Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region/Helmstedt: Überfall auf Getränkemarkt

Goslar, 8. August 2015

33-Jähriger zeigt Raub an

Wie der Polizei angezeigt wurde, soll es am Freitagabend in der Baßgeige zu einem Raubüberfall zum Nachteil eines 33-Jährigen gekommen sein. Wie der Einbecker erklärte, will er von mehreren Personen angegriffen worden sein. Anschließend hätten diese ihm sein E-Bike und Bargeld weggenommen und seien unerkannt verschwunden. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Geschehens sich bei ihr unter 05321 339-0 zu melden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Diebstahl einer Handtasche

In einem günstigen Moment schnappte der Dieb kurz nach Mitternacht am Samstag zu. Eine 36-jährige Goslarerin hatte kurz ihre Handtasche im Außenbereich einer Gaststätte am Marktplatz unbeobachtet zurückgelassen. Als sie nach wenigen Augenblicken zurückkehrte, musste sie feststellen, dass jemand die Tasche samt Inhalt geklaut hatte. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei unter 05321 339-0 zu melden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Trunkenheitsfahrt

Für einen 30-jährigen Winsener endete seine Autofahrt am Samstag, gegen 02 Uhr, in einer Polizeikontrolle auf der Hildesheimer Straße. Hierbei mussten die Beamten feststellen, dass der Mann mit 2,0 Promille unterwegs war. Daraufhin wurde ein Strafverfahren eingeleitet, eine Blutprobe genommen, der Führerschein beschlagnahmt und die Weiterfahrt untersagt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Helmstedt, 8. August 2015

Überfall auf Getränkemarkt - Täter flüchtig - Polizei bittet um Hinweise

Helmstedt, Elzweg 07.08.15, 19.55 Uhr. Am Freitagabend erbeutete in der Helmstedter Innenstadt ein unbekannter Täter bei einem Raubüberfall auf einen Getränkemarkt mehrere hundert Euro. Der Täter flüchtete mit den Tageseinnahmen zu Fuß. Eine sofortige Fahndung verlief im Anschluss ohne Erfolg.
Den Ermittlungen nach betrat der Räuber kurz vor Ladenschluss um 19.55 Uhr den Hol'Ab-Getränkemarkt am Elzweg und bedroht zwei Angestellte. Mit dem Bargeld aus einer Registrierkasse flüchtete der maskierte Täter vorbei an einem Kundenpaar, das gerade das Geschäft betrat, und lief den Elzweg nach Osten in Richtung Innenstadt. Der etwa 180 cm große Unbekannte mit blonden Haaren trug eine Skimaske und eine Sonnenbrille. Er war mit einem dunklen T-Shirt und grüner kurzer Hose bekleidet. Der Räuber hatte einen osteuropäischen Akzent.
Vermutlich hielt sich der Täter bereits vor der Tat in dem Bereich des Marktes auf, um einen günstigen Moment für sein Vorhaben abzupassen. Zeugen des Überfalls setzen sich bitte mit der Polizei Helmstedt unter Telefon 05351-5210 in Verbindung. Die Ermittler hoffen insbesondere auf Hinweise zu dem weiteren Fluchtweg des Täters.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Osterode, 8. August 2015

Traktorgespann beschädigt 4 Autos

Osterode, Northeimer Straße/Einmündung Schwimmbadstraße, Fr., 07.08.2015, 16.30 Uhr. Eine 17-jährige Traktorfahrerin biegt mit ihrem Gespann, bestehend aus einem Traktor mit zwei mitgeführten Anhängern, von der Northeimer Straße in die Schwimmbadstraße ein. Bei dem Einbiegevorgang scheren die Anhänger aus, der Traktor wird dadurch herumgerissen und prallt gegen einen geparkten Pkw. Dieser Pkw gerät durch den Aufprall nach vorn in Bewegung und schiebt dabei noch drei weitere parkende Fahrzeuge zusammen. An allen an dem Unfall beteiligten fünf Fahrzeugen entsteht ein Gesamtsachschaden von ca. 9500 Euro.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Peine, 8. August 2015

In Bäckerei eingebrochen

Ein unbekannter Täter warf mit einem Stein Freitagnacht gegen 04.05 Uhr in Klein Bülten, Alt-Klein-Bülten, die Eingangstür einer dortigen Bäckerei ein. Durch das entstandene Loch in der Tür konnte der Täter anschließend in die Bäckerei einsteigen. Dort suchte er nach dem Code für den Tresor. Als er diesen auch noch gefunden hatte, konnte der Dieb die Geldbombe mit der Tageseinnahme entwenden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Flucht ergriffen und Hauswand gerammt

Ein Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person (40 Jahre) und einem zur Zeit nicht mehr bewohnbaren Haus ereignete sich Samstagnacht gegen 02.21 Uhr in Hohenhameln/Ot Clauen, Peiner Landstraße. Die Peine Polizei erhielt einen telefonischen Hinweis auf einen sehr langsam fahrenden Pkw , der zudem noch in starken Schlangenlinien die B 494 in Richtung Hildesheim fahren sollte. In der Ortschaft Hohenhameln konnte der Pkw Mitsubishi von einer Funkstreifenwagenbesatzung angetroffen werden. Als die Beamten den Pkw zum Anhalten aufforderten, mißachtete er diese und erhöhte seine Geschwindigkeit auf 140 km/h. In der Ortsdurchfahrt Clauen kam dann der Fahrzeugführer in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach einen massiven Metallzaun und prallte frontal gegen eine Hauswand. Anschließend wurde das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn zurückgeschleudert und blieb auf der Seite liegen . Durch die Feuerwehr konnte der Fahrzeugführer aus Hildesheim dann befreit werden. Er kam - zum Glück nur leicht verletzt - ins Hildesheimer Klinikum, wo am Morgen schon wieder nach Hause entlassen werden konnte. Am Wohnhaus entstand erheblicher Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Es wurde provisorisch abgestützt und ist vorläufig nicht bewohnbar. Es soll am heutigen Tag durch einen Statiker begutachtet werden. Das Haus ist zur Zeit nicht bewohnt. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Beim Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen, da er bei der Unfallaufnahme angab, unter Medikamenteneinfluß zu stehen . Die Bundesstraße war für circa 1 Stunde voll gesperrt für den Fahrzeugverkehr.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------


Salzgitter, 8. August 2015

Drogeneinfluss

Freitagmittag wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Schilfufer festgestellt, dass der 30-jährige Pkw-Führer unter Einfluss von Drogen gefahren ist. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Der Verkehrsverstoß kostet mindestens 500.- EUR. Dazu wird gegen den Mann wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz strafrechtlich ermittelt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Rasanter BMW-Fahrer

Freitagabend gegen 21:30 Uhr zog ein 24-jähriger BMW-Fahrer durch sein exzessives Fahrverhalten auf der Konrad-Adenauer-Straße die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann in der jüngeren Vergangenheit bereits mehrfach durch Verkehrsverstöße unangenehm aufgefallen ist. Er erhielt Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen der Verkehrsverstöße und Lärmbelästigung. Zudem wird ein Bericht an die Führerscheinstelle gesandt, um die generelle Eignung zum Führen eines Kraftfahrzeuges zu überprüfen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsinsel überrollt

Am Freitag kam es gegen 22:30Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Humboldtallee. Nahe der Einmündung zur Theodor-Heuss-Straße überfuhr ein Pkw eine Verkehrsinsel nebst Standrohr und Schild. Anschließend flüchtete der Verursacher. Der Vorfall wurde von Zeugen beobachtet. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Ausgerastet

Am Samstag früh gegen 03:00 Uhr rastete in der Schubertstraße ein 56-Jähriger in seiner Wohnung aus und warf Blumentöpfe aus dem Fenster. Getroffen wurde niemand. Allerdings handelte sich der Mann eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen ruhestörenden Lärms ein.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 8. August 2015

Betrunkener Fahrradfahrer

Wolfenbüttel, Salzdahlumer Straße, Samstag, 08.08.2015, 00:34 Uhr. Der 45 Jahre alte Fahrradfahrer befuhr die Salzdahlumer Straße in Schlangenlinien. Zudem war die Beleuchtung seines Fahrrades nicht eingeschaltet. Daraufhin wurde er von einer Funkstreifenwagenbesatzung kontrolliert. Beim Absteigen vom Fahrrad kam der Fahrradfahrer alkoholbedingt ins Straucheln. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest führte zu dem Wert 1,90 "Promille". Gegen den Fahrradfahrer wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Brand eines Holzlagers und eines Schuppens

Groß Flöthe, Oderwaldstraße, Samstag, 07.08.2015 / 23:26 Uhr und 08.08.2015 / 03:40 Uhr. In Groß Flöthe kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu zwei Bränden. Zunächst, um 23:26 Uhr, geriet ein Geräteschuppen in Brand. Später, ab 03:40 Uhr, brannte ein Schuppen. Im weiteren Verlauf dieses Brandes griffen die Flammen zunächst auf ein als Holzlager genutztes Carport und später auf ein benachbartes Gartenhaus über. Der Brand wurde durch einen Nachbarn entdeckt und gemeldet. Die Höhe des Gesamtschadens wird auf 10.000 Euro geschätzt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.