Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region/Königslutter: Tankstelle überfallen

Braunschweig, 12. Januar 2015


Unfallwagen sichergestellt - Fahrer flüchtete zu Fuß


Braunschweig, 11.01.15, 12.20 Uhr, Abtstraße. Offensichtlich zu schnell bog Sonntagmittag der Fahrer eines Kleinbusses von der Gliesmaroder Straße in die Abtstraße ab. Dabei verlor der Mann die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte frontal gegen einen Ampel, die abgeknickt und zerstört wurde. Der bislang unbekannte Fahrer stellte seinen demolierten Ford Transit in Unfallnähe ab und flüchtete zu Fuß.
Bei der Karambolage entstand Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Polizeibeamte stellten das Fahrzeug sicher und ließen es abschleppen. Der Wagen ist in Irland zugelassen. Die Ermittlungen dauern an.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Gifhorn, 12. Januar 2015


Autofahrer fährt 14-jährigen an/ Polizei sucht Zeugen


Gifhorn, Calberlaher Damm / Schubertstraße Mittwoch, 07.01.2015, 17.00 Uhr. Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sichbereits am vergangenen Mittwoch auf dem Calberlaher Damm in Gifhorn ereignet hat.
Ein 14-jähriger Gifhorner fuhr mit seinem Fahrrad gegen 17 Uhr auf dem linksseitigen, also nicht erlaubten Radweg entlang des Calberlaher Damms in Richtung stadtauswärts. Hierbei wurde er im Einmündungsbereich hinter der Gaststätte "Platon" von einem Autofahrer übersehen, der vom Calberlaher Damm in die Schubertstraße abbiegen wollte.
Der Pkw, ein dunkelblauer Renault Kangoo mit Gifhorner Kennzeichen, erfasste den Jungen frontal. Der 14-jährige stürzte zu Boden und zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Der Autofahrer, ein etwa 60 Jahre alter, ca. 165 bis 170 Zentimeter großer Mann von kräftiger Statur, stieg aus seinem Fahrzeug und half dem Jungen auf die Beine. Danach fragte er den 14-jährigen, ob er etwas für ihn tun könne, was dieser jedoch verneinte. Daraufhin fuhr der Mann mit seinem Pkw davon. Der Junge suchte später einen Arzt auf, der diverse Prellungen bei ihm diagnostizierte. Das Fahrrad war nicht mehr fahrbereit.
Die Polizei bittet nun den unbekannten Autofahrer sowie weitere mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 05371/9800 zu melden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Goslar, 15. Januar 2015


Unfall durch Seitenwind


Am Mo., 12.01.2015, 08.00 Uhr, befuhr ein 34-jähriger PKW-Fahrer aus Quedlinburg die Bundesstraße 6, Goslar in Richtung Jerstedt. Hinter der Abfahrt Immenröder Str., wurde er durch starken Seitenwind gegen die Mittelschutzplanke gedrückt. Am Pkw entstand dadurch Sachschaden in Höhe von ca 4000 Euro.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Kennzeichen dreier Zugmaschinen gestohlen


Goslar. In der Zeit von Freitagnachmittag, 18.00 Uhr, bis Sonntagnachmittag, 14.15 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter die vorderen und hinteren Kennzeichen dreier auf dem Betriebshof einer Spedition in der Dörntener Straße abgestellter Zugmaschinen. Es handelt sich dabei um die Kennzeichen GS - CL 124, GS - CL 380 und GS - CL 456. Bei der Tat entstand geringer Sachschaden. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Osterode, 12. Januar 2015


Unter Drogeneinfluss


Hattorf, Stockenbleekstraße, 10.01.15, 22.42 Uhr. Samstagabend, gg. 22.42 Uhr, wurde in Hattorf, Stockenbleekstraße, ein Fahrzeug angehalten und überprüft. Bei der Kontrolle des 19-jähr. Hattorfers wurden Auffälligkeiten, die auf einen Drogenkonsum schließen ließen, festgestellt. Der anschließend durchgeführte Urintest ergab ein positives Ergebnis. Dem jungen Mann wurde darauf hin eine Blutprobe entnommen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Versuchter Einbruch

Osterode, Katzensteiner Straße, 09.01.15, 18.00 Uhr - 10.01.15, 18.00 Uhr. Im Tatzeitraum vom 09.01.15, 18.00 Uhr - 10.01.15, 18.00 Uhr, begaben sich bislang unbekannte Täter in Osterode, Katzensteiner Straße, auf das frei zugängliche Grundstück der ehemaligen Champignonfabrik. Hier versuchten diese gewaltsam eine Eingangstür aus Metall zu öffnen, um in eine Lagerhalle einzudringen. Das Vorhaben misslang, die Täter flüchteten. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Peine, 12. Januar 2015


Erdhaufen auf der Straße


Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kam es am Montag in den frühen Morgenstunden in Peine auf der Ostumgehung Stederdorf vom der BAB-Abfahrt in Rtg. Peine und im weiteren Verlauf auch im Ascherslebener Kreisel und der Ostrandstraße. Bei der Polizei ging die Meldung über die Gefahrenstelle gegen 07:15 Uhr ein. Hervorgerufen wurde die Behinderung durch verlorene Ladung eines Lkw, der von der Autobahn kommend in Richtung Peine unterwegs war. An dem Lkw hatte sich die hintere Ladeklappe geöffnet und so waren erhebliche Mengen an Erdaushub über die gesamte Strecke verstreut auf der Straße gelandet. Aus welchen Grund sich die Ladeklappe öffnete, ist zur Zeit noch nicht bekannt. Aufgrund der starken Verunreinigung und der damit verbundenen Gefahr für die Kraftfahrer musste die Strecke zeitweilig voll gesperrt werden. Davon betroffen waren auch die Abfahrten von der Autobahn A 2 aus beiden Richtungen und die Einmündung aus Essinghausen auf die Kreisstraße 69. Der Bauhof der Stadt Peine und die FFW Peine waren bis ca. 10:00 Uhr mit den Reinigungsarbeiten beschäftigt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------


Salzgitter, 12. Januar 2015

Fußgänger starb nach Unfall

Salzgitter-Lebenstedt, Kattowitzer Straße/Neißestraße, 09.01.2015, 10.00 Uhr. Am Freitagmorgen übersah eine 79-jährige Autofahrerin beim Rechtsabbiegen von der Kattowitzer Straße in die Neißestraße einen 78-jährigen Fußgänger, der die Neißestraße mit seinem Rollator überquerte und dann vom Auto erfasst wurde. Der Verletzte wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Sein Gesundheitszustand verschlechterte sich, so dass er nach Braunschweig verlegt wurde. In der Nacht zu Samstag verstarb er dann in Braunschweig.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Einbruch in Einfamilienhaus

Salzgitter-Thiede, Frankfurter Straße, 11.01.2015, 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr. Am Sonntag, zwischen 15 und 19 Uhr, hebelten unbekannte Täter an einem Einfamilienhaus an der Frankfurter Straße die Terrassentür auf. Sie entwendeten aus dem Haus Schmuck und Bargeld. Sie konnten mit der Beute unerkannt flüchten. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Fahren unter Alkoholeinfluss und ohne Führerschein

Salzgitter-Lebenstedt, Wildkamp, 11.01.2015, 13.35 Uhr. Ein 58-jähriger Autofahrer wurde am Sonntagmittag ohne Führerschein und unter Alkoholeinfluss auf der Straße Wildkamp von Polizeibeamten kontrolliert. Der Alcomat zeigte einen Wert von 1,42 Promille. Der Führerschein war ihm bereits rechtskräftig entzogen worden. Gegen den 58-Jährigen wird nun ermittelt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------


Wolfenbüttel, 12. Januar 2015

Wolfenbüttel: Schaufensterscheibe eingetreten

Sonntag, 11.01.2015, gegen 03:45 Uhr. Am frühen Sonntagmorgen, gegen 03:45 Uhr, wurde der Polizei eine Sachbeschädigung an einer Schaufensterscheibe zu einem Eiscafe in der Fußgängerzone, Lange Herzogstraße gemeldet. Ersten Ermittlungen zu Folge wurde die Scheibe offensichtlich mit Fußtritten durch einen bislang unbekannten Täter eingetreten. Der Sachschaden wird auf rund 1000,-- Euro geschätzt. Die Feuerwehr Wolfenbüttel übernahm die Sicherung des Cafes. Zeugenhinweise erbittet die Polizei unter 05331 / 933-0.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel: Containerbrand

Sonntag, 11.01.2015, gegen 23:50 Uhr. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Sonntagabend in der Leopoldstraße der Inhalt eines dort abgestellten Abfallcontainers in Brand. Das Feuer konnte durch die eingesetzte Feuerwehr schnell gelöscht werden. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden. Auch kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Hinweise: 05331 / 933-0.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel: vermutlich zwei PKW beschädigt und davongefahren

Samstag, 10.01.2015, 20:30 Uhr, bis Sonntag, 11.01.2015, 12:45 Uhr. Vermutlich gleich zwei in der Fritz-Fischer-Straße geparkte Autos streifte ein bislang unbekannter Autofahrer mit seinem Fahrzeug und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Erste Ermittlungen ergaben, dass der unbekannte Unfallverursacher in der Nacht von Samstag auf Sonntag vermutlich aus Richtung Juliusweg in Richtung Dr.-Heinrich-Jasper-Straße unterwegs war und die beiden ordnungsgemäß geparkten Autos seitlich beschädigt hatte. So wurde bei einem schwarzen Volvo der rechte Außenspiegel abgerissen und bei einem weißen Toyota der rechte, hintere Kotflügel beschädigt. Der Unfallverursacher fuhr anschließend davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweise erbittet die Polizei unter 05331 / 933-0.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Sickte: Einbruch - Schmuck und Bargeld entwendet

Sonntag, 11.01.2015, zwischen 16:00 Uhr und 22:15 Uhr. Nach Aufhebeln eines Fensters drangen unbekannte Täter am Sonntagabend während der Abwesenheit der Bewohner in ein Einfamilienhaus im Panneweg, Sickte, ein. Nach dem Durchwühlen der Räumlichkeiten wurde ersten Feststellungen zu Folge Bargeld, sowie Schmuck entwendet. Zur genauen Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise: 05331 / 933-0.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------


Wolfsburg, 12. Januar 2015

Königslutter: Überfall auf Tankstelle - Polizei sucht Kunden als wichtige Zeugen

Wolfsburg, Königslutter, Helmstedter Straße 11.01.2015, 06.37 Uhr. Am frühen Sonntagmorgen wurde in Königslutter eine Tankstelle von einem maskierten Täter überfallen. Der mit einer Schusswaffe bewaffnete Unbekannte erbeutete die Einnahmen aus einer Tageskasse einer Esso-Tankstelle. Offenbar waren noch Kunden anwesend. Der Täter flüchtete, eine sofort eingeleitete Fahndung verlief im Anschluss ohne Erfolg.
Den Ermittlungen nach betrat der Täter die Tankstelle an der Helmstedter Straße gegen 06.35 Uhr und bedrohte eine 20 Jahre alte Kassiererin. Zu dem Zeitpunkt des Überfalls waren noch Kunden anwesend, die jedoch bis zum Eintreffen der Polizei wieder gegangen waren. Mit der Beute von mehreren hundert Euro aus der Registrierkasse flüchtete der Räuber aus dem Verkaufsraum zu Fuß auf der Helmstedter Straße in Richtung Innenstadt. Der maskierte Täter, der während der Tat hochdeutsch sprach, war etwa 175 cm groß und trug eine dunkle Jacke mit aufgesetzter Kapuze.
Nach ersten Erkenntnissen gehen die Ermittler davon aus, dass sich der Gesuchte vor dem Überfall in dem Bereich des Tatortes aufgehalten hat, um einen günstigen Moment für sein Vorhaben abzupassen. Die Ermittler bitten Kunden der Esso-Tankstelle, die sich zwischen 06.00 Uhr und 07.00 Uhr in der Tankstelle aufgehalten haben, sich zu melden. Die Polizei erhofft sich von den Zeugen wichtige Erkenntnisse. Der Räuber lief zu Fuß aus dem Verkaufsraum, es sei aber nicht bekannt, ob er zur weiteren Flucht einen Pkw oder ein Fahrrad nutzte. Daher bitten die Beamten um Hinweise zu dem Überfall. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei Königslutter unter Telefon 05353-941050 in Verbindung.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfsburg: Drei Pkw aufgebrochen - Zeugen gesucht

Wolfsburg, Fallersleben, Lange Stücke 10.01.15 bis 12.01.15. Am Montag früh mussten drei Fahrzeugbesitzer in Fallersleben feststellen, dass Unbekannte ihre Fahrzeuge aufgebrochen und Elektronik entwendet haben. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 1800 Euro. Auf der Straße Lange Stücke hatten drei Pkw-Fahrer ihr Fahrzeug am Wochenende abgestellt. Im Zeitraum zwischen Sonnabend, 20.30 Uhr und Montag, 08.30 Uhr schlugen Diebe bei den Fahrzeugen die Seitenscheiben ein und stahlen Autoradios. Aus einem Wohnmobil entwendeten die Täter einen Fernseher mit Receiver sowie ein mobiles Navigationsgerät. Hinweise bitte an die Polizei in Fallersleben unter Telefon 05362/967000.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.