu sein, als die Polizei erlaubt.
Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Autobahnkreuz Süd stellte die Autobahnpolizei 31 Autofahrer fest, die an dieser Stelle mit über 100 statt der erlaubten 80 Kilometer pro Stunde auf der regennassen Autobahn unterwegs waren. Fünf Autofahrer müssen mit einem Fahrverbot rechnen.
Der Eiligste raste mit 134 km/h an dem Radarwagen vorbei. Den Fahrer erwartet ein Bußgeld in Höhe von mindestens 240 Euro, zwei Punkten und einem Monat Fahrverbot.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Polizei stoppt Autorennen auf dem Bohlweg

20.02.16, 22.45 Uhr Braunschweig, Bohlweg. Auf der gut einen Kilometer langen Strecke zwischen Hagenmarkt und John-F.-Kennedy-Platz lieferten sich in der Nacht zum Sonntag ein 20 und 22-Jähriger ein Autorennen.
Eine Zivilstreife der Polizei protokollierte, dass beide Golffahrer diese Strecke wiederholt und sich gegenseitig überholend im Rundkurs mit hoher Geschwindigkeit zurücklegten. Ab Hagenmarkt gilt Tempo 30. Nach jeweiligem Ampelhalt traten beide Fahrer auf das Gaspedal bis die Antriebsräder durchdrehten.
An der Einmündung zur Dankwardtstraße schließlich stoppten die Beamten die Fahrzeuge.
Beiden Fahrern drohen Bußgelder in Höhe von mindestens 400 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein mehrwöchiges Fahrverbot.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Polizei sucht mögliches Opfer eines Taschendiebstahls

Braunschweig, 22./07.02.16. Die Polizei sucht einen Mann der möglicherweise Opfer eines Taschendiebstahls oder eines Diebstahlversuches wurde, aufgrund seines hilflosen Zustandes dies aber eventuell nicht so mitbekommen hat. Die Tat ereignete sich in der Nacht vor dem Karnevalsumzug am Sonntag, 07. Februar, kurz nach 01.30 Uhr auf der Münzstraße.
Mit Hilfe von couragierten Zeugen konnte ein 32-jähriger Tatverdächtiger festgenommen werden.
Die Zeugen hatten beobachtet, wie ein Mann vor dem C&A-Kaufhaus über einen Mülleimer gebeugt schlief. Plötzlich näherte sich eine Person die die Taschen des Hilflosen durchsuchte. Ein 30-Jähriger ging sofort dazwischen und hielt den mutmaßlichen Täter fest, der sich allerdings losriss und wegrannte.
Erst nach längerer Verfolgung und mit Hilfe von Polizeibeamten wurde der Täter auf einem Hof an der Mandelnstraße gestellt..
Der mögliche Geschädigte war allerdings mittlerweile verschwunden und wird nun gebeten, sich unter Tel. 0531/476 3115 zu melden.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Gifhorn, 22. Februar 2016


66-Jähriger nachts in Calberlah überfallen


Calberlah, Mittelstraße / Sandstraße 21.02.2016, 01.30 Uhr. Ein 66 Jahre alter Bürger aus Calberlah befand sich in der Nacht zu Sonntag gegen 01.30 Uhr zu Fuß auf dem Nachhauseweg, nachdem er sich zuvor im Schützenheim (Preisschießen) aufgehalten hatte. Als dieser sich auf der Sandstraße im Übergang zur Mittelstraße befunden habe, habe er plötzlich einen Schlag am Hinterkopf gespürt und sei zu Boden gegangen.
Offensichtlich 2 männliche Personen hielten ihr Opfer weiterhin am Boden fest.
Der 66-Jährige habe sich gegen den andauernden Angriff gewehrt und hierbei einen der Täter möglicherweise am Hals nicht unerheblich verletzt. Letztendlich ließen die Täter ohne Beute von ihrem Opfer ab und verschwanden unerkannt.
Eine Beschreibung der Täter liegt nicht vor, lediglich eine vage Größeneinschätzung eines Täter auf ca. 170 cm Körpergröße. Der 66-Jährige hatte sich nach dem Überfall zunächst nach Hause begeben, sich letztlich jedoch in ärztliche Behandlung begeben müssen. Aktuell befindet er sich im stationären Aufenthalt eines Klinikums.
Die Polizei sucht nach Zeugen, die möglicherweise um oder aber auch vor und nach der Überfallzeit Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Überfall im Zusammenhang stehen könnten.
Ferner erhofft die Polizei sich Hinweise auf Personen, die seit der Tatzeit Verletzungen im Halsbereich aufweisen und sich ggf. auch in ärztliche Behandlung begaben.
Eine örtliche Beziehung der noch unbekannten Täter zur Ortschaft Calberlah ist anzunehmen.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Bewohner "störte" Einbrecher

Abbesbüttel, Kreuzwinkel 22.02.2016, 03.30 Uhr bis 03.45 Uhr. Bislang unbekannte Einbrecher suchten in der Nacht zu Montag ein Einfamilienhaus in Abbesbüttel heim. Dort wurden sie vermutlich durch die anwesenden Bewohner gestört und flüchteten.
Zwischen 03.30 Uhr und 03.45 Uhr verschafften sich die Täter durch die Hauseingangstür gewaltsam Zugang in das Haus im Kreuzwinkel. Dort entwendeten sie eine geringe Summe Bargeld und machten sich damit unerkannt aus dem Staub.
Um sachdienliche Hinweise bittet die Polizei in Meine, Telefon 05304/91230.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Wohnungseinbruch in Gifhorn

Gifhorn, General-Beck-Straße 20.02.2016 - 21.02.2016. Bislang unbekannte Einbrecher suchten am vergangenen Wochenende ein Einfamilienhaus in der Gifhorner Südstadt heim.
Zwischen Samstagnachmittag, 15 Uhr, und Sonntagabend, 18.30 Uhr, schoben die Täter zunächst die heruntergelassene Außenjalousie hoch, hebelten dann ein dahinter liegendes Fenster des Hauses in der General-Beck-Straße auf und gelangten auf diesem Weg ins Innere des Gebäudes.
Dort entwendeten sie Goldschmuck im Wert von rund 3.000 Euro und konnten damit schließlich unerkannt das Weite suchen.
Um sachdienliche Hinweise bittet die Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Goslar, 22. Februar 2016


Bei Unfall verletzt

Am Sonntagnachmittag, 16.45 Uhr, befuhr ein 39-jähriger Altenauer mit seinem schwarzen Daimler-Benz ML 350 mit GS-Kennzeichen die B 498 von Goslar in Richtung Clausthal-Zellerfeld. Vor einer Rechtskurve in Höhe Okertaler Mineralbrunnen kam er mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab, geriet auf einen Grünstreifen, fuhr gegen eine Straßenlaterne und durchbrach anschließend einen Zaun, im weiteren Verlauf drehte sich das Fahrzeug und kam mit der Front vor einem Baum zum Stehen. Der 39-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und nach medizinischer Erstversorgung vorsorglich in Krankenhaus Goslar gebracht. Das Fahrzeug wurde erheblich beschädigt. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Osterode, 22. Februar 2016


Einbruchdiebstahl aus Garage


Osterode, Herzberger Straße, 20.12.15 - 21.02.16, 12.45 Uhr. Am Sonntag gegen 12.45 Uhr stellte der Geschädigte fest, dass bislang unbekannte Täter ein Garagentor gewaltsam geöffnet hatten. Aus dem Inneren der Garage entwendeten sie anschließen diverse Werkzeuge, Motorradbekleidung sowie Motorradhelme. Der Gesamtschaden wird auf 1050,-- Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Peine, 22. Februar 2016


Versuchter Wohnhauseinbruch

Wendeburg, Harvesse, Harvesser Ring Sa., 20.02.2016 01:00 - So., 21.02.2016 10:50. Unbekannte haben versucht, mehrere Fenster und Türen eines Wohnhauses aufzubrechen. Vermutlich wurden sie von dem Hund der Familie vertrieben, da dieser lang und ausdauernd bellte. Die Spuren des Einbruchsversuchs wurden erst später endeckt. Der Sachschaden dürfte bei ca. 2000 Euro liegen.
----------------------------------------------------------------------------------------------

PKW-Einbruch

Peine, Echternplatz So., 21.02.2016 05:15 - So., 21.02.2016 11:05. Unbekannte schlugen die Scheibe eines Ford Transit ein und entwendeten daraus ein iPad-Air. Schadenshöhe ca. 650 EUR
----------------------------------------------------------------------------------------------

Unfallflucht

Peine, Görlitzer Straße - Garagenhof Di., 09.02.2016 15:00 - Sa., 20.02.2016 16:30. Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr vermutlich beim Ein- oder Ausparken auf dem Garagenhof gegen eine Garage. Danach entfernte er sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Schadenshöhe unbekannt.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Salzgitter, 22. Februar 2016


Körperverletzung/Diebstahl


Salzgitter-Lebenstedt, Flachsweg, 21.02.2016, 11.30 Uhr. Am Sonntagvormittag wurde ein 23-jähriger Mann von einem ebenfalls 23-Jährigen in seiner Wohnung am Flachsweg gewürgt und zur Herausgabe seines Handys und Portmonees aufgefordert. Als er von dem Opfer abließ, konnte der 23-Jährige flüchten. Anschließend wurde die Polizei verständigt und der Täter konnte vorläufig festgenommen werden. Beide standen unter Alkoholeinfluss. Die Blutentnahme beim Täter wurde vom Richter des AG Braunschweig angeordnet. Der Alcomat zeigte bei ihm einen Wert von 0,66 Promille. Während der Festnahme des Täters wurden die eingesetzten Beamten beleidigt. Gegen ihn wird nun ermittelt.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Einbruch in Gartenlaube

Salzgitter-Lebenstedt, Kampstraße, KGV Fuhsetal, 20.02.2016, 21.45 Uhr bis 21.02.2016, 11.15 Uhr. In der Nacht von Samstag auf Sonntag brachen unbekannte Täter in eine Gartenlaube im KGV Fuhsetal an der Kampstraße ein. Sie entwendeten aus der Laube eine leere Kiste Bier und Wodka. Schaden: rund 1100 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0
----------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 22. Februar 2016


Börßum: Heckscheibe eines Autos eingeschlagen

Samstag, 20.02.2016, 20:00 Uhr, bis Sonntag, 21.02.2016, 08:00 Uhr. Bislang unbekannte Täter schlugen in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Heck-scheibe eines zu Parken in der Alten Dorfstraße in Börßum abgestellten VW Transporters ein. Anschließend flüchteten die Täter offensichtlich, ohne etwas zu entwenden. Es ist anzunehmen, dass die Täter gestört worden sind. Der Schaden wird auf rund 500,-- Euro geschätzt. Hinweise erbittet die Polizei unter 05331 / 933-0.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfsburg, 22. Februar 2016


Wodka gestohlen - Ladendieb mit 2,9 Promille

Wolfsburg, OT Wohltberg, Laagebergstraße 20.02.2016, 19.30 Uhr. Reichlich getankt hatte ein 31 Jahre alter Wolfsburger, der am Samstagabend in einem Lebensmittelmarkt bei Ladendiebstahl erwischt wurde. Der 31-Jährige wollte mit einer Flasche Wodka gegen 19.30 Uhr, ohne zu bezahlen, den Lebensmitteldiscounter an der Laagbergstraße verlassen. Hierbei wurde er von einem Ladendetektiv beobachtet, der den Dieb festhielt und ins Büro verbrachte. Bei der anschließenden Sachverhaltsaufnahme durch die Polizei konnte sich der Beschuldigte nicht ausweisen. Da der Mann starken Alkoholgeruch in der Atemluft hatte boten die Beamten dem 31-Jährigen einen Atemalkoholtest an, der die Augen aller Anwesenden zum Staunen brachte: 2,9 Promille. Da der Betroffene sich den Beamten gegenüber aggressiv verhielt und keine Ausweisdokumente mit sich führte, wurde er zur Identitätsfeststellung mit zur Dienststelle genommen. Dort durfte er dann zur Verhinderung weiterer Straftaten und aufgrund seines hohen Alkoholisierungsgrades die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Reifenstecher unterwegs - Täter verursachen hohen Sachschaden

Wolfsburg, OT Vorsfelde-Nord, 13.02.2016, 19.30 Uhr - 16.02.206, 10.00 Uhr. In insgesamt Fällen haben Unbekannte in drei aufeinander folgenden Nächten im nördlichen Bereich von Vorsfelde an dort geparkten Pkws ein oder zwei Reifen zerstochen. Dies ist die traurige Bilanz, die die Polizei nach gut einer Woche ziehen kann und bei der ein Sachschaden von mindestens 4.000 Euro entstanden sein dürfte (wir berichteten). Bereits am Sonntagmorgen meldeten sich viele Geschädigte bei der Polizei. Im Laufe des Montags und Dienstags kamen noch weitere Geschädigte hinzu, bei denen die Reifen erst in den Nächten zum Montag bzw. zum Dienstag zerstört wurden. Die Polizei sucht weiterhin Zeugen, die Hinweise zu den Sachbeschädigungen geben können. Möglicherweise wurde eine verdächtige Person an den Fahrzeugen oder auf den betroffenen Parkplätzen gesehen bzw. beobachtet. Hinweise bitte an die Polizei Vorsfelde, 05363/992290.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Polizisten beleidigt und bedroht - 24 Jähriger landet in Gewahrsamszelle

Wolfsburg, Porschestraße 21.02.2016, 04.14 Uhr. Sein übermäßiger Alkoholkonsum wird einen 24 Jahre alten Mann aus Königslutter noch teuer zu stehen kommen. Der 24-Jährige war am Sonntagmorgen in einer Diskothek unangenehm aufgefallen und vor die Tür gesetzt worden. Hierbei soll es zu einer Körperverletzung seitens des Personals der Diskothek gegenüber dem 24-Jährigen gekommen sein. Bei der Sachverhaltsaufnahme durch die Polizei stellten die Beamten starken Alkoholgeruch in der Atemluft des jungen Mannes fest und führten einen Atemalkoholtest bei dem 24 Jährigen durch. Das Ergebnis brachte 2,1 Promille ans frühe Tageslicht. Der junge Mann zeigte im weiteren Verlauf der Sachverhaltserörterung ein sich steigerndes aggressives Verhalten und beleidigte die eingesetzten Ordnungshüter. Als die Beamten ihm daraufhin einen Platzverweis erteilten, wollte er diesem nicht nachkommen. Daraufhin sahen sich die Einsatzkräfte gezwungen, den Platzverweis mit Zwang durchzusetzen und wollten den 24-Jährigen zum Funkstreifenwagen führen, um ihn anschließend zur Dienststelle zu bringen. Dagegen leistete der junge Mann derart heftigen Widerstand, dass die eingesetzten Polizisten dem Widerspenstigen Handfesseln anlegten. Nebenbei ließ es sich der angetrunkene Mann nicht nehmen, die Polizisten aufs Übelste zu beleidigen und zu bedrohen. Daraufhin durfte er bei der Polizei zu Gast sein und die Nacht in einer Gewahrsamszelle verbringen. Neben der Anzeige wegen Beleidigung, Bedrohung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte erwartet den Königslutteraner eine Rechnung in Höhe von 70 Euro für Kost und Logis.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Betrunkener Geisterfahrer auf der A39

Braunschweig (ots) - 22.02.2016, 23.08 Uhr LK Wolfenbüttel, A39. Mindestens 17 Kilometer legte in der Nacht ein betrunkener Autofahrer auf der A39 zwischen Wolfsburg und Braunschweig als Geisterfahrer zurück, bevor der Mann auf dem Parkplatz Herzogsberge, Fahrtrichtung Salzwedel, anhielt. Der 32-Jährige aus Hessen hatte voraussichtlich knapp 1,3 Promille Alkohol im Blut.
Andere Autofahrer hatten die Polizei über Notruf informiert. Ihnen war auf der Richtungsfahrbahn Salzwedel der Seatfahrer entgegen gekommen. Bislang sind der Polizei drei Autofahrer bekannt, die nur knapp und mit viel Glück einen Frontalzusammenstoß mit dem Geisterfahrer vermeiden konnten.
In Höhe Cremlingen versuchte eine Streife der Autobahnpolizei Braunschweig den allein im Wagen sitzenden Fahrer mit Blaulicht, Warnblinkanlage und Lichthupe anzuhalten - vergeblich. Der Mann zog mit knapp 100 Kilometer pro Stunde zwischen Funkwagen und Mittelschutzplanke in Richtung Kassel vorbei.
Nachdem mehrere Funkstreifenwagen den Autobahnabschnitt bis Braunschweig kontrolliert und gesichert hatten, entdeckte eine Zivilstreife der Braunschweiger Polizei den inzwischen von der Autobahn abgefahrenen Wagen und den Fahrer auf dem Parkplatz Herzogsberge.
Der 32-Jährige stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Die Polizisten beschlagnahmten den Führerschein und Fahrzeugschlüssel des Beschuldigten. Gegen den 32-Jährigen wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in mehreren Fällen ermittelt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.