Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region/Jugendliche nach Konsum einer "Kräutermischung" zusammengebrochen

Braunschweig, 4. November 2015


Jugendliche nach Konsum einer "Kräutermischung" zusammengebrochen


Braunschweig, Westliches Ringgebiet 03.11.15, 08.00 Uhr. Auf dem direkten Weg von der Schule ins Krankenhaus ging es für eine 15-Jährige am Dienstagmorgen im westlichen Ringgebiet.
Das Mädchen hatte gemeinsam mit ihrer 13 Jahre alten Freundin auf dem Schulweg vor Unterrichtsbeginn eine sogenannte Kräutermischung als Joint geraucht. Daraufhin brach die Jugendliche kurze später in der Schule zusammen und übergab sich mehrfach. Sie wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht.
Die Polizei warnt ausdrücklich vor dem Konsum von Kräutermischungen. Auch wenn die Inhalte dieser künstlich hergestellten Rauschmittel nicht zwingend unter das Betäubungsmittelgesetz fallen, sind die Auswirkungen auf die Konsumenten häufig nicht kalkulierbar und gesundheitsschädigend.
----------------------------------------------------------------------------------

"Gefundener" Goldring war aus Blech

03.11.15, 14.40 Uhr Braunschweig, Stadtgebiet. Offensichtlich versucht ein Ganove zur Zeit im Stadtgebiet, falsche Goldringe zu versilbern. Am Dienstag hatte der Unbekannte auf der Casparistraße einen Passanten angesprochen, um einen angeblich gerade gefundenen Ring gegen einen kleinen Obolus an den Mann zu bringen.
Der Versuch scheiterte. Der Zeuge nahm den Ring, ohne zu bezahlen und ging damit zur Polizei. Dort stellte sich heraus, dass es sich bei dem Geschmeide bestenfalls um billigen Modeschmuck handelt.
Mit der Masche machten in den letzten Jahren Betrüger wiederholt Kasse, weil sie mit dem vermeintlich günstigen Angebot die Gier potentieller Schnäppchenjäger wecken konnten. Bei dem auch als "Autobahngold" gehandelten Blendwerk handelte es sich oft um nur oberflächlich bearbeitete Kupferromben im Wert von jeweils etwa 50 Cent.
----------------------------------------------------------------------------------

Neunjähriger mit Longboard vom Auto erfasst - Zeugenaufruf

03.11.15, 15.00 Uhr Braunschweig, Am Steinberg. Verletzt wurde gegen 15.00 Uhr in Broitzem ein neunjähriger Junge von einem bislang unbekannten Wagen. Der Schüler war auf seinem Longboard (großes Skateboard) sitzend vom Gehweg an der Einmündung Steinberg, Gustav-Harms-Straße auf die Straße gerollt.
Vermutlich hatte der Fahrer des roten Wagens das auf dem Rollbrett sitzende Kind beim Zurücksetzen übersehen. Der etwa 40-jährige Mann war anschließend ausgestiegen und hatte sich mit dem Jungen verständigt. Personalien wurden allerdings nicht ausgetauscht.
Die Verletzungen des Jungen wurden später akut und mussten ärztlich behandelt werden.
Der unbekannte Fahrer und mögliche weitere Zeugen sollen sich mit dem Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 0531 476 3935 in Verbindung setzen.
----------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsinsel übersehen

03.11.15, 17.55 Uhr Braunschweig, Mascheroder Weg. Weil sie nach eigenen Angaben vergessen hatte, das Licht am Auto einzuschalten, übersah eine 78-jährige Autofahrerin am Abend eine Verkehrsinsel an der Einmündung Mascherode Weg, Senefelder Straße. Die Frau überfuhr die Insel und demolierte dabei ihren Golf und zwei Verkehrszeichen. Es entstand Schaden von über 9.000 Euro.
Die Unfallaufnahme ergab, dass die Autofahrerin vom Linksabbiegerstreifen des Mascheroder Wegs geradeaus auf die Verkehrsinsel der Fußgängerfurt gefahren war.
Der Golf war anschließend nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
----------------------------------------------------------------------------------

Fahrradfahrer stürzt am Wiesental - Zeugenaufruf

03.11.15, 17.15 Uhr Braunschweig, Celler Heerstraße. Ungeklärt ist der Hergang eines Unfalls gegen 17.15 Uhr auf dem Radweg der Celler Heerstraße. In Höhe Wiesental war ein 77-Jähriger mit seinem Elektrorad nach einem Bremsmanöver zu Fall gekommen und hatte sich verletzt.
Der 77-Jährige gab bei der Unfallaufnahme an, dass ihm ein Auto die Vorfahrt genommen hätte. Der 19-Jährige Focusfahrer dagegen behauptet, in der Einmündung lediglich an der Haltlinie zur Hauptstraße gestanden zu haben. Zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge war es nicht gekommen.
Zeugen sollten sich mit dem Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 0531 476 3935 in Verbindung setzen.
----------------------------------------------------------------------------------

Autofahrer war "dunkelblau"

03.11.15, 18.10 Uhr Braunschweig, Weststadt. Mit voraussichtlich mehr als 2,4 Promille Alkohol im Blut war am Abend ein 34-jähriger Autofahrer in der Weststadt unterwegs. Eine Fahrerlaubnis hat der Mann nach eigenen Angaben bereits nicht mehr.
Bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle hatten Polizeibeamte den Mann angehalten. Bei der Überprüfung fiel den Beamten die deutliche Alkoholfahne des 34-Jährigen auf.
Nach der fälligen Blutprobe stellten die Ermittler die Autoschlüssel des Mannes vorsichtshalber sicher.
----------------------------------------------------------------------------------

Gifhorn, 4. November 2015


Hund ausgesetzt


Wesendorf, Am Badesee, 31.10.2015, 09:00 bis 16:00 Uhr. Wie erst jetzt bekannt wurde, hatte ein polizeilich bekannter 24-Jähriger am Samstag, 31.10.2015, in der Zeit von 09:00 bis 16:00 Uhr im Bereich Badesee in Wesendorf einen Schäferhund an einem Baum angeleint und sich selbst überlassen. Das ausgesetzte Tier wurde durch den Tierschutz Ribbesbüttel in Obhut genommen. Der vermutliche Täter ist der Polizei bereits einschlägig bekannt, aber zur Zeit nicht aufzufinden. Gegen ihn wird wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.
----------------------------------------------------------------------------------

Osterode, 4. Noevmber 2015

Einbruch in Wohnhaus

Osterode, Schillerstraße, 03.11.15, 17.00 Uhr - 23.15 Uhr. Am Dienstag zwischen 17.00 Uhr und 23.15 Uhr kam es zu einem Einbruchsdiebstahl aus einem Wohnhaus in der Schillerstraße in Osterode. Unbekannte Täter drangen nach gewaltsamen Öffnen der Terrassentür in die Räumlichkeiten ein und entwendeten diverse Wertgegenstände. Die Täter dürften vmtl. mit einem Fahrzeug unterwegs gewesen sein, den sie während der Tatausführung im Bereich der Schillerstraße abgestellt hatten. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
----------------------------------------------------------------------------------

Peine, 4. November 2015

Einbruch in Gartenlaube

In dem Zeitraum von Dienstag letzter bis Dienstag dieser Woche schlugen bisher nicht bekannte Täter in Peine, Am Silberkamp, im Kleingartenverein Sorgenfrei e. V., die Fensterscheibe einer Gartenlaube ein und entwendeten daraus ein Kabeltrommel. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 225 Euro.
----------------------------------------------------------------------------------

Baucontainer aufgebrochen

In der Nacht zu Dienstag wurden in Peine, Woltorfer Straße, auf der Baustelle des neuen Seniorenheims zwei Baucontainer von Unbekannten aufgebrochen. Aus den Containern wurden diverse Werkzeuge entwendet. Darüber hinaus entwendeten die nicht bekannten Personen auch aus dem Neubau einige Werkzeuge, nachdem sie mit dem im Container aufgefundenen Schlüssel die Baustellentüren geöffnet hatten. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest.
----------------------------------------------------------------------------------

Navigationsgerät entwendet


Wie jetzt bei der Polizei angezeigt wurde, ist in der vergangenen Wochen in der Nacht zu Freitag in Peine auf der Hölderlinstraße die Scheibe der Beifahrertür eines Wohnmobils eingeschlagen und aus dem Fahrzeug ein Navigationsgerät entwendet worden. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 600 Euro.
----------------------------------------------------------------------------------

Trunkenheit im Straßenverkehr

Gestern Abend gegen 21:10 Uhr ist in Lengede, auf dem Gärtlingsweg, ein 34-jähriger Mann mit seinem Pkw nach einem Zeugenhinweis von der Polizei kontrolliert worden. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand. Ein von ihm durchgeführter Alkotest ergab einen AAK-Wert von 1,85 Promille. Dem Mann erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss.
----------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsunfallfluchten

In Edemissen, Zum Osterberge, wurde am Dienstag in der Zeit von 11:00 Uhr bis 11:30 Uhr ein dort abgestellter Pkw VW Golf von einem anderen Verkehrsteilnehmer beschädigt. Der Verursacher, der den Außenspiegel abgefahren hatte, entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Begleichung des von ihm verursachten Sachschadens zu kümmern.
Eine weitere Unfallflucht gab es am Dienstag, in der Zeit von 11:15 Uhr bis 12:30 Uhr in Peine, Fröbelstraße, in der Nähe der dortigen Kindertagesstätte. Hier wurde ein Audi A 4 von einem nicht bekannten Verkehrsteilnehmer, vermutlich beim Ein-/ oder Ausparken beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerkannt, ohne den von ihm verursachten Schaden in Höhe von ca. 2.500,- Euro zu regulieren.
----------------------------------------------------------------------------------

Salzgitter, 4. November 2015


Verkehrsunfall mit einer verletzten Fußgängerin


Salzgitter-Lebenstedt, Theodor-Heuss-Straße/Humboldtallee, 03.10.2015, 18.00 Uhr. Am Dienstagabend wurde eine 17-jährige Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Eine 66-jährige Autofahrerin wollte von der Theodor-Heuss-Straße nach links und in die Humboldtallee abbiegen. Dabei übersah sie die Fußgängerin, die die Humboldtallee überquerte und erfasste sie mit dem Auto.
----------------------------------------------------------------------------------

Diebstahl eines Caddys

Salzgitter-Thiede, Dr.-Wilhelm-Höck-Ring, 02.11.2015, 17.30 Uhr bis 03.11.2015, 07.00 Uhr. In der Nacht von Montag auf Dienstag entwendeten unbekannte Täter einen grauen VW Caddy, mit dem Kennzeichen: SZ-S 3611, der auf einem Parkplatz am Dr.-Wilhelm-Höck-Ring gestanden hatte. Schaden: rund 10000 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0.
----------------------------------------------------------------------------------

Einbruch in Pkw

Salzgitter-Lebenstedt, Westfalenstraße, Parkplatz "Am Salzgittersee", 03.11.2015, 16.30 Uhr bis 17.45 Uhr. Unbekannte Täter manipulierten am Türschloss eines VW Lupo, der auf dem Parkplatz Am Salzgittersee stand, und entwendeten dann aus dem Auto 4 Sommerreifen und einen CD-Wechsler. Schaden: rund 900 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0.
----------------------------------------------------------------------------------

Fahrraddiebstähle

Salzgitter-Lichtenberg, Kornstraße und Reitling, 02.11.2015 bis 03.11.2015, 08.00 Uhr. In der Nacht von Montag auf Dienstag machten sich unbekannte Täter in Lichtenberg an Gebäuden zu schaffen und entwenden Fahrräder. In der Kornstraße entwendeten sie aus einem unverschlossenen Stall drei Fahrräder im Wert von 1350 Euro. Aus einer ebenfalls unverschlossenen Garage an der Straße Reitling entwendeten die Täter ein Damenfahrrad und ein Paar Wanderstiefel im Wert von 350 Euro. Außerdem machten sich die Täter an einem Geräteschuppen an der Straße Sültge zu schaffen und versuchten, die Tür aufzuhebeln, was aber misslang. Einen Einbruchsversuch in ein Mehrfamilienhaus an der Burgbergstraße glückte ebenfalls nicht, die Eingangstür hielt den Hebelversuchen stand. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0.
----------------------------------------------------------------------------------

Fahren unter Drogeneinfluss

Salzgitter-Lebenstedt, Erich-Ollenhauer-Straße, 03.11.2015, 22.15 Uhr. Am Dienstagabend wurde ein 37-jähiger Autorfahrer auf der Erich-Ollenauer-Straße von Polizeibeamten kontrolliert. Für die Beamten gab es Hinweise, die auf einen Drogenkonsum hindeuteten. Der Drogenschnelltest zeigte dann auch ein positives Ergebnis, so dass im Anschluss eine Blutprobe erfolgte. Außerdem wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
----------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 4. November 2015

Schuppen aufgebrochen

Samstag, 31.10.2015, 10.00 Uhr bis Dienstag, 03.11.2015, 14.00 Uhr. Bislang unbekannte Täter gelangten vermutlich durch Überklettern des Zaunes auf das Gelände eines Tennisvereins in der Fümmelser Straße. Dort brachen sie zwei Schlösser eines Holzschuppens auf und entwendeten daraus einen Rasenmäher sowie zwei Kisten Bier. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 150 Euro. Die Polizei Wolfenbüttel bittet um Zeugenhinweise (Tel. 05331/9330).
----------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel: Pkw gestohlen

Montag, 02.11.2015, 18.00 Uhr bis Dienstag, 03.11.2015, 06.30 Uhr. In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde ein schwarzer Seat Leon, mit dem amtlichen Kennzeichen WF-X 303, durch unbekannte Täter entwendet. Der 38-jährige Eigentümer hatte sein Fahrzeug am frühen Montagabend am Fahrbahnrand der Hoffmann-von-Fallersleben-Straße zum Parken abgestellt und musste am Dienstagmorgen feststellen, dass der Pkw entwendet worden war. Der Zeitwert des Fahrzeugs beträgt etwa 2000 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel (Tel. 05331/9330)
----------------------------------------------------------------------------------

Erkerode: Müllcontainer brannte

Dienstag, 03.11.2015, 17.10 Uhr. Am späten Dienstagnachmittag geriet auf dem Gelände der Neuerkeroder Stiftung ein Restmüllcontainer aus bisher ungeklärter Ursache in Brand. Durch das Feuer wurde auch ein angrenzender Zaun beschädigt. Bei Eintreffen der Polizei war der Brand bereits durch die Freiwillige Feuerwehr Sickte gelöscht worden. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht benannt werden. Die Polizei Wolfenbüttel bittet um Zeugenhinweise (Tel. 05331/9330).
----------------------------------------------------------------------------------

Cremlingen: Zwei Menschen bei Unfall verletzt

Dienstag, 03.11.2015, 17.15 Uhr. Durch einen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 1 zwischen Kreisel und der Anschlussstelle Cremlingen wurden am Dienstagnachmittag zwei Personen verletzt. Der 38-jährige Fahrer eines Opel Zafira war auf einen verkehrsbedingt stehenden PKW Nissan aufgefahren, der von einem 39-jährigen Mann gefahren wurde. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Nissan auf einen stehenden Opel Zafira einer 42-jährigen Frau sowie auf einen Opel Corsa einer 34-jährigen Fahrerin aufgeschoben. Der 39-jährige Fahrer des PKW Nissan sowie sein 8-jähriger Sohn wurden mit dem Krankenwagen in das Klinikum Holwedestraße in Braunschweig zugeführt. Sein Fahrzeug sowie das unfallverursachende Fahrzeug waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 14.000 Euro geschätzt.
----------------------------------------------------------------------------------

Wolfsburg, 4. November 2015

Polizei warnt: Trickdieb gab sich als Handwerker aus

Wolfsburg, Rabenbergstraße 29.10.15. Mehrere Schmuckstücke aus Gold erbeutete ein unbekannter Trickdieb am Vormittag des 29. Oktober in der Wohnung einer 82 Jahre alten Wolfsburgerin. Der Wert des Diebesgutes steht noch nicht fest. Im Laufe dieses Donnerstagvormittags habe es an ihrer Wohnungstür in der Rabenbergstraße geklingelt, so die 82-Jährige. Der Unbekannte gab vor, Mitarbeiter der Wasserwerke zu sein und eine Karte als angeblichen Ausweis vorgezeigt. Es seien die Wasserleitungen hinsichtlich des Keimgehaltes des Trinkwassers zu überprüfen, erläuterte der dreiste Täter. Es ist nicht ausgeschlossen, dass der redegewandte Dieb einen Komplizen hatte, der unbemerkt die Wohnung betrat und das Diebesgut ergriff.
Seit Jahren gebe es diese Masche, so ein Beamter, bei der unter einem Vorwand versucht werde, in die Wohnung der späteren Opfer zu gelangen. Wichtig sei es, sich ruhig Zeit zu nehmen, um richtig den Ausweis des Handwerkers anzuschauen. Bestehen Zweifel an der Echtheit, haben reale Handwerker nichts gegen einen Rückruf in dem entsendenden Handwerksbetrieb.
----------------------------------------------------------------------------------

16 Jahre alter VW Golf gestohlen - Zeugen gesucht

Wolfsburg, Allensteiner Straße 03.11.15, 17.50 - 21.10 Uhr. Am frühen Dienstagabend wurde im Stadtteil Wohltberg ein VW Golf im Wert von 1.000 Euro entwendet. Der silbergrau lackierte 16 Jahre alte Golf habe in dem Zeitraum zwischen 17.50 Uhr und 21.10 Uhr auf einem Anwohnerparkplatz vor einem Mehrfamilienhaus in der Allensteiner Straße gestanden, so ein Beamter. Bislang liegen keine Hinweise auf die Täter vor. Zeugen wenden sich bitte an die Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460.
----------------------------------------------------------------------------------

Polizei Wolfsburg sucht Unfallzeugen


Wolfsburg, Rügener Weg / An der Sonnenwiese 03.11.15, 18.10-18.30 Uhr. Die Polizei Wolfsburg sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall im Stadtteil Laagberg im Bereich des Neubaugebietes Freibad West. Den Ermittlungen nach wurden vermutlich durch den Fahrer eines noch unbekannten Sattelaufliegers beim Abbiegen vom Rügener Weg auf die Straße An der Sonnenwiese mehrere Teilstücke eines Bauzaunes mitgerissen, eine große Hinweistafel erheblich beschädigt und ein Verkehrsschild samt Fuß aus dem Erdgereich gerissen. Trotz des Schadens setzte der unbekannte Fahrer seine Fahrt fort. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Unfallflucht eingeleitet.
Eine Zeugin hatte um 18.30 Uhr sowohl mehrere umgekippte und beschädigte Bauzäune, die auch mitten auf der Straße stehen, als auch ein aus dem Erdreich gerissenes Verkehrsschild gemeldet. Aufgrund der vorgefundenen Spuren gehen wir davon aus, dass der Lkw-Fahrer über etwa 40 Meter nach rechts von der Fahrbahn in den unbefestigten Seitenraum abkam, so ein Beamter. Die Bauzäune haben ursprünglich neben der Fahrbahn im Kurvenbereich gestanden. Dort habe sich auch die Informationstafel befunden. Mehrere Teilstücke des Zaunes seien über eine Strecke von 15 bis 20 Metern mitgeschleift worden, erläutert ein Ermittler. Da um 18.10 Uhr die Strecke nach ersten Hinweisen noch intakt war, bleibe für den Unfall ein Zeitraum von 20 Minuten. Beobachtungen zu dem Unfall oder zu dem davonfahrenden Lkw-Fahrer nimmt die Polizeiwache unter Telefon 05361-46460 entgegen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.