Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region/Lkw fängt Feuer - Acht Tonnen Kaffee vernichtet

Braunschweig, 29. Juli 2015

Zeuge erkennt Ladendieb wieder - Festnahme

28.07.15, 14.00 Uhr Braunschweig, Hagenbrücke, Schlossgarten. In einem Gebüsch am Schlossgarten versuchte sich Dienstagmittag ein Dieb vor seinen Verfolgern zu verstecken. Ein Zeuge, der den Mann zwanzig Minuten vorher beim Ladendiebstahl am Hagenmarkt beobachtet hatte, informierte die Polizei über das Versteck im Hinterhof. Dort nahmen die Beamten den 25-Jährigen fest.
Der Dieb hatte in dem Geschäft Lebensmittel im Wert von 40 Euro gestohlen. Als er den Laden mit prall gefüllten Taschen und ohne zu bezahlen verlassen wollte, sprach ihn der Zeuge an. Daraufhin ließ der Mann die Beute fallen und flüchtete zu Fuß. Wenig später kreuzten sich die Wege der beiden Männer auf dem Steinweg dann zufällig wieder. Der Zeuge folgte dem Flüchtigen bis in den Hinterhof.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einbrecher nutzten unverschlossenen Wintergarten

28.07.15, 08.10 bis 14.00 Uhr Braunschweig, Ölper. Im Schutz eines blickdichten Wintergartens hebelten Einbrecher am Vormittag zwischen 08.00 und 14.00 Uhr die Terrassentür eines Einfamilienhauses in Ölper auf. An diesem Vormittag war der Wintergarten nicht verschlossen.
Nach dem Durchsuchen aller Räume und sämtlicher Behältnisse in dem Haus flüchteten die Täter. Sie hatten vor allem Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro erbeutet.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Verbotener Elektroschocker sichergestellt


28.07.15, 20.30 Uhr Braunschweig, Bankplatz. Einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker stellten Polizisten am Abend bei einem 38-jährigen Autofahrer auf dem Bankplatz sicher. Der Mann hatte die verbotene Waffe auf dem Parkplatz mehreren Bekannten vorgeführt und war dabei von einem Anwohner beobachtet worden. Der Zeuge rief die Polizei.
Bei der Überprüfung fanden die Beamten den Elektroschocker im Kofferraum des Wagens, mit dem der 38-Jährige unterwegs war.
Bei dem sichergestellten Gerät ohne Prüfzeichen der Physikalischen Technischen Bundesanstalt (PTB-Zeichen) handelt es sich laut Waffengesetz um eine verbotene Waffe. Das Führen und Verwenden in der Öffentlichkeit ist strafbar. Die Beamten leiteten gegen den 38-Jährigen ein Ermittlungsverfahren ein.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gifhorn, 29. Juli 2015

Polizei stoppt Raser bei Meinersen

Meinersen, B 188 und Sassenburg, K 29 28.07.2015. Auf Temposünder an besonderen Gefahrenstellen im Landkreis hatten es Polizeibeamte der Gifhorner Verfügungseinheit mit Videomesswagen und Laserpistole am Dienstag in den Nachmittags- und Abendstunden abgesehen. Schwerpunkte der Geschwindigkeitsmessungen waren die Bundesstraße 188 im Bereich Meinersen sowie die Kreisstraße 29 bei Stüde.
Insgesamt 17 Autofahrer waren mit ihren Fahrzeugen deutlich zu schnell unterwegs, sieben von ihnen erwarten demnächst Bußgeldbescheide des Landkreises Gifhorn.
Unrühmlicher Spitzenreiter war ein 68-jähriger aus Meinersen, der mit seinem Mercedes auf der B 188 sehr zügig in Richtung Hannover unterwegs war. Zwischen der Einmündung nach Päse und der Ortschaft Warmse beschleunigte der Mann seinen Pkw auf 151 km/h, obwohl an dieser Stelle Tempo 100 als Höchstgeschwindigkeit gilt.
Dem 68-jährigen drohen nun ein Bußgeld in Höhe von 240 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot.
Die Polizei kündigt auch für die nächsten Tage intensive Tempokontrollen auf den Straßen des Landkreises an.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unfallflucht in Meine

Meine, Bahnhofstraße, E-Center 28.07.2015, 16.30 Uhr bis 16.50 Uhr. Die Polizei sucht Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Dienstagnachmittag auf dem Kundenparkplatz des E-Centers in Meine ereignet hat.
Eine 52-jährige aus Didderse hatte ihren VW Golf Variant gegen 16.30 Uhr unmittelbar vor dem Eingang des Supermarktes geparkt, um dort Einkäufe zu erledigen. Als sie nach knapp 20 Minuten zurückkehrte, bemerkte sie erhebliche Beschädigungen an der Fahrerseite ihres Autos.
Vermutlich war ein anderer Pkw beim Ein- oder Ausparken gegen den Golf gefahren. Der Fahrer bzw. die Fahrerin suchte jedoch das Weite, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.
Daher bittet die Polizei in Meine nun um sachdienliche Hinweise zum Verursacher des Unfalls unter der Telefonnummer 05304/91230.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Polizei stoppt eiligen Rollerfahrer

Gifhorn, Calberlaher Damm 28.07.2015, 19.15 Uhr. Ein eiliger Motorrollerfahrer wurde am Dienstagabend in Gifhorn von der Polizei aus dem Verkehr gezogen.
Der 35-jährige Gifhorner fuhr mit seinem Roller gegen 19.15 Uhr auf dem Calberlaher Damm in Richtung Alter Postweg. Hierbei war er sehr schnell unterwegs und ließ auch immer wieder den Motor seines Zweirades aufheulen. Dies fiel einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Gifhorn auf, die den 35-jährigen sogleich stoppte und dessen Motorroller einer Prüfung unterzog.
Das Ergebnis des Rollenprüfstandes verblüffte selbst die routinierten Beamten des Einsatz- und Streifendienstes: Der Roller, der lediglich für Tempo 50 zugelassen ist, erreichte eine Spitzengeschwindigkeit von 127 km/h. Der 35-jährige räumte den Polizisten gegenüber ein, seinen fahrbaren Untersatz eigenhändig getunt zu haben.
Gegen den Gifhorner wurden daraufhin Strafverfahren wegen des Fahrens ohne die erforderliche Fahrerlaubnis sowie wegen der Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz und das Kraftfahrzeugsteuergesetz eingeleitet, da die Zulassung des Rollers erloschen war und kein Versicherungsschutz mehr bestand.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Goslar, 29. Juli 2015

Zeugen gesucht

Am Donnerstag, den 23.07., zwischen 20.15 und 20.40 Uhr wurde ein vor dem Goslarer Bahnhof geparkter schwarzer Pkw der Marke Hyundai durch ein bislang unbekanntes rotes Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken am vorderen rechten Kotflügel beschädigt.
Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Goslar oder unter der Tel. 05321-3390 zu melden.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

In Lagerhalle eingebrochen

Goslar. In der Zeit von Freitagabend, 22.00 Uhr, bis Montagmittag, 13.30 Uhr, begaben sich bislang unbekannte Täter zunächst auf unbekannte Art und Weise auf ein umzäuntes Firmengelände in der Straße Im Schleeke, drangen nach Einschlagen einer Fensterscheibe in eine Lagerhalle ein und entwendeten anschließend mehrere Kupferstangen. Bei der Tat entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die während des angegebenen Zeitraums in diesem Bereich verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet bzw. entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 / 339-0 zu melden.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pkw aufgebrochen, Tasche gestohlen


Goslar. Am Dienstagabend, gegen 19.50 Uhr, schlug ein bislang unbekannter Täter die Scheibe der Fahrertür eines in den Parkbuchten vor dem Ratsgymnasium in der Schilderstraße ordnungsgemäß abgestellten schwarzen Daimler Benz Viano mit GS-Kennzeichen ein und entwendete eine im Fußraum abgestellte Tasche mitsamt Inhalt. Dabei wurde er von Zeugen beobachtet, die die Polizei informierten, und flüchtete anschließend in Richtung Untere Schildwache/Neuwerkgarten. Eine nach Bekanntwerden der Tat umgehende erfolgte Fahndung führte in der Folge leider nicht mehr zur Feststellung der Person, die mit ca. 16-18 Jahre alt, ca. 170 cm groß, bekleidet mit einem Kapuzenshirt, Tarnmuster schwarz-weiß-rot, Kapuze aufgesetzt, beschrieben wurde; allerdings konnte dabei die Tasche im Neuwerkgarten aufgefunden und dem Eigentümer ausgehändigt werden Bei der Tat entstand insgesamt ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die während des angegebenen Zeitpunkts in diesem Bereich verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet bzw. entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Außenspiegel beschädigt


Goslar. In der Zeit von Sonntagabend, 22.00 Uhr, bis Montagmorgen, 08.15 Uhr, traten bislang unbekannte Täter den rechten Außenspiegel eines am Fahrbahnrand der St. Annenhöhe ordnungsgemäß abgestellten silberfarbenen Opel Astra mit GS-Kennzeichen aus der Halterung. Dabei entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kontrolle verloren und gegen Ampel gefahren


Goslar. Am Dienstagnachmittag, 18.38 Uhr, befuhr eine 26-jährige Goslarerin mit ihrem blauen Dacia Logan mit GS-Kennzeichen die Okerstraße in Richtung Zentrum. In Höhe der dortigen Tankstelle verlor sie aus bislang nicht bekannter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr gegen den rechts neben der Fahrbahn befindlichen Mast der Ampelanlage. Dabei wurde die Fahrerin glücklicherweise nur leicht verletzt, andere Personen wurden nicht gefährdet, an der Ampelanlage und am Fahrzeug entstand Sachschaden. Ein entsprechendes Verfahren wurde eingeleitet, die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Helmstedt, 29. Juli 2015

LKW-Ladung fing Feuer - acht Tonnen Kaffee vernichtet

10.25 Uhr LK Helmstedt , A2 Essehof. Aus bislang unbekannter Ursache geriet am Vormittag der Auflieger eines Sattelzuges aus Österreich auf der A2 bei Braunschweig in Brand. Dadurch wurden acht Tonnen Kaffeebohnen aus einer Rösterei in Bremen auf dem Weg nach Österreich vernichtet.
Als der 43 Jahre alte Fahrer gegen 10.20 Uhr kurz vor dem Autobahnkreuz Wolfsburg/ Königslutter Rauch unter der Plane aufsteigen sah, lenkte er den Sattelzug auf den Parkplatz Essehof-Süd, Fahrtrichtung Berlin. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnte er die Zugmaschine absatteln und zur Seite fahren. Der 43-Jährige blieb unverletzt. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus dem Umland zogen den Kaffee von der Ladefläche und erstickten den Schwelbrand mit Schaum. Der Kaffee ist gänzlich vernichtet. Während der Löscharbeiten sperrte die Polizei den Parkplatz bis 12.00 Uhr. Der Gesamtschaden steht noch nicht abschließend fest, dürfte aber, zusammen mit dem Schaden am Auflieger, mehrere 10.000 Euro ausmachen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Osterode, 29. Juli 2015

Verkehrsunfallflucht

Osterode, Eisensteinstraße, 28.07.15, 07.00 Uhr - 12.50 Uhr. Eine 54-jährige Frau aus Osterode hatte ihren PKW am Dienstag gegen 7 Uhr auf dem Parkplatz Kornmagazin abgestellt. Als sie das Fahrzeug wieder nutzen wollte, konnte sie nicht einsteigen, da ein Verkehrsteilnehmer sein PKW zu dicht daneben geparkt hatte. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass frische Schrammen am Mercedes der Geschädigten sowie passende Schrammen am daneben stehenden Skoda vorhanden waren. Die Verursacherin konnte zu einem späteren Zeitpunkt ermittelt werden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1500,-- Euro.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gegen Hauswand gefahren

Osterode, Krebecker Landstraße, 28.07.15, 10.45 Uhr. Ein 84-jähriger Einwohner aus Osterode befuhr am Dienstag gegen 10.45 Uhr mit seinem PKW den Falkenweg aus Richtung Rehbockweg kommend in Richtung Krebecker Landstraße. Er fuhr, vermutlich aufgrund gesundheitlicher Probleme, mit unverminderter Geschwindigkeit nach Durchfahren einer Hecke auf ein Grundstück Höhe Krebecker Landstr. Nr. 13. Anschließend prallte er gegen die Hauswand und kam dort zum Stillstand. Der Mann wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Schaden beläuft sich auf 4000,-- Euro.-
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fahrraddiebstahl

Osterode, Scheffelstraße, 20.07.15, 12.00 Uhr - 28.07.15, 12.30 Uhr. Die Geschädigte aus Osterode meldete am Dienstag ein Fahrraddiebstahl aus der Garage. Unbekannte Täter verschafften sich auf nicht geklärte Weise Zugang zu einer verschlossenen Garage und entwendeten daraus drei Fahrräder. Hierbei handelte es sich um ein E-Bike, ein Damenfahrrad sowie um ein Rennrad. Der Geschädigten entstand ein Schaden im Gesamtwert von 1450,-- Euro.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einbruchsdiebstahl in Gartenlaube


Bad Grund/OT Eisdorf, Mühlenbeu, 27.07.15, 10.30 Uhr - 28.07.15, 08.30 Uhr. Dienstagmorgen stellte der Geschädigte einen Einbruch in der Gartenlaube fest. Bislang unbekannte Täter begaben sich im Tatzeitraum v. Montag auf Dienstag auf das Grundstück des Geschädigten und drangen gewaltsam in die Gartenlaube ein. Hieraus entwendeten sie diverse Gartengeräte. Der Schaden beläuft sich auf 700,-- Euro.- Hinweise nimmt die Polizei Bad Grund unter der Tel. 05327/1421 entgegen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kennzeichendiebstahl

Osterode, Stettiner Straße, 27.07.15, 20.00 Uhr - 28.07.15, 08.00 Uhr. Im Tatzeitraum von Montag auf Dienstag wurden in Osterode, Stettiner Straße, von einem Renault Twingo sowie einem Opel Corsa die Kennzeichen entwendet. Den Geschädigten entstand ein Gesamtschaden von 60,-- Euro. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Peine, 29. Juli 2015

Einbrüche im Gewerbegebiet Stederdorf

Im Gewerbegebiet von Stederdorf, an der Dieselstraße, kam es in der Nacht von Montag auf Dienstag zu mehreren Einbrüchen in dort ansässige Firmen. Bei einer Firma wurden der Maschendrahtzaun durchschnitten, worüber der oder die Täter anschließend auf das Gelände gelangten. Hier drangen sie über ein Fenster in das Lager ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde jedoch nichts entwendet. Der oder die Täter verursachten jedoch einen Schaden in Höhe von ca. 2.000,- Euro.
In der gleichen Nacht drangen möglicherweise die gleichen Täter noch in zwei weitere dort ansässige Firmen ein und entwendeten jeweils geringe Mengen an Bargeld, wobei sie in einem Fall ebenfalls den Drahtzaun durchschnitten und ein Fenster aufbrachen, um in das Gebäude zu gelangen. Bei der dritten Firma brachen sie eine Holzhütte auf, um an mögliche Wertsachen zu gelangen. Die genauen Schadenshöhen stehen hier noch nicht fest.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wohnungseinbrüche

Zwei weitere Einbrüche ereigneten sich in der Zeit von Montag auf Dienstag in Peine, in der Röhrstraße und der Bahnstraße. Hier gelangten der oder die Täter jeweils über die Fenster in die Wohnhäuser und durchsuchten sie. Während in der Bahnstraße ein LCD-Fernseher entwendet wurde, nahmen die Unbekannten in der Röhrstraße Schmuck an sich und entfernten sich anschließend unerkannt wieder. Die genauen Schadenshöhen stehen noch nicht fest.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sachbeschädigung durch Graffiti

In Stederdorf, im Burgkamp wurden in der Nacht von Montag auf die Dienstag die Garagen an einem Einfamilienhaus von Unbekannten mit Schriftzeichen in roter Sprühfarbe beschmiert. Nach ersten Erkenntnissen liegt die Schadenshöhe bei ca. 500 Euro.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Dienstag, gegen 16:30 Uhr, war in Peine auf der Ilseder Straße ein 17-jähriger Jugendlicher aus der Gemeinde Ilsede mit einem Roller unterwegs, obwohl er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen den jungen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Salzgitter, 29. Juli 2015


Heckeibe eingeschlagen


Salzgitter-Waternstedt, Watenstedter Straße, Gelände eines Autohändlers, 24.07.2015, 13.00 Uhr bis 28.07.2015, 09.30 Uhr. Zwischen Freitag und Dienstag schlugen unbekannte Täter auf dem Gelände eines Autohändlers an der Watenstedter Straße an einem Golf die Heckscheibe ein. Weiterhin lösten die Täter die Radmuttern eines Rades. Vermutlich wurden die Täter gestört und flüchteten ohne Beute. Schaden: rund 200 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zwei Autos beschädigt

Salzgitter-Thiede, Brotweg und Ahornstraße, 28.07.2015, 01.00 Uhr bis 12.15 Uhr. In den Morgenstunden des Dienstags wurden von unbekannten Tätern zwei Autos beschädigt. Bei einem Audi, der am Brotweg stand, wurde ringsherum die gesamte Fahrzeugkarosserie zerkratzt. Außerdem zerstachen die Täter alle vier Räder. Schaden: rund 1300 Euro. Auf der Ahornstraße wurde von den Tätern ein Peugeot zerkratzt. Schaden: rund 1500 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Garagentor beschmiert

Salzgitter-Lebenstedt, Dürerring, 27.07.2015, 18.00 Uhr bis 28.07.2015, 05.50 Uhr. Unbekannte Täter beschmutzen in der Nacht von Montag auf Dienstag auf einem Garagenhof am Dürerring ein Garagentor mit rötlicher, nicht abwaschbarer, Flüssigkeit. Schaden: rund 100 Euro Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Brand von Sperrmüll im Keller eines leerstehenden Hauses/Zeugenaufruf

Salzgitter Bad, Siegfriedstraße, leerstehendes Mehrfamilienhaus, 28.07.20165, 20.40 Uhr. In einem nicht bewohnten Mehrfamilienhaus an der Siegfriedstraße in Bad wurde am Dienstagabend, gegen 20.40 Uhr, der Brand von Sperrmüll im Keller festgestellt. Der Brand wurde von der Feuerwehr gelöscht. Die Polizei geht davon aus, dass der Brand von unbekannten Tätern vorsätzlich gelegt worden ist. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Telefonische Betrugsversuche

Bereich Salzgitter, 28.07.2015. Erfolglos wurden zweimal Betrüger am Telefon von den Angerufenen erkannt und scheiterten. Bei einer 84-jährigen Frau meldete sich eine angebliche Enkelin und erkundigte sich nach dem Vermögen der Seniorin. Bei einem Ehepaar (89 und 84 Jahre alt) meldete sich am Dienstag eine "Cousine" und benötigte Geld für einen Wohnungskauf, das sie von dem Ehepaar verlangte. Auch hier wurde die Masche der Trickbetrüger erkannt und nicht darauf eingegangen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 29. Juli 2015

Schöppenstedt: Bei Einbruch Bargeld und Uhr entwendet

Dienstag, 28.07.2015, zwischen 13:30 Uhr und 16:00 Uhr. Während der Abwesenheit der Bewohner hebelten unbekannte Täter am Dienstag zwischen 13:30 Uhr und 16:00 Uhr ein Fenster an der Terrasse eines Einfamilienhauses in Schöppenstedt, An der Bahn, auf. Das Haus wurde im Anschluss offensichtlich nach Wertvollem durchsucht. Nach ersten Erkenntnissen wurde Bargeld und eine wertvolle Armbanduhr entwendet. Zur genauen Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise an die Polizei unter: 05331 / 933-0
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel: Damenrad am Bahnhof entwendet


Samstag, 25.07.2015, 08:00 Uhr, bis Montag, 27.07.2015, 12:00 Uhr. Unbekannte Täter entwendeten am Wochenende ein am Bahnhof in Wolfenbüttel angeschlossenes abgestelltes Damenfahrrad. Es handelte sich hierbei um ein Rad der Marke Winora, Typ Holiday, mit silbernen Rahmen im Wert von rund 500,-- Euro. Hinweise: 05331 / 933-0.
------------------------------------------------------------------------------------------------------


Wolfsburg, 29. Juli 2015

Mülltonnen in Brand gesetzt - Zeugen gesucht

Königslutter, Braunschweiger Straße 29.07.15, 01.45-02.00 Uhr. In der Nacht zum Mittwoch steckten unbekannte Täter in Königslutter mehrere Mülltonnen in Brand. Es entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Ein 37 Jahre alter Passant hatte den Brand in der Braunschweiger Straße entdeckt und die Feuerwehr verständigt. Die Freiwillige Feuerwehr Königslutter brachte die Flammen schnell unter Kontrolle. Daher bitten Ermittler um Zeugenhinweise: Wichtig sind Beobachtungen zwischen 01.45 Uhr und 02.00 Uhr, so ein Beamter. Hinweise bitte an die Polizeiwache unter Telefon 05353-941050.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unbekannter fuhr Straßenlaterne an - Polizei sucht Zeugen

Königslutter, Rübenwaage 29.07.15, 08.30 Uhr - 10.53 Uhr. Unerlaubt vom Unfallort entfernte sich am Vormittag ein noch unbekannter Fahrzeugführer in einem Neubaugebiet in Königslutter. Vermutlich sei ein gesuchter Lkw-Fahrer beim Rangieren gegen die Lampe gestoßen, so dass sie ausgetauscht werden musste. Es entstand ein Schaden von 3.000 Euro. Nach ersten Hinweisen muss sich der Unfall zwischen 08.30 Uhr und 10.50 Uhr ereignet haben. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei Königslutter unter Telefon 05353-941050 in Verbindung.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einbrecher erbeuten Geld und Fahrzeug

Fallersleben, Westrampe 27./28.07.15. Die Polizei Fallersleben sucht Zeugen zu einem Einbruch in die Büros einer Gebäudereinigung in Fallersleben. Die Tat habe sich in der Nacht zum Dienstag ereignet, so ein Beamter. Die Täter erbeuteten einen kleinen Tresorwürfel mit wenig Bargeld und ein Firmenfahrzeug. Den Ermittlungen zufolge wurde zunächst ein Fenster der Firma an der Straße Westrampe gewaltsam aufgebrochen. Vermutlich nutzten die Täter den 14 Jahre alten weiß lackierten Renault Kangoo zum Abtransport der Beute. Bislang liegen keine Hinweise auf die Einbrecher vor. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei Fallersleben unter der Rufnummer 05362-967000 in Verbindung.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Autodiebe entwenden VW Touran


Flechtorf, Sudetenring 27./28.07.15. Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zum Dienstag in Flechtorf einen sechsjährigen VW Touran im Wert von 8.000 Euro. Der 61 Jahre alte Besitzer hatte seinen schwarz lackierten Pkw um 21.15 Uhr in einer Parkbucht der Sudetenstraße abgestellt und morgens um 05.30 Uhr den Diebstahl entdeckt. Täterhinweise liegen bislang nicht vor. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei Lehre unter Telefon 05308-406990 in Verbindung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.